Save the date: MALLORCA im Herbst 25. bis 27. Okt. 2018, MALLORCA im Frühling 21. bis 23. März 2019, MALLORCA im Herbst 24. bis 26. Okt. 2019

Mehr zum FAO-Seminar "Strafrecht" auf Mallorca vom 25. bis 27. Oktober 2018

3 x 5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Strafrecht
15, 10 oder 5 Stunden Fortbildung buchbar!

 

1. Tag: Donnerstag, den 25. Oktober 2018, 08.30 bis 13.45 Uhr - 5 Stunden und 2. Tag: Freitag, den 26. Oktober 2018, 08.30 bis 13.45 Uhr - 5 Stunden

10 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Strafrecht

Referent(en): Rechtsanwalt Dr. Bernd Wagner, Kanzlei BG124, Hamburg, seit 1983 Strafverteidiger, bis 1998 Professor für Strafrecht, Strafverfolgung, Strafvollzug

Rechtsanwalt Dr. Wagner fügt seine als Hochschullehrer erworbenen theoretischen Kenntnisse mit seinen langjährigen praktischen Erfahrungen als Strafverteidiger unter dem Stichwort „Handlungskompetenz“ zusammen. Ihm geht es stets um die Vermittlung praktischer Kompetenz auf der Grundlage eines sicheren Rechtsverständnisses. Die organisatorische Verantwortung in der von ihm begründeten Kanzlei BG124 mit derzeit 11 im Strafrecht tätigen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten schärft zudem seinen Blick auf die spezifischen berufsrechtlichen und organisatorischen Aspekte der Strafverteidigung.

Thema: Alle Neuerungen im StGB und in der StPO in der Praxis

Überragende Bedeutung für die Verteidigungspraxis hat das am 01.07.2017 in Kraft getretene Gesetz zur Reform der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung. Das Gesetz erweckt die dritte Säule der strafrechtlichen Sanktionen aus ihrem Dornröschenschlaf und konfrontiert die Praxis zwingend in fast allen Fällen zur Anwendung der neu gefassten und neu strukturierten Einziehungsvorschriften. Eine Strafverteidigung ohne vertiefte Kenntnisse auf diesem Gebiet ist nicht mehr möglich. Zu tief greift das neue Recht in die Organisation des Mandatsverhältnisses mit neuen Haftungsrisiken ein, zu bedeutsam sind die Folgen für die Mandanten und zu schwierig ist der Umgang mit dem neuen Recht.

Im Übrigen ist das Strafrecht in der 2018 zu Ende gegangenen Legislaturperiode durch nicht weniger als 14 Gesetze geändert und 2017 in Kraft gesetzt worden. Weitere in den Jahren 2020 (2022, 2025) und 2026 in Kraft tretende Änderungen sind schon verabschiedet und betreffen überwiegend die Einführung der elektronischen Akte in der Justiz. Vorboten zur elektronischen Akte sind bereits am 1.1.2018 in Kraft getreten, so zB, § 249 Abs. 1 Satz 2 StPO oder § 244 Abs. 5 Satz 3 StPO.

Von besonderer Bedeutung für die Strafverteidigung sind vor allem das:

  • Gesetz zur effektiveren und praxistauglicheren Ausgestaltung des Strafverfahrens
  • Zweite Gesetz zur Stärkung der Verfahrensrechte von Beschuldigten im Strafverfahren und zur Änderung des Schöffenrechts
  • Gesetz zur Erweiterung der Medienöffentlichkeit in Gerichtsverfahren und zur Verbesserung der Kommunikationshilfen für Menschen mit Sprach- und Hörbehinderungen
  • Gesetz zur Neuregelung des Schutzes von Geheimnissen bei der Mitwirkung Dritter an der Berufsausübung schweigepflichtiger Personen, welches im Zusammenwirken mit der DSGVO und den neuen Regelungen zum Geldwäschegesetz Auswirkungen auf die Kanzleiorganisation hat.

Für die Verteidigung geht es zB. um neue Anwesenheitsrechte im Ermittlungsverfahren, um neue Pflichten bei der Beschuldigtenvernehmung, um neue Voraussetzungen der Pflichtverteidigung, um Risiken später Beweisanträge, um die Verlesbarkeit von Urkunden, um das Selbstladungsrecht der Polizei etc.

In 10 Stunden werden die Neuerungen aus der Praxisperspektive beleuchtet. Es werden die berufsrechtlichen und organisatorischen Auswirkungen des neuen Rechts auf das Strafverteidigungsmandat beleuchtet. Spezifische Verteidigungsperspektiven auf der Grundlage des neuen Rechts werden aufgezeigt. Zum Recht der Vermögensabschöpfung werden die Handlungsspielräume der Verteidigung aber auch der Opfervertretung untersucht. Damit schafft die Veranstaltung eine Grundlage für eine kompetente und anwendungssichere Rezeption des neuen Rechts für die Praxis der Strafverteidigung.

 

3. Tag: Samstag, den 27. Oktober 2018, 08.30 bis 13.45 Uhr - 5 Stunden

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Strafrecht

Referent(en): Rechtsanwalt Dr. Bernd Wagner, Kanzlei BG124, Hamburg, seit 1983 Strafverteidiger, bis 1998 Professor für Strafrecht, Strafverfolgung, Strafvollzug

Thema: Die Verteidigung mit neuerer höchstrichterlicher Rechtsprechung im Strafrecht

Die Rezeption der neueren Rechtsprechung zählt zu den Grundpfeilern der allgemeinen Fortbildungspflichten. Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt aber auf der Vermittlung von Handlungskompetenz im Verteidigungsalltag: Neue Ansätze für Verteidigungsstrategien, Chancen und Risiken für Verteidigungskonzepte, Anträge.

 

 

Unser Zeitplan - täglich:

08.30 bis 11.00 Uhr - 2,5 h Unterricht
11.00 bis 11.15 Uhr - Kaffeepause mit Obst, Snacks und Süßem
11.15 bis 13.45 Uhr - 2,5 h Unterricht

Nachmittags haben Sie nun mehr Zeit zur freien Verfügung! Kombinieren Sie den attraktiven Tagungsort mit Ihrer persönlichen Freizeitgestaltung!

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, nachmittags und / oder abends mit anderen Teilnehmern an einem Rahmenprogramm teilzunehmen!

 

Tagungshotel von Strafrecht:

The St. Regis Mardavall Mallorca Resort *****
Carretera Palma-Andratx 19, Costa d'en Blanes
Telefon: +34 971 606 130
Fax: +34 971 629 630
Exquisites 5-Sterne-Hotel aus der Starwoodhotels-Group in ruhiger Lage direkt am Meer gelegen. Das Flagschiff der Starwood-Gruppe auf Mallorca!
Näheres unter http://www.stregismardavall.com/de
!

Näheres zum Tagungshotel The St. Regis Mardavall Mallorca Resort *****

Teilnahmegebühren Mallorca 2018:

€ 590,- umsatzsteuerfrei (15 Zeitstunden)
€ 450,- umsatzsteuerfrei (10 Zeitstunden)
€ 290,- umsatzsteuerfrei (5 Zeitstunden)

Unsere Leistungen:

- täglich 5 Stunden Unterricht gem. § 15 FAO mit Topreferenten
- kostenloser Empfang am Vorabend (einschl. Begleitperson)
- umfangreiche Pausenverpflegung täglich mit Kaffee, Tee, Früchten, Gebäck, Snacks
- Tagungsgetränke
- umfangreiches, ausgedrucktes, gebundenes Skript (auf Wunsch zusätzlich als PDF)

Zum Anmeldungsformular Mallorca

Mallorca 25. bis 27. Okt. 2018 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Insolvenzrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht