Von renommierten Referenten neu zu den nun aktuellen Themen verfasst!

Dr. Roßmann: Update Familienrecht (mit Hinweisen zur Coronakrise)

Skript zum Selbststudium plus Lernerfolgskontrolle
geeignet für 5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO Abs. 4 im Familienrecht

Skript-Kennziffer: 12020504

Die erste Veröffentlichung, die sich eingehender mit den Auswirkungen der CORONA-Krise im Familienrecht beschäftigt!

Dr. Roßmann: Update Familienrecht (mit Hinweisen zur Coronakrise) (Stand: 30. März 2020)

Verfasser: Rechtsanwalt Dr. Franz Roßmann, Fachanwalt für Familienrecht, Volkach, u.a. Autor von Taktik im familiengerichtlichen Verfahren, 5. Aufl. 2020

 

Die anwaltliche Tätigkeit findet in Zeiten von Corona nur reduziert statt. Die Gerichte verhandeln nicht bzw. haben die Termine verschoben.

Natürlich kann man auch versuchen, bereits eingeleitete gerichtliche Verfahren ohne mündliche Verhandlung abzuschließen. Diesbezüglich kommen Vergleichsverhandlungen mit der Gegenseite in Betracht und eine Abwicklung über § 278 Abs. 6 ZPO; im Übrigen aber auch Entscheidung der Gerichte im schriftlichen Verfahren. Dies ist selbst bei Scheidungen nicht ausgeschlossen.

Die Coronakrise hatte im Übrigen zur Folge, dass die Aktienmärkte eingebrochen sind. Dies kann im Einzelfall erhebliche Vermögensverluste für die Mandanten zur Folge gehabt haben. Derartige wirtschaftliche Vorgänge sind bei einem Scheidungsverfahren unbedingt im Auge zu behalten. Es kann in Betracht kommen, dass ein Scheidungsantrag zurückgenommen werden muss, um für den Mandanten neue günstigere Stichtage zu schaffen. Umgekehrt müssen Anwälte auf der Gegenseite dies unbedingt verhindern.

Strategische Hinweise dazu und zu weiteren Bereichen des Familienrechts finden Sie im Skript!

Leider ist noch gar nicht abzusehen, in wie viele Lebensbereichen die Corona-Krise ausstrahlt und welche Probleme diesbezüglich noch auf uns zukommen. Aktuell sind viele Familien am überlegen, wie sie die Betreuung und Gesundheit ihrer Kinder im Hinblick auf geschlossene Kindergärten und Schulen in den nächsten Wochen gewährleisten. Dies dürfte insbesondere für allein betreuende Eltern einige Herausforderungen mit sich bringen; vielleicht bringt die Krise zerstrittene Eltern aber auch wieder auf die Idee, in Sachen Betreuung der Kinder stärker zu kooperieren. Dann könnte man der Krise einen positiven Aspekt abringen.

Aus dem Inhalt:

  1. Vorbemerkung

  2. Verfahrenskostenhilfe

  3. Der Verfahrenskostenvorschuss

  4. Das Verfahren in Ehesachen
    a. Der Verfahrenswert des Scheidungsverfahrens
    b. Corona-Hinweis 1: Scheidung ohne Anhörung
    c. Corona-Hinweis 2: Stichtage für den Zugewinnausgleich

  5. Unterhaltsachen
    a. Auskunft
    b. Kindesunterhalt
    c. Ehegattenunterhalt
    d. Abänderungsverfahren
    Corona-Hinweis 3: Einkommensverluste

  6. Kindschaftssachen
    Corona-Hinweis 4: Umgang in der Coronakrise

  7. Ehewohnung und Haushaltsgegenstände

  8. Gewaltsschutzsachen
    Corona-Hinweis 5: Gewaltschutz in der Coronakrise
    a. Die Ausgangslage
    b. Anordnungen zum Schutz vor Gewalt und Nachstellungen
    c. Verfahrenseinleitender Antrag
    d. Einstweilige Anordnung
    e. Mitteilung an die Polizeibehörde, § 216a FamFG

  9. Zugewinnausgleich

  10. Ansprüche des Nebengüterrechts

  11. Rechtsmittel in Familienstreitsachen

 

Umfang: 137 Seiten
 

Lernerfolgskontrolle:

15 Fragen im Multiple Choice-Verfahren (Antwort-Wahl-Verfahren)

Lernerfolgskontrolle-Rücksendung bis zum 30. Juni 2020 an Juristische Fachseminare.

Bei Erfolg erhalten Sie von uns Ihr Zertifikat!

Unsere Preise für die neuen Formate:

Format  Skript zum Selbststudium
+ Lernerfolgskontrolle* 5h
Online-Seminar 2,5h
Preis: € 99,-    € 79,-
FAO: max. 5h gem. § 15 Abs. 4         15h möglich gem. § 15 Abs. 2
Flexibilität: jederzeit und an jedem Ort

Live, feste Zeiten, interaktiv,
an jedem Ort mit Internetverbindung

Alle Preise zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.

* Lernerfolgskontrolle: Rückgabe an Juristischen Fachseminare bis 30.6.2020.


Zu unseren Fortbildungsseminaren gem. § 15 FAO im Ausland:

Venedig im Herbst 1./2./3. Oktober 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Mallorca im Herbst 22./23./24. Oktober 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Mallorca 11./12./13. März 2021 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Menü