Die freie Zeit nutzen und sich intensiv mit einen komplexen Thema beschäftigen!

Prof. Dr. Hartmut Schneider: Die Verständigung im Strafverfahren - dargestellt anhand der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs

Skript zum Selbststudium plus Lernerfolgskontrolle
geeignet für 5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO Abs. 4 im Strafrecht oder im Verkehrsrecht

Skript-Kennziffer: 12020519

Prof. Dr. Hartmut Schneider: Die Verständigung im Strafverfahren - dargestellt anhand der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs

Verfasser: Prof. Dr. Hartmut Schneider, Bundesanwalt beim Bundesgerichtshof, Leipzig

 

Die Verständigung ist aus dem Alltag der Strafverteidiger heutzutage nicht mehr wegzudenken. Sie bietet Chancen, aber auch Risiken. Gute Verständigungen kann nur erreichen, wer die einschlägige höchstrichterliche Rechtsprechung kennt und zu nutzen weiss. Dazu soll das Skript beitragen. Es thematisiert das anspruchsvolle Rechtsgebiet mit zahlreichen Beispielen aus BGH-Entscheidungen. Dabei wird sowohl die Hauptverhandlung als auch die Revision in den Blick genommen. Das Recht der Verständigung bereitet den Tatgerichten immer wieder erhebliche Schwierigkeiten, die kenntnisreiche Strafverteidiger mit Verfahrensrügen aufgreifen und für ihre Mandanten erfolgreich umsetzen können.

Inhalt:

  1. Einleitung
  2. Reichweite des Amtsaufklärungsgrundsatzes nach § 257c Abs. 1 S. 2 StPO
  3.  Zum Gegenstand der Verständigung nach § 257c Abs. 2 StPO
  4. Mitteilungspflichten
  5. Dokumentationspflichten nach § 273 Abs. 1a StPO
  6. Belehrungspflicht nach § 257c Abs. 5 StPO
  7. „Informelle“ Urteilsabsprachen und verwandte Erscheinungen
  8. Verständigung in der Berufungsinstanz
  9. Varia

 

Umfang:  140 Seiten
 

Lernerfolgskontrolle:

10 Fragen im Multiple Choice-Verfahren (Antwort-Wahl-Verfahren)

Lernerfolgskontrolle-Rücksendung bis zum 15. Dezember 2020 an Juristische Fachseminare.

Bei Erfolg erhalten Sie von uns Ihr Zertifikat!

Unsere Preise für Skript(e) zum SELBSTSTUDIUM 5h:

 

Format Skript(e) zum SELBSTSTUDIUM für 5h mit Lernerfolgskontrolle*
Preis    € 99,- zzgl. ges. Umsatzsteuer
Umfang

einschl. PDF-Skript(e), Zertifikat
Rückgabe der Lernerfolgskontrolle an Juristischen Fachseminare
bis 15.12.2020.

FAO

Maximal 5h werden gem. § 15 Abs. 4 FAO pro Fachgebiet anerkannt.

Flexibilität

jederzeit und an jedem Ort umsetzbar!


Zu unseren Fortbildungsseminaren gem. § 15 FAO im Ausland:

Venedig im Herbst 1./2./3. Oktober 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Mallorca im Herbst 22./23./24. Oktober 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Mallorca 11./12./13. März 2021 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Menü