Fortbildungsseminar "Strafrecht Intensiv" in Frankfurt/Main am 10. Mai 2019

Freitag, den 10. Mai 2019, von 8.30 Uhr bis 19.45 Uhr
10 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Strafrecht an einem Tag!
zugleich 5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Verkehrsrecht
10, 7,5 oder 5 Stunden Fortbildung buchbar!

Seminar-Kennziffer: 12019129

Tagungsort:

INNSIDE Frankfurt Ostend
Hanauer Landstr. 81
60314 Frankfurt am Main
Tel: 069 299252-0
Fax 069 299252-999
innside.frankfurt.ostend@melia.com
http://www.melia.com/de/hotels/deutschland/frankfurt-am-main/innside-frankfurt-ostend/index.html
Neues Vier-Sterne-Superior-Hotel, 300m vom S-/U-/DB-Bahnhof "Frankfurt Ostend" entfernt.
mehr Infos zum Tagungsort: Anfahrt/Parkhinweis/Hotelhinweise

Teil 1: 08.30 bis 13.45 Uhr - 5 Zeitstunden

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Strafrecht

Thema: Vorbereitung der Hauptverhandlung aus revisionsrechtlicher Sicht

Referent(en): Rechtsanwalt Dr. Ali. B. Norouzi, WidmaierNorouzi Rechtsanwälte, Berlin

 

Die Weichen für erfolgreiche Revisionen werden in der Hauptverhandlung gestellt…

Strafverfahren werden in der Hauptverhandlung gewonnen, nicht mit der Revision. Dieser kurz gegriffene Gemeinplatz unterschätzt die Bedeutung der Revisionsinstanz. Denn oftmals verschafft erst die drohende Revisionsrüge dem Verteidigungshandeln die nötige Autorität vor dem Instanzgericht. Der Vortrag verspricht also nicht nur dem Revisionsspezialisten Kompetenz aus erster Hand, sondern wendet sich zugleich an die Instanzverteidigung mit folgenden Schwerpunkten:

  • Verhältnis von Instanz- und Revisionsverteidigung
  • Präklusionsrisiken bei der Vorbereitung der Revision in der Hauptverhandlung
  • Zulässigkeitshürden für die Verfahrensrüge in der Rechtsprechung des BGH
  • Rechtsprechung des BGH

 

 

14.15 bis 19.45 Uhr - 5 Zeitstunden

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Strafrecht oder im Verkehrsrecht

Neues Thema: Harte Fakten und Soft Skills - Vom Opening Statement zum Plädoyer

Referent(en): Rechtsanwalt Dr. Hans-Joachim Gerst, Fachanwalt für Strafrecht, Counsel-ICC und Lehrbeauftragter Bucerius Law School, Autor "Zeugen in der Hauptverhandlung" (2016), Gerst & Wedekind Rechtsanwälte Fachanwälte, Hamburg

 

Themengebiete:

  • Hard und Soft Skills kombiniert - Überzeugen mit Präsenz und Wissen
  • Opening Statement – Rechtliche Situation, Indikationen, Nutzen, Darbietung
  • Erklärungen nach § 257 Abs. 1 und Abs. 2 StPO – Timing, Varianten, Chancen und Strategien
  • (Schriftliche) Einlassung des Angeklagten (durch den Verteidiger) – Bedeutung, Formulierung, Varianten und deren Wirkansätze
  • Der (Spannungsbogen-) Bogen vom Opening Statement über ggfs. Einlassung des Angeklagten, Beweisaufnahme (insb. Zeugenvernehmung), Erklärungen, Anträge bis hin zum Plädoyer
  • Dies sowohl für Sanktions- wie Freispruchverteidigung, Darstellung der wesentlichen (strukturellen) Unterschiede
  • Plädoyer – Anrede, Aufbau, allgemeine Hinweise, Do’s und Dont’s, ungewöhnliche Darbietungsvarianten und deren Zielsetzungen
  • Die Schöffen im Prozess – Der Schöffe und das Gesetz, ungestellte Fragen und ungehobene Schätze, Ablehnungsrecht und Schöffen
  • Selbstverständnis der Verteidigung im Kontext der Hauptverhandlung und deren ganzheitliche Vorbereitung

"Tagesaktuelle" Entscheidungen werden selbstverständlich von den Referenten aufgenommen!

Zeitplan:

vormittags - 5 Stunden Unterricht

08.30 bis 11.00 Uhr Unterricht
11.00 bis 11.15 Uhr Pause mit Kaffee/Tee, Snacks und Obst
11.15 bis 13.45 Uhr Unterricht
13.45 bis 14.15 Uhr Mittagessen/Mittagspause

nachmittags - 5 Stunden Unterricht

14.15 bis 15.45 Uhr Unterricht
15.45 bis 16.00 Uhr Pause mit Kaffee/Tee, Kuchen
16.00 bis 17.00 Uhr Unterricht
17.00 bis 17.10 Uhr "Cola"-Pause
17.10 bis 18.40 Uhr Unterricht
18.40 bis 18.45 Uhr "Zigaretten"-Pause
18.45 bis 19.45 Uhr Unterricht

insgesamt 10 Stunden Unterricht

Die Teilnahmegebühren im Inland:

enthalten umfangreiche, aktuelle und gedruckte Tagungsunterlagen, Mittagsimbiss** sowie Tagungs- und Pausengetränke.

Zeitdauer    Standard    Ermäßigung* Ihr Preisvorteil 
10-Std. € 329,-    € 279,-  € 50,-
7,5-Std.     € 279,-    € 229,-   € 50,-
5-Std.     € 219,-    € 169,-   € 50,-

Alle Teilnahmegebühren für Fortbildungsseminare zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.

* Ermäßigung:
für Referendare
für Assessoren
(Examen nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Junganwälte (Zulassung nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Mehrbucher: ab dem 2. Seminar im Kalendarjahr, personengebunden, nicht Kanzlei bezogen

** Der Mittagimbiss ist nur bei den 7,5h- oder 10h-Tagesseminaren enthalten!

Hinweis:
Sie können die Fortbildungsveranstaltungen schriftlich bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn kostenlos stornieren.
Nach diesem Zeitpunkt ist auch bei Nichtteilnahme der volle Seminarpreis zu zahlen. Natürlich können Sie ohne Mehrkosten einen Ersatzteilnehmer benennen.


Zu unseren Fortbildungsseminaren gem. § 15 FAO im Ausland:

Mallorca im Frühjahr 21./22./23. März 2019 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Sozialrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht, Verwaltungsrecht

Gardasee im Herbst 3./4./5. Oktober 2019 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Mallorca im Herbst 24./25./26. Oktober 2019 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, DVEV Testamentsvollstrecker-Lehrgang, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht