Save the date: MALLORCA im Herbst 24. bis 26. Okt. 2019, MALLORCA im Frühling 12. bis 14. März 2020, NEU MALLORCA im Mai 14. bis 16. Mai 2020, MALLORCA im Herbst 22. bis 24. Okt. 2020

Durchführung sicher, Anmeldung noch möglich!

Mehr zum Seminar "Arbeitsrecht" auf Mallorca vom 12. bis 14. März 2020

3 x 5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Arbeitsrecht
15, 10 oder 5 Stunden Fortbildung buchbar!

 

Donnerstag, den 12. März 2020, 08.30 bis 13.45 Uhr und

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Arbeitsrecht

Freitag, den 13. März 2020, 08.30 bis 13.45 Uhr

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Arbeitsrecht

Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht - Aktuelle Rechtsprechung und neue Gesetze

Referent: Rechtsanwalt Dietrich Boewer, Vors. Richter am LAG Düsseldorf a.D., Anwaltskanzlei CMS Hasche Sigle, Köln

 

Das Seminar umfasst immer neueste bis tages-aktuelle Rechtsprechung und die aktuellen gesetzlichen Entwicklungen aus Berlin und Brüssel, die der Referent in gewohnter Weise aus anwaltlicher Sicht und im Gesamtkontext erläutert.

Im Einzelnen:

  • Aktuellste Rechtsprechung des BAG
  • Aktuelle Entscheidungen des EuGH
  • Neue Rechtsprechung zum AGG und zur AGB-Kontrolle
  • Neuere Rechtsprechung zur Befristung und zum allgemeinen Arbeitsrecht (Urlaub, Entgeltfortzahlung ohne Arbeitsleistung, Annahmeverzug , u.a.)
  • Neue Rechtsprechung zum Betriebsübergang und zur Kündigung
  • Neuere Rechtsprechung zum kollektiven Arbeitsrecht

Samstag, den 14. März 2020, 08.30 bis 11.00 Uhr

2,5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Arbeitsrecht

Thema: Arbeitsrechtliche Probleme im Zusammenhang mit Home Office

Referent(en): Olaf Möllenkamp, Richter und stellv. Direktor am Arbeitsgericht Lübeck

 

Das Homeoffice erfreut sich bei Arbeitnehmern und Arbeitgebern ungebrochener Beliebtheit. Auch im Zuge des agilen Arbeitens erhalten ortsflexible Arbeitsmöglichkeiten einen immer größeren Stellenwert. Während der Gesetzgeber mit Regelungen zum Homeoffice insgesamt hinterher hinkt, werden betrieblich – teilweise unter Einbeziehung des Betriebsrats, teilweise ohne – individuelle Regelungen getroffen, die Arbeitnehmern das Arbeiten in den eigenen vier Wänden ermöglichen soll. Mit zunehmender Inanspruchnahme ergeben sich jedoch auch zunehmend Unsicherheiten und Streitfälle. Viele davon haben mittlerweile auch die Arbeitsgerichte erreicht, allerdings ohne dass sich eine einheitliche Linie abzeichnet.

  • Vereinbarung und Anspruch auf Homeoffice
  • Zuweisung von Homeoffice und Kündigung wegen verweigertem Homeoffice?
  • Arbeitszeit und Dokumentationsfragen
  • Kontrollrechte und -möglichkeiten, Zutrittsgewährung
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Steuerliche Auswirkungen und Gestaltungsmöglichkeiten
  • Sozialversicherungsrechtliche Fragestellungen
  • Weisungsrecht im Homeoffice und Fragen des Betriebsrisikos
  • Rechtssichere Beendigung des Homeoffice
  • Technische Ausstattung, Daten- und Geheimnisschutz
  • Kostentragung und Kostenerstattung
  • Versicherungsschutz und Haftungsfragen
  • Mitbestimmungsrechtliche Fragen

Samstag, den 14. März 2020, 11.15 bis 13.45 Uhr

2,5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Arbeitsrecht

Thema: Sachstand Beschäftigtendatenschutz nach der EU-DSGVO und BDSG-Reform

Referent(en): Olaf Möllenkamp, Richter und stellv. Direktor am Arbeitsgericht Lübeck

 

Die seit dem 25.05.2018 geltende EU-Datenschutzgrundverordnung zeigt zunehmend Wirkung im deutschen Arbeitsrecht. Trotz Bereichsausnahme für den deutschen Beschäftigtendatenschutz in § 26 BDSG zeigt die DSGVO umfassende Auswirkungen auf die Typik eines Arbeitsverhältnisses. Auffällig ist insbesondere die gewachsene Sensibilität der Arbeitnehmer für "ihren" neuen Datenschutz, verbunden mit einer intensiveren Geltendmachungspraxis vor dem Arbeitgericht und den Aufsichtsbehörden. Auch die Handhabungspraxis der Datenschutzaufsicht unter Verhängung teilweise erheblicher Bußgelder zeigt, dass der neue Datenschutz in der Unternehmenswirklichkeit angekommen ist. Der anhaltende und sich stetig verstärkende Trend der Digitalisierung wird weiterhin intensive Auswirkungen auf die unterschiedlichsten Situationen eines Arbeitsverhältnisses (Bewerberdaten, Verhaltenskontrolle, Personaldatenverwaltung, Daten über Leistungskennzahlen, Mitbestimmungsaspekte u.v.a.m.) haben.

Im Einzelnen:

  • Die Struktur im Datenschutzrecht und ihre Auswirkungen auf das deutsche Arbeitsrecht
  • Beschäftigtendatenschutz nach EU-DSGVO und nach § 26 BDSG
  • Rechte der Arbeitnehmer: Hotspots Auskunfts- und Löschungsansprüche
  • Pflichten des Arbeitgebers im neuen Datenschutzrecht
  • Informationspflichten und Einwilligungsmöglichkeiten
  • Beweislastfragen, Verwertungsverbote, Haftungs- und Entschädigungsperspektiven
  • Aktuelle Auswirkungen auf betriebliche Standardsituationen: Videoüberwachung, Detektiveinsatz, Softwaresysteme u.v.m.
  • Datenschutzverstöße als Kündigungsgrund
  • Auswirkungen von Datenschutzwidrigkeit auf das Weisungsrecht und etwaigen Pflichtenverstöße von Arbeitnehmern
  • Rolle des Datenschutzbeauftragten nach neuem Recht
  • Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats und Auswirkungen auf Datensituationen im Arbeitsverhältnis
  • Aktuelle Rechtsprechung zum Datenschutz im Arbeitsverhältnis

 

Unser neuer Zeitplan - täglich:

08.30 bis 11.00 Uhr - 2,5 h Unterricht
11.00 bis 11.15 Uhr - Kaffeepause mit Obst, Snacks und Süßem
11.15 bis 13.45 Uhr - 2,5 h Unterricht

Nachmittags haben Sie nun mehr Zeit zur freien Verfügung! Kombinieren Sie den attraktiven Tagungsort mit Ihrer persönlichen Freizeitgestaltung!

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, nachmittags und / oder abends mit anderen Teilnehmern an einem Rahmenprogramm teilzunehmen!

 

Tagungshotel Seminar Arbeitsrecht:

Hotel H10 Punta Negra****
C/ Punta Negra, 12
E-07181-Costa d'en Blanes
Tel.: 0034 971 68 07 62
Fax: 0034 971 68 39 19
EMail: h10.puntanegra@h10hotels.com
WEB: https://www.h10hotels.com/es/hoteles-mallorca/h10-punta-negra
Hotelanlage an imposanter Felszunge bei Portal Nous, in ruhiger Lage direkt am Meer gelegen.

Näheres zum Tagungshotel Hotel H10 Punta Negra****

Teilnahmegebühren Mallorca 2020:

€ 590,- umsatzsteuerfrei (15 Zeitstunden)
€ 450,- umsatzsteuerfrei (10 Zeitstunden)
€ 290,- umsatzsteuerfrei (5 Zeitstunden)

Unsere Leistungen:

- täglich 5 Stunden Unterricht gem. § 15 FAO mit Topreferenten
- kostenloser Empfang am Vorabend (einschl. Begleitperson)
- umfangreiche Pausenverpflegung täglich mit Kaffee, Tee, Früchten, Gebäck, Snacks (landestypisch)
- Tagungsgetränke
- umfangreiches, ausgedrucktes, gebundenes Skript (auf Wunsch als PDF)
- attraktives Rahmenprogramm für Sie und Ihre Begleitperson(en)
- 100% Durchführungsgarantie

Zur Anmeldung MALLORCA März 2020:

Mallorca 12./13./14. März 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Sozialrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht,

Menü