Fortbildungsseminar "Strafrecht Intensiv" in Berlin am 14. Juni 2019

Freitag, den 14. Juni 2019, von 8.30 Uhr bis 19.45 Uhr
10 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Strafrecht an einem Tag!
zugleich 5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Verkehrsrecht
10, 7,5 oder 5 Stunden Fortbildung buchbar!

Seminar-Kennziffer: 12019130

Tagungsort:

Golden Tulip Berlin Hotel Hamburg
Landgrafenstr. 4
10787 Berlin-Tiergarten
Tel. 030 264770
Fax: 030 2629394
Email: info@goldentulipberlin.de
http://www.goldentulipberlin.de
zentral in Berlin, Nähe Lützowplatz/Tiergarten/KaDeWe
mehr Infos zum Tagungsort: Anfahrt/Parkhinweis/Hotelhinweise

Teil 1: 08.30 bis 13.45 Uhr - 5 Zeitstunden

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Strafrecht

Thema: Das neue Strafrecht - Vermögensabschöpfung und StPO-Reform im Verteidigungsalltag

Referent(en): Rechtsanwalt Dr. Bernd Wagner, Kanzlei BG124, seit 1983 Strafverteidiger; bis 1998 Professor für Strafrecht, Strafverfolgung, Strafvollzug, Hamburg

Im Einzelnen:

Überragende Bedeutung für die Verteidigungspraxis hat das am 01.07.2017 in Kraft getretene Gesetz zur Reform der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung. Das Gesetz erweckt die dritte Säule der strafrechtlichen Sanktionen aus ihrem Dornröschenschlaf und konfrontiert die Praxis zwingend in fast allen Fällen zur Anwendung der neu gefassten und neu strukturierten Einziehungsvorschriften. Eine Strafverteidigung ohne sichere Kenntnisse auf diesem Gebiet ist nicht mehr möglich. Zu tief greift das neue Recht in die Organisation des Mandatsverhältnisses mit neuen Haftungsrisiken ein, zu bedeutsam sind die Folgen für die Mandanten und zu schwierig ist der Umgang mit dem neuen Recht.

Im Übrigen ist das Strafrecht in der 2018 zu Ende gegangenen Legislaturperiode durch nicht weniger als 14 Gesetze geändert und 2017 in Kraft gesetzt worden. Weitere in den Jahren 2020 (2022, 2025) und 2026 in Kraft tretende Änderungen sind schon verabschiedet. Für die Verteidigungspraxis geht es zB. um neue Anwesenheitsrechte im Ermittlungsverfahren, um neue Pflichten bei der Beschuldigtenvernehmung, um neue Voraussetzungen der Pflichtverteidigung, um Risiken später Beweisanträge, um die Verlesbarkeit von Urkunden, um das Selbstladungsrecht der Polizei etc. Auch die neue Rechtslage zur Verschwiegenheitspflicht und zu DSGVO wird behandelt.

Teil 2: 14.15 bis 19.45 Uhr - 5 Zeitstunden

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Strafrecht oder im Verkehrsrecht

Neues Thema: Harte Fakten und Soft Skills - Vom Opening Statement zum Plädoyer

Referent(en): Rechtsanwalt Dr. Hans-Joachim Gerst, Fachanwalt für Strafrecht, Counsel-ICC und Lehrbeauftragter Bucerius Law School, Autor "Zeugen in der Hauptverhandlung" (2016), Gerst & Wedekind Rechtsanwälte Fachanwälte, Hamburg

 

Themengebiete:

  • Hard und Soft Skills kombiniert - Überzeugen mit Präsenz und Wissen
  • Opening Statement – Rechtliche Situation, Indikationen, Nutzen, Darbietung
  • Erklärungen nach § 257 Abs. 1 und Abs. 2 StPO – Timing, Varianten, Chancen und Strategien
  • (Schriftliche) Einlassung des Angeklagten (durch den Verteidiger) – Bedeutung, Formulierung, Varianten und deren Wirkansätze
  • Der (Spannungsbogen-) Bogen vom Opening Statement über ggfs. Einlassung des Angeklagten, Beweisaufnahme (insb. Zeugenvernehmung), Erklärungen, Anträge bis hin zum Plädoyer
  • Dies sowohl für Sanktions- wie Freispruchverteidigung, Darstellung der wesentlichen (strukturellen) Unterschiede
  • Plädoyer – Anrede, Aufbau, allgemeine Hinweise, Do’s und Dont’s, ungewöhnliche Darbietungsvarianten und deren Zielsetzungen
  • Die Schöffen im Prozess – Der Schöffe und das Gesetz, ungestellte Fragen und ungehobene Schätze, Ablehnungsrecht und Schöffen
  • Selbstverständnis der Verteidigung im Kontext der Hauptverhandlung und deren ganzheitliche Vorbereitung

"Tagesaktuelle" Entscheidungen werden selbstverständlich von den Referenten aufgenommen!

Zur Anmeldung Fortbildung gem. § 15 FAO

Strafrecht Berlin Fr. 14. Juni 2019

Zeitplan:

vormittags - 5 Stunden Unterricht

08.30 bis 11.00 Uhr Unterricht
11.00 bis 11.15 Uhr Pause mit Kaffee/Tee, Snacks und Obst
11.15 bis 13.45 Uhr Unterricht
13.45 bis 14.15 Uhr Mittagessen/Mittagspause

nachmittags - 5 Stunden Unterricht

14.15 bis 15.45 Uhr Unterricht
15.45 bis 16.00 Uhr Pause mit Kaffee/Tee, Kuchen
16.00 bis 17.00 Uhr Unterricht
17.00 bis 17.10 Uhr "Cola"-Pause
17.10 bis 18.40 Uhr Unterricht
18.40 bis 18.45 Uhr "Zigaretten"-Pause
18.45 bis 19.45 Uhr Unterricht

insgesamt 10 Stunden Unterricht

Die Teilnahmegebühren im Inland:

enthalten umfangreiche, aktuelle und gedruckte Tagungsunterlagen, Mittagsimbiss** sowie Tagungs- und Pausengetränke.

Zeitdauer    Standard    Ermäßigung* Ihr Preisvorteil 
10-Std. € 329,-    € 279,-  € 50,-
7,5-Std.     € 279,-    € 229,-   € 50,-
5-Std.     € 219,-    € 169,-   € 50,-

Alle Teilnahmegebühren für Fortbildungsseminare zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.

* Ermäßigung:
für Referendare
für Assessoren
(Examen nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Junganwälte (Zulassung nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Mehrbucher: ab dem 2. Seminar im Kalendarjahr, personengebunden, nicht Kanzlei bezogen

** Der Mittagimbiss ist nur bei den 7,5h- oder 10h-Tagesseminaren enthalten!

Hinweis:
Sie können die Fortbildungsveranstaltungen schriftlich bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn kostenlos stornieren.
Nach diesem Zeitpunkt ist auch bei Nichtteilnahme der volle Seminarpreis zu zahlen. Natürlich können Sie ohne Mehrkosten einen Ersatzteilnehmer benennen.


Zu unseren Fortbildungsseminaren gem. § 15 FAO im Ausland:

Mallorca im Frühjahr 21./22./23. März 2019 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Sozialrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht, Verwaltungsrecht

Gardasee im Herbst 3./4./5. Oktober 2019 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Mallorca im Herbst 24./25./26. Oktober 2019 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, DVEV Testamentsvollstrecker-Lehrgang, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht