SAVE THE DATE: VENEDIG vom 1. bis 3. Oktober 2020

Durchführung sicher, Anmeldung noch möglich!

Mehr zum FAO-Seminar "Update Personenschaden- und Versicherungsrecht" in Venedig vom 1. bis 3. Oktober 2020

3 x 5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Verkehrsrecht oder im Versicherungsrecht oder im Medizinrecht
15, 10 oder 5 Stunden Fortbildung buchbar!

 

Donnerstag, den 1. Oktober 2020, 08.30 bis 11.00 Uhr

2,5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Verkehrsrecht oder im Versicherungsrecht oder im Medizinrecht

Thema: Allgemeines Versicherungsvertragsrecht (VVG AT)

Referent(en): DAS DUO: Dr. Sven Marlow, Vors. Richter am Landgericht Berlin (Versicherungskammer) und Udo Spuhl, Vors. Richter am Landgericht Berlin am Landgericht Berlin (Versicherungskammer)

 

Im Einzelnen:

DSGVO, Erhebung von Gesundheitsdaten, Fälligkeit und Beratung:

  • OLG Köln v. 26.7.2019 - Reichweite des Auskunftsanspruchs aus der DSGVO
  • KG v. 14.12.2018 - Notwendigkeit einer gestuften Datenerhebung
  • OLG Saarbrücken v. 26.6.2019 - Datenerhebung nach dem Tod
  • LG Itzehoe v. 26.6.2019 - „Verwertungsverbot“ bei rechtswidriger Datenerhebung
  • OLG Saarbrücken v. 27.8.2019 - Fälligkeit und Mitwirkung an einer ärztlichen Begutachtung
  • OLG Brandenburg v. 17.4.2019 - Umfang der notwendigen Erhebungen
  • OLG Hamm v. 16.11.2018 - Fälligkeit und Obliegenheit zur Auskunft und Belegvorlage

vorvertragliche Anzeigepflichtverletzung:

  • BGH v. 25.9.2019: Kenntnis und Anzeigeobliegenheit
  • OLG Dresden v. 4.11.2019: Arglistige Täuschung - plausible Erklärung des VN ?
  • OLG Dresden v. 7.1.2019: Maklerzurechnung und Beweislast – Nachschieben von Anfechtungsgründen

Obliegenheiten:

  • vertragliche Obliegenheiten: Anforderungen an wirksame Regelungen in den AVB – u.a. BGH v. 14.8.2019: Intransparente Schadensminderungsobliegenheit in den ARB 2010; OLG Saarbrücken v. 19.6.2019: Genügt „Leistungsfreiheit nach Maßgabe der §§ 28 und 82 VVG“?; OLG Schleswig v. 18.5.2017: „... alle gesetzlichen, behördlichen (...) Sicherheitsvorschriften“ zu beachten?
  • BGH v. 14.8.2019: Unwirksame Zurechnungsklausel - Zurechnungsfragen
  • OLG Saarbrücken v. 2.10.2019 – Abfindungsvergleich – Verstoß gegen das Aufgabeverbot und Zurechnung eines Anwaltsverschuldens!?
  • OLG Saarbrücken v. 23.10.2019 – Kausalitätsgegenbeweis in der KT-Versicherung

Donnerstag, den 1. Oktober 2020, 11.15 bis 13.45 Uhr

2,5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Verkehrsrecht oder im Versicherungsrecht oder im Medizinrecht

Thema: Unfallversicherung und Private Krankenversicherung

Referent(en): DAS DUO: Dr. Sven Marlow, Vors. Richter am Landgericht Berlin (Versicherungskammer) und Udo Spuhl, Vors. Richter am Landgericht Berlin am Landgericht Berlin (Versicherungskammer)

 

Im Einzelnen:

Unfallversicherung:

  • BGH v. 20.11.2019 - „Erhöhte Kraftanstrengung“ – Alles klar?
  • BGH v. 22.5.2019 - Ärztliche Invaliditätsfeststellung: Belehrung der versicherten Person nötig? Bleibt neben § 186 S. 2 VVG Raum für § 242 BGB?
  • OLG Brandenburg, Urteil v. 6.9.2019 – Invaliditätsbemessung bei Verletzung aller Finger einer Hand: Finger- oder Handwert?
  • BGH v. 11.9.2019 – Erst- und Neubemessung und Rückforderungsrisiko bei Gesundheitsverbesserung (u.a. auch OLG Frankfurt v. 21.3.2018, OLG Düsseldorf v. 12.10.2018)
  • OLG Köln v. 1.2.2019 – Invaliditätsleistung: Kürzung bei Marcumar-Therapie wegen mitwirkender „Krankheit“ oder „Gebrechen“?
  • OLG Saarbrücken v. 2.10.2019: Invaliditätsbemessung bei Meniskusriss und vorbestehender Kniearthrose
  • OLG Dresden v. 4.12019 – „Psychoklausel“ - oder nicht!? – Darlegungs- und Beweislast
  • BGH v. 8.1.2020 – Krankentagegeld – Ausschluss bei Rehaaufenthalt?

Private Krankenversicherung:

  • BGH v. 4.12.2019 – Neues zu medizinischer Notwendigkeit (und künstlicher Befruchtung)
  • BGH v. 4.9.2019 – Was gilt beim Streitwert?
  • BGH v. 6.3.2019 - Kostenbegrenzung auf Höchstsätze ärztlicher Gebührenordnungen
  • Kostenerstattung für refraktiven Linsenaustausch - OLG Stuttgart v. 11.4.2019, OLG Düsseldorf v. 3.9.2019
  • „Ärzte-GmbH´s“ und „Niederlassungserfordernis“ nach § 4 Abs. 2 MBKK – u.a. OLG Düsseldorf v. 3.9.2019, LG Dortmund v. 8.11.2018 und LG Köln v. 28.3.2018
  • OLG Köln v. 19.2.2019 – Pflicht zur Mahnung bei Prämienverzug
  • BGH v. 27.11.2019 – Rückzahlung von Krankentagegeld: Wegfall der Versicherungsfähigkeit bei Altersteilzeit?

Freitag, den 2. Oktober 2020, 08.30 bis 11.00 Uhr

2,5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Verkehrsrecht oder im Versicherungsrecht oder im Medizinrecht

Thema: Berufsunfähigkeitsversicherung

Referent(en): DAS DUO: Dr. Sven Marlow, Vors. Richter am Landgericht Berlin (Versicherungskammer) und Udo Spuhl, Vors. Richter am Landgericht Berlin am Landgericht Berlin (Versicherungskammer)

 

Im Einzelnen:

  • BGH v. 9.10.2019 – Anforderungen an die wirksame Befristung eines Anerkenntnisses
  • BGH v. 3.4.2019 - Stammrechtsverjährung
  • BGH v. 13.3. und 18.12.2019 – (objektiv) fehlerhafte Leistungsablehnung: Was gilt? – Das System von Erst- und Nachprüfung!
  • BGH v. 26.6.2019 – Verweisung und „bisherige Lebensstellung“ in der Nachprüfung: Einkommensfortschreibung?

Freitag, den 2. Oktober 2020, 11.15 bis 13.45 Uhr

2,5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Verkehrsrecht oder im Versicherungsrecht oder im Medizinrecht

Thema: Rechtsschutzversicherung

Referent(en): DAS DUO: Dr. Sven Marlow, Vors. Richter am Landgericht Berlin (Versicherungskammer) und Udo Spuhl, Vors. Richter am Landgericht Berlin am Landgericht Berlin (Versicherungskammer)

 

Im Einzelnen:

  • BGH v. 3.7.2019: Grundsatzurteil zum Versicherungsfall beim Passivprozess
  • BGH v. 27.3.2019: Zur Abwehrdeckung und Bindung des Rechtsschutzversicherers an eine im Mandatsverhältnis ergangene Entscheidung
  • BGH v. 10.4.2019: Auslegung der Risikoausschlussklausel betreffend Kapitalanlagegeschäfte
  • BGH v. 14.2.2019: Zum Zustandekommen eines Anwaltsvertrages bei fehlender Deckungszusage
  • OLG Köln v. 23.5.2019, 6.8.2019, OLG Jena v. 5.7.2019 und OLG Nürnberg v. 14.1.2019: Schadensersatzanspruch des Rechtsschutzversicherers bei Nichtabraten von einer aussichtslosen Rechtsverfolgung
  • OLG München v. 26.6.2019 und OLG Frankfurt v. 20.3.2019: Zu den Anforderungen an einem Stichentscheid
  • OLG Karlsruhe v. 16.7.2019 und OLG Düsseldorf v. 28.6.2019: Zu den Anforderungen an den Hinweis nach § 128 VVG

Samstag, den 3. Oktober 2020, 08.30 bis 13.45 Uhr

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Verkehrsrecht oder im Versicherungsrecht oder im Medizinrecht

Thema: Personenschaden 2020 – Berechnung, Durchsetzung und Abwehr von Ansprüchen

Referent(en): Hans-Günter Ernst, Vors. Richter am OLG Düsseldorf (vormals Fachsenat für Verkehrsrecht und Fachsenat für Arzthaftungssachen)

 

In dem Seminar wird die aktuelle Rechtsprechung zum Personenschaden - insbesondere zur Höhe – strukturiert dargestellt, analysiert und für die anwaltliche Praxis strategisch aufbereitet. Chancen und Risiken des Abfindungsvergleichs werden ebenso besprochen wie Besonderheiten zum Erwerbschaden, den Vermehrten Bedürfnissen, dem Haushaltsführungsschaden und dem Schmerzensgeld. Zur erfolgreichen Beweisführung werden erneut Fragetechniken, der optimale Umgang mit dem medizinischen Sachverständigen und dessen Haftungsrisiken erläutert.

Im Einzelnen u.a.:

Zum Abfindungsvergleich

  • Beratungspflichten beim Abfindungsvergleich
  • Formulierung des Abfindungsvergleichs/Haftungsfallen
  • Auslegung lückenhafter Abfindungsvergleiche
  • Anwaltliche Haftung durch Abschluss eines Abfindungsvergleichs bei Verletzung versicherungsrechtlicher Obliegenheiten
  • Der Einfluss von Drittleistungen
  • Notwendige Vorbehalte aus Sicht des Geschädigten
  • Umfang des Verzichts auf immaterielle und materielle Zukunftsansprüche
  • BVerfG: Reichweite des materiellen und immateriellen Feststellungsanspruchs
  • Anfechtung/Störung der Geschäftsgrundlage
  • Belehrungspflichten

Zur Beweisführung

  • Inanspruchnahme des gerichtlichen Sachverständigen auf Schadenersatz bei fehlerhaftem Gutachten
  • Kausalität/Zurechnungszusammenhang
  • Zutreffende Befragung des medizinischen Sachverständigen

Zum Haushaltsführungsschaden

  • Neue Methoden der Berechnung
  • Schätzung bei fehlenden Tabellenwerken
  • Stundensatz für den Pflegebereitschaftsdienst
  • Schadenminderungspflichten beim Haushaltsführungsschaden
  • Verletzungsbedingte Einschränkung der wegen einer sittlichen Verpflichtung erfolgenden Haushaltsführung bei den betagten Eltern
  • Verletzter/Getöteter Haushaltsführer/Eheähnliche Lebensgemeinschaften: Einfluss von Drittleistungen

Zum Verdienstausfall

  • Schlüssige Darlegung des Minderverdienstes bei Ausfall- und Fortkommensschaden
  • Anrechnung des Mitverschuldens beim Erwerbsschaden

Zum Schmerzensgeld

  • Bemessung der Höhe des Schmerzensgeldes bei potentiellem Fortkommensschaden
  • Schmerzensgeld bei Sportunfall
  • Schmerzensgeld für einen Rettungsassistenten während eines Verkehrsunfallleinsatzes
  • Teilklage – Einsatz- und Formulierungsmöglichkeiten
  • Schmerzensgeld für erlittene Körperverletzungen: Vom Klageantrag erfasste Schadensfolgen

Zu Vermehrten Bedürfnissen

  • Beschäftigung einer Pflegeperson/Betreuungsaufwand naher Angehöriger
  • Ersatzfähiger Aufwand zur Befriedigung vermehrter Bedürfnisse: Zumutbare Lebensgestaltung
  • Gibt es eine allgemeine Obergrenze auf den doppelten Betrag (oder ein anderes Vielfaches) der jeweiligen Heimunterbringungskosten?

Änderungen aus Gründen der Aktualität bleiben vorbehalten!

Unser neuer Zeitplan - täglich:

08.30 bis 11.00 Uhr - 2,5 h Unterricht
11.00 bis 11.15 Uhr - Kaffeepause mit Obst, Snacks und Süßem
11.15 bis 13.45 Uhr - 2,5 h Unterricht

Nachmittags haben Sie nun mehr Zeit zur freien Verfügung! Kombinieren Sie den attraktiven Tagungsort mit Ihrer persönlichen Freizeitgestaltung!

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, nachmittags und / oder abends mit anderen Teilnehmern an einem Rahmenprogramm teilzunehmen!

 

Unser Tagungsort in Venedig:

CENTRO CULTURALE DON ORIONE ARTIGIANELLI
Dorsoduro 909/A
I-30123 Venice
Tel +39 041 52 24 077
Fax +39 041 52 86 214
E-mail: info@donorione-venezia.it
INTERNET

Attraktive Teilnahmegebühren für Venedig im Oktober 2020:

€ 590,- umsatzsteuerfrei (15 Zeitstunden)
€ 450,- umsatzsteuerfrei (10 Zeitstunden)
€ 290,- umsatzsteuerfrei (5 Zeitstunden)

Unsere Leistungen:

- Unterricht gem. § 15 FAO 5 Stunden täglich mit Topreferenten
- kostenloser Empfang am Vorabend (einschl. Begleitperson)
- attraktives Rahmenprogramm für Sie und Ihre Begleitperson(en)
- Pausenverpflegung mit Obst, lokalen Snacks und Dolci
- Tagungsgetränke
- umfangreiches, ausgedrucktes Skript (gebunden, auf Wunsch zusätzlich als PDF)

Zur Anmeldung:

Venedig vom 1./2./3. Oktober 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Menü