Unser Konzept: Top-Referenten / Aktuelle Themen / Überzeugende Preise

Prof. Dr. Thomas Fischer

Vorsitzender Richter am BGH (2. Strafsenat), Karlsruhe a.D.

Studium Germanistik an der Universität Frankfurt a.M.
Studium Rechtswissenschaft an der Universität Würzburg
Studium Soziologie an der Universität Würzburg

1986 Promotion zum Dr. iuris utriusque an der Universität Würzburg am Lehrstuhl Prof. Dr. Ulrich Weber
1988 bis 1990 Strafrichter an den Amtsgerichte Ansbach und Weißenburg i.B.
1993 Richter am Landgericht Leipzig; Vorsitzender einer allgemeinen großen Strafkammer und der Schwurgerichtskammer
1994 bis 1996 Vorsitzender Richter am Landgericht Leipzig; Vorsitzender der Schwurgerichtskammer
1996 bis 2000 Ministerialrat im Sächsischen Staatsministerium der Justiz; Referatsleiter "Strafprozessrecht, strafrechtlicher Datenschutz, strafrechtliche Aufarbeitung des SED-Unrechts, Rehabilitierung"; stellvertretender Abteilungsleiter Strafrecht
seit 1991 Lehrbeauftragter Universität Würzburg (Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtssoziologie)
1993 bis 2000 Lehrbeauftragter Universität Leipzig (Strafrecht, Strafprozessrecht)
1996 bis 2000 Prüfer im 1. Staatsexamen,
1994 bis 2000 im 2. Staatsexamen; nebenamtlicher Referendarausbilder
seit 1998 Honorarprofessor an der Universität Würzburg (Strafrecht, Strafprozessrecht)
Seit 1999 Mitherausgeber “Neue Zeitschrift für Strafrecht”
seit 2000 Richter am Bundesgerichtshof; Mitglied des 2. Strafsenats; seit 2008 stellvertretender Vorsitzender
2000 bis 2003 Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs
2007 bis 2011 ständ. Beisitzer des Richterdienstgerichts des Bundes
von 2008 bis 2017 Mitglied des Großen Senats für Strafsachen des BGH
von Juni 2013 bis April 2017 Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof (2. Strafsenat), Mitglied des gemeinsamen Senats der obersten Gerichtshöfe des Bundes
1. Mai 2017 Eintritt in den Ruhestand

Veröffentlichungen - Auszug aus http://www.fischer-stgb.de/

Kommentare

  • Strafgesetzbuch und Nebengesetze. Kommentar (Beck’sche Kurzkommentare, Bd. 10), ab 55. Auflage (2008) unter der Autorenbezeichnung: Fischer, 65. Auflage 2018 (erscheint Dez. 2017)
  • Karlsruher Kommentar zur Strafprozessordnung, 6. Auflage 2008: §§ 1 bis 31a StPO (Zuständigkeit; Ausschließung von Gerichtspersonen) §§ 244 bis 246a StPO (Beweisantragsrecht); 7. Auflage 2013: Einleitung vor § 1 (S. 1-101)
  • Pfeiffer / Fischer, Strafprozessordnung. Kommentar, 1. Auflage München 1995 Bearbeitung: §§ 209 bis 477

Aufsätze

  • Zur Reform der Tötungsdelikte Mord und Totschlag – Überblick und eigener Vorschlag (zusammen mit Rüdiger Deckers, Stefan König, Klaus Bernsmann), in: NStZ 2014, S. 9-15
  • Kommentatoren. Bemerkungen zum Versuch, 1000 Schmetterlinge zu fangen, in: Heger u.a., Festschrift für Kristian Kühl zum 70. Geburtstag, 2014
  • Beweisen, Bewerten, Verurteilen. Antwort auf Puppes Polemik über die “Methoden der Rechtsfindung des BGH” (ZIS 2014, 66), in: ZIS-online, Ausgabe 03/2014, S. 97 ff.

Urteilsanmerkungen und Rezensionen

Magazine und Zeitungen

  • Geruch von Denunziation, in: Die ZEIT Nr. 6/2013, 31. Januar 2013, S. 50
  • Der Deal zerstört das Recht, in: Die ZEIT Nr. 6/2013, 31. Januar 2013, S. 50
  • Interview: Wer die Menschen nicht mag, versteht nichts, in: Thomas Darnstädt, Der Richter und sein Opfer, 2013, S. 265-280
  • Wahn und Willkür, Die ZEIT Nr. 35/2013, 22. August 2013, S. 13
  • Rechtsfrage. Was meinen Sie, Herr Fischer?, Zeitschrift für Rechtspolitik (ZRP) 2013, Heft 6, S. 191
  • Völkisches Recht. Plädoyer für eine überfällige Rechtsreform, Die ZEIT Nr. 51/2013 vom 12. Dezember 2013, S. 8
  • Strafrechtliche Aufarbeitung der Finanzmarktkrise – Diskussionsforum I, in: Schiedeck / Rönnau (Hrsg.), Wirtschaftsstrafrecht: Plage oder Gewinn für den Standort Deutschland? (Tagungsband), 2013, S. 35-41
  • Täter, die sich für Opfer halten, Die ZEIT Nr. 7/2014 vom 6. Februar 2014, S. 23
  • Bitte entschuldigen Sie, Herr Edathy, Die ZEIT Nr. 10/2014 vom 27. Februar 2014, S. 4
  • Rechtsgespräch, in: Zeitschrift für Rechtspolitik (ZRP), Heft 2/2014, S. 58-61
  • Steuerhinterziehung, Steuerfahndung, Selbstanzeige - Interview, in Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 9. März 2014, S. Bonus für Fremde?, in: Die ZEIT Nr. 15/2014 vom 3. April 2014, S. 1

Herausgeberschaft

  • Seit 2001: Mitherausgeber „Neue Zeitschrift für Strafrecht“ (NstZ)

Print- und Online-Kolumnen

  • Von Januar 2015 bis Mai 2017 schrieb Fischer als freier Autor eine wöchentliche Kolumne („Fischer im Recht“) auf "Zeit Online",
  • Von Ende August 2018 bis Mitte Februar 2019 erschien eine Kolumne für das Medienportal "Meedia.de" mit dem Titel "Fischers kleine Presseschau".
  • Seit 21. August 2018 schreibt er jeden zweiten Freitag für "Spiegel online" die Kolumne „Recht haben“ , wobei er sich kritisch mit Fragen des Strafrechts und der Gesellschaft auseinandersetzt.

Radiosendungen: