SAVE THE DATE: Mallorca im Frühling 21. bis 23. März 2019

Mehr zum Seminar "Strafrecht" auf Mallorca vom 21. bis 23. März 2019

3 x 5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Strafrecht
15, 10 oder 5 Stunden Fortbildung buchbar!


 

Unser Referent an allen Tagen: Rechtsanwalt Dr. Bernd Wagner, Kanzlei BG124, Hamburg, seit 1983 Strafverteidiger, bis 1998 Professor für Strafrecht, Strafverfolgung, Strafvollzug

Rechtsanwalt Dr. Wagner fügt seine als Hochschullehrer erworbenen theoretischen Kenntnisse mit seinen langjährigen praktischen Erfahrungen als Strafverteidiger unter dem Stichwort „Handlungskompetenz“ zusammen. Ihm geht es stets um die Vermittlung praktischer Kompetenz auf der Grundlage eines sicheren Rechtsverständnisses. Die organisatorische Verantwortung in der von ihm begründeten Kanzlei BG124 mit derzeit 11 im Strafrecht tätigen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten schärft zudem seinen Blick auf die spezifischen berufsrechtlichen und organisatorischen Aspekte der Strafverteidigung.

Das Seminar ist konsequent auf die Praxis der Verteidigungstätigkeit im Alltag ausgerichtet. Im bewährter Art und Weise werden zu typischen Verteidigungssituationen angemessene Verteidigungsstrategien vorgeschlagen und diskutiert.

 

Donnerstag, den 21. März 2019, 08.30 bis 13.45 Uhr

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Strafrecht

Thema: Neuerungen im Wirtschaftsstrafrecht/Insolvenzstrafrecht

Referent: Rechtsanwalt Dr. Bernd Wagner, Kanzlei BG124, Hamburg, seit 1983 Strafverteidiger, bis 1998 Professor für Strafrecht, Strafverfolgung, Strafvollzug

 

Im Einzelnen:

Die Veranstaltung gibt einen Überblick zu Praxisfragen im Wirtschaftsstrafrecht und stellt aktuelle Verteidigungsfelder vor, zB.:

  • Der Schadensbegriff beherrscht nach wie vor viele Verfahren. Die griffigen Formeln des Bundesverfassungsgerichts vom Bezifferungsgebot und Verschleifungsverbot weichen an den Rändern wieder auf. Das Normative gewinnt erneut an Bedeutung. Hier gilt es, die verfassungsrechtlichen Grundlagen gegen alle Versuche zu verteidigen, den Schaden aus dem Sachverhalt und nicht aus den Zahlen zu entwickeln. Das Urteil zur HSH Nordbank (BGH Urteil vom 12.10.2016 – 5 StR 134/115 – ) taugt gut als Anschauungsfall.
  • Die Begrenzung der Untreuehandlung auf die Verletzung vermögensbezogener Pflichten sowie die Untreue in Personengesellschaften sind Praxisdauerbrenner.
  • Im Arbeitsstrafrecht verdient die Schnittstelle von OWiG und § 266a StGB unsere Aufmerksamkeit.
  • Das Wirtschaftsstrafrecht bietet der Verteidigung besondere Ansatzpunkte auf der inneren Tatseite.
  • Die Feststellung der Insolvenzgründe ist nach wie vor ein spannendes Feld.

 

Freitag, den 22. März 2019, 08.30 bis 13.45 Uhr

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Strafrecht

Thema: Vertiefung zur Vermögensabschöpfung in der Praxis der Strafverteidigung

Referent(en): Rechtsanwalt Dr. Bernd Wagner, Kanzlei BG124, seit 1983 Strafverteidiger; bis 1998 Professor für Strafrecht, Strafverfolgung, Strafvollzug, Hamburg

 

Im Einzelnen:

Das am 01.07.2017 in Kraft getretene Gesetz zur Reform der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung ist in der Praxis angekommen. Es ist Zeit für eine Vertiefung zum sachgerechten Umgang mit der nicht immer einfach zu beherrschenden Materie. Das Gesetz erweckte die dritte Säule der strafrechtlichen Sanktionen aus ihrem Dornröschenschlaf und konfrontiert die Praxis zwingend in fast allen Fällen zur Anwendung der neu gefassten und neu strukturierten Einziehungsvorschriften. Inzwischen sind zahlreiche Rechtsfragen geklärt. Neue Rechtsanwendungsprobleme sind entstanden. Es sind Strukturen für eine effektive Verteidigung erkennbar.

Die Veranstaltung knüpft an die erfolgreiche Einführung im Jahre 2018 an und hat den Schwerpunkt in der Entwicklung typischer und neuer Verteidigungsansätze. Auf der Grundlage einer vollständigen Rezeption der ergangenen Rechtsprechung werden die Praxisprobleme herausgearbeitet und Lösungsvorschläge angeboten.

Samstag, den 23. März 2019, 08.30 bis 13.45 Uhr

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Strafrecht

Thema: Das Beweisrecht der StPO mit Schwerpunkt Beweisantragsrecht

Referent: Rechtsanwalt Dr. Bernd Wagner, Kanzlei BG124, Hamburg, seit 1983 Strafverteidiger, bis 1998 Professor für Strafrecht, Strafverfolgung, Strafvollzug

 

Im Einzelnen:

„Der Zivilrechtler subsumiert, der Strafrechtler sucht nach der Wahrheit.“ Daran stimmt jedenfalls die im Strafverfahren geradezu sinn- und zweckbildende Perspektive auf die Beweisaufnahme. Sie ist der Kern des Strafprozesses und die Suche nach der materiellen Wahrheit das Mantra eines Inquisitionsverfahrens, in dem die erstbeste Wahrheit bereits in Anklage und Eröffnungsbeschluss geronnen ist. Das Beweisantragsrecht gilt als Domäne der Strafverteidigung. Mit diesem Verteidigungsmittel soll der gesamten Ermittlungstätigkeit von Polizei und Staatsanwaltschaft getrotzt werden können. Wer dieses Instrument beherrscht, kann sich der erstbesten Wahrheit des Gerichts entgegenstellen und für eine andere, für die Wahrheit des Angeklagten kämpfen.

Der Vortrag geht der Struktur des Beweisantragsrechts auf den Grund und entwickelt für alle Strengbeweismittel die erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten.

 

"Tagesaktuelle" Entscheidungen werden selbstverständlich von den Referenten aufgenommen!

Unser neuer Zeitplan - täglich:

08.30 bis 11.00 Uhr - 2,5 h Unterricht
11.00 bis 11.15 Uhr - Kaffeepause mit Obst, Snacks und Süßem
11.15 bis 13.45 Uhr - 2,5 h Unterricht

Nachmittags haben Sie nun mehr Zeit zur freien Verfügung! Kombinieren Sie den attraktiven Tagungsort mit Ihrer persönlichen Freizeitgestaltung!

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, nachmittags und / oder abends mit anderen Teilnehmern an einem Rahmenprogramm teilzunehmen!

 

Neues Tagungshotel Seminar Strafrecht:

The St. Regis Mardavall Mallorca Resort *****
Carretera Palma-Andratx 19, Costa d'en Blanes
Telefon: +34 971 606 130
Fax: +34 971 629 630
Exquisites 5-Sterne-Hotel aus der Starwoodhotels-Group in ruhiger Lage direkt am Meer gelegen. Das Flagschiff der Starwood-Gruppe auf Mallorca!
Näheres unter http://www.stregismardavall.com/de
!

Näheres zum Tagungshotel The St. Regis Mardavall Mallorca Resort *****

Teilnahmegebühren Mallorca März 2019:

€ 590,- umsatzsteuerfrei (15 Zeitstunden)
€ 450,- umsatzsteuerfrei (10 Zeitstunden)
€ 290,- umsatzsteuerfrei (5 Zeitstunden)

Unsere Leistungen:

- täglich 5 Stunden Unterricht gem. § 15 FAO mit Topreferenten
- kostenloser Empfang am Vorabend (einschl. Begleitperson)
- umfangreiche Pausenverpflegung täglich mit Kaffee, Tee, Früchten, Gebäck, Snacks
- Tagungsgetränke
- umfangreiches, ausgedrucktes, gebundenes Skript (auf Wunsch zusätzlich als PDF)
- 100% Durchführungsgarantie

Zur Anmeldung Mallorca im März 2019:

Mallorca 21./22./23. März 2019 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Internationales Wirtschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Sozialrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht