Fortbildungsseminar "Gesellschaftsrecht Intensiv" in München am 10. Juli 2020

Freitag, den 10. Juli 2020, von 8.30 Uhr bis 19.45 Uhr
10 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Handel- und Gesellschaftsrecht
Teil 2: zugleich 5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Steuerrecht
10, 7,5 oder 5 Stunden Fortbildung buchbar!

Seminar-Kennziffer: 12020304

Tagungsort:

Eurostars Book Hotel****
Schwanthalerstr. 44
80336 München
250m vom Hauptbahnhof, an der Kreuzung Schwanthalerstr./Goethestr.
mehr Infos zum Tagungsort: http://www.eurostarsbookhotel.com/kontakt-und-karte.html 

Teil 1: 08.30 bis 13.45 Uhr - 5 Zeitstunden

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Handel- und Gesellschaftsrecht

Thema: Aktuelle Rechtsprechung des BGH im GmbH- und Aktienrecht

Referent(en): NEU: Prof. Dr. Dörte Poelzig M.jur. (Oxon), Inhaberin des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Deutsches und Internationales Wirtschaftsrecht an der Universität Leipzig

 

Die Veranstaltung fasst die wesentliche Entwicklung der höchstrichterlichen Rechtsprechung der letzten Zeit zum Kapitalgesellschaftsrecht kompakt zusammen. Die Referentin beleuchtet dabei insbesondere die Rechtsprechung des für das Gesellschaftsrecht zuständigen 2. Zivilsenats zum GmbH- und Aktienrecht. Sie systematisiert und kommentiert die wichtigsten Entscheidungen:

Zum Recht der GmbH u.a.:

  1. Arbeitnehmereigenschaft des GmbH-Geschäftsführers: BGH, Urt. v. 26.3.2019 – II ZR 244/17 und BGH, Urt. v. 1.10.2019 – II ZR 386/17
  2. Keine analoge Anwendung des § 179a AktG bei Übertragung des gesamten GmbH-Vermögens: BGH, Urt. v. 8.1.2019 – II ZR 364/18
  3. Enthaftung des GmbH-Geschäftsführers durch Ressortaufteilung: BGH, Urt. v. 6.11.2018 – II ZR 11/17
  4. Mängelgewährleistung beim Kauf von GmbH-Anteilen: BGH, Urt. v. 26.9.2018 – VIII ZR 187/17
  5. Actio pro socio in der GmbH & Co. KG: BGH, Urt. v. 19.12.2017 – II ZR 255/16

Zum Recht der Aktiengesellschaft u.a.:

  1. Variable Vorstandsvergütung: BGH, Urt. v. 24.9.2019 - II ZR 192/18
  2. „Verjährungskarussell“ im Organhaftungsrecht: BGH, Urt. v. 18.9.2018 – II ZR 152/17
  3. Wahl des Aufsichtsratsmitglieds unter Abweichung von Kodex-Empfehlungen: BGH, Urt. v. 9.10.2018 – II ZR 78/17
  4. Berichtigung der notariellen Hauptversammlungsniederschrift: BGH, Urt. v. 10.10.2017 – II ZR 375/15

"Tagesaktuelle" Entscheidungen werden selbstverständlich von den Referenten aufgenommen!

Teil 2: 14.15 bis 19.45 Uhr - 5 Zeitstunden

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Handels- und Gesellschaftsrecht oder im Steuerrecht

Thema: Must-Haves zum Verständnis von Bilanzen und BWA

Referent(en): NEU: Diplom-Ökonom Nikolaj Schmolcke, Hamburg/Köln, CFO Lufthansa Gruppe International, CEO Finanzholding/Director Finance bei Vapiano, über 70 aktiv erstellte Jahresabschlüsse

 

 

Wer braucht es nicht, das Grundverständniss für Bilanzen, BWA und Unternehmensbewertungen?

  • Bilanzverständnis ist keine Hexerei! Das Lesen einer Bilanz ist wie Radfahren. Man verlernt es nicht.
  • Man muss nicht Maschinenbau studieren, wenn man ein Auto fahren möchte und man muss nicht BWL studieren, um eine Bilanz zu lesen.
  • Aber einmal richtig verstehen, ist eine Orientierung für immer.

Im Einzelnen:

  1. Bilanzen - Bilanzen lesen ist wie Radfahren - man verlernt es nicht!
    - Basiswissen Bilanzmechanik | Gestaltung und Missbrauch | Fundstellen und Alarmsignale
    - Betriebswirtschaftliches Vokabular (EBITDA etc.)
  2. BWA - Summen-/Saldenliste, Analysemöglichkeiten

Der Tenor der Teilnehmer nach dem Seminar:

  • "Hätte nicht gedacht, dass es so kurzweilig ist."
  • “Warum hat mir das noch nie jemand so erklärt?"
  • “Seit dem Training fühle ich mich deutlich sicherer."

 

Zeitplan:

vormittags - 5 Stunden Unterricht

08.30 bis 11.00 Uhr Unterricht
11.00 bis 11.15 Uhr Pause mit Kaffee/Tee, Snacks und Obst
11.15 bis 13.45 Uhr Unterricht
13.45 bis 14.15 Uhr Mittagessen/Mittagspause

nachmittags - 5 Stunden Unterricht

14.15 bis 15.45 Uhr Unterricht
15.45 bis 16.00 Uhr Pause mit Kaffee/Tee, Kuchen
16.00 bis 17.00 Uhr Unterricht
17.00 bis 17.10 Uhr "Cola"-Pause
17.10 bis 18.40 Uhr Unterricht
18.40 bis 18.45 Uhr Kleine Pause
18.45 bis 19.45 Uhr Unterricht

insgesamt 10 Stunden Unterricht

Die Teilnahmegebühren im Inland:

enthalten umfangreiche, aktuelle und gedruckte Tagungsunterlagen, Mittagsimbiss** sowie Tagungs- und Pausengetränke.

Zeitdauer    Standard    Ermäßigung* Ihr Preisvorteil 
10-Std. € 329,-    € 279,-  € 50,-
7,5-Std.     € 279,-    € 229,-   € 50,-
5-Std.     € 219,-    € 169,-   € 50,-

Alle Teilnahmegebühren für Fortbildungsseminare zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.

* Ermäßigung:
für Referendare
für Assessoren
(Examen nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Junganwälte (Zulassung nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Mehrbucher: ab dem 2. Seminar im Kalendarjahr, personengebunden, nicht Kanzlei bezogen

** Der Mittagimbiss ist nur bei den 7,5h- oder 10h-Tagesseminaren enthalten!

Hinweis:
Sie können die Fortbildungsveranstaltungen schriftlich bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn kostenlos stornieren.
Nach diesem Zeitpunkt ist auch bei Nichtteilnahme der volle Seminarpreis zu zahlen. Natürlich können Sie ohne Mehrkosten einen Ersatzteilnehmer benennen.


Zu unseren Fortbildungsseminaren gem. § 15 FAO im Ausland:

Venedig im Herbst 1./2./3. Oktober 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Mallorca im Herbst 22./23./24. Oktober 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Mallorca 11./12./13. März 2021 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Menü