Save the date: MALLORCA im Frühling 12. bis 14. März 2020, NEU MALLORCA im Mai 14. bis 16. Mai 2020, MALLORCA im Herbst 22. bis 24. Okt. 2020

Mehr zum FAO-Seminar "Familienrecht Intensiv" auf Mallorca vom 22. bis 24. Oktober 2020

3 x 5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Familienrecht
15, 10 oder 5 Stunden Fortbildung buchbar!

Thema Do.+Fr.: Update Familienrecht und Taktik im familiengerichtlichen Verfahren

Referent(en): Rechtsanwalt Dr. Franz Roßmann, Fachanwalt für Familienrecht, Volkach

Die Fortbildungsveranstaltung geht umfassend auf das gesamte Familienrecht ein und behandelt neue Rechtsprechung und Gesetzgebung. Nach heutigem Stand plant der Gesetzgeber Änderungen im Bereich des Kindesunterhalts, der Auskunftspflichten, usw.

Aufgearbeitet wird die Thematik systematisch; zahlreiche taktische Hinweise sowie Formulierungshinweise werden gegeben.

Thema Sa.: Aktuelle grenzüberschreitende Problembereiche im Familienrecht, insb. im internationalen Unterhalts- und Güterrecht

Referent(en): Prof. Dr. Ansgar Staudinger, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privat-, Verfahrens- und Wirtschaftsrecht, Universität Bielefeld

Im Einzelnen:

Donnerstag, den 22. Oktober 2020, 08.30 bis 13.45 Uhr

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Familienrecht

Thema: Update Familienrecht

Referent(en): Rechtsanwalt Dr. Franz Roßmann, Fachanwalt für Familienrecht, Volkach

 

1. Teil: Unterhalt

  • Kindesunterhalt - Gesetzgebung
  • Änderung der Rechtsprechung zum Wohnvorteil
  • Begrenzung und Befristung (§ 1578b BGB)
  • Präklusion, § 238 Abs. 2 FamFG
  • Vollstreckungsabwehrantrag (§ 767 ZPO) – geänderte Rechtsprechung

2. Teil: Güterrecht

  • Auskunft (OLG Köln, FamRZ 2019, 1046)
  • Abgrenzung Vermögen / Einkünfte nach § 1374 Abs. 2 BGB
  • Vorzeitige Aufhebung der Zugewinngemeinschaft (BGH FamRZ 2019, 1045)

3. Teil: Nebengüterrecht

  • Bruchteilseigentum – Auswirkung der neuen Rechtsprechung zur Ehewohnung
  • Ehegatteninnengesellschaft
  • Gesamtschuldnerausgleich
  • Gesamtgläubigerausgleich
  • Schadensersatzansprüche
  • Schadensfreiheitsrabatt
  • Änderung der Rechtsprechung zu Schwiegerelternansprüchen (BGH Beschl. v. 18.6.19 – X ZR 107/16)

4. Teil: Kindschaftssachen

  • Umgangsvereitelung
  • Sparbuch des Kindes – Verfügungsrechte der Eltern, BGH NJW 2019, 3075
  • Herausgabe von wichtigen Dokumenten des Kindes (Zeugnisse, Pässe u.a.)  - BGH FamRZ 2019, 1056

5. Teil: sonstiges

  • Der Verfahrenskostenvorschuss
  • neue Rechtsprechung zu VKV, Verfahrenskostenhilfe
  • neue Rechtsprechung zu VKH, Adoption, Abstammung, VA usw.
  • neue Rechtsprechung

Freitag, den 23. Oktober 2020, 08.30 bis 13.45 Uhr

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Familienrecht

Thema: Taktik im familiengerichtlichen Verfahren

Referent(en): Rechtsanwalt Dr. Franz Roßmann, Fachanwalt für Familienrecht, Volkach

 

1. Teil: Der vorläufige Rechtsschutz

A. Die einstweilige Anordnung

  • Der Rechtsschutz gegenüber einer einstweiligen Unterhaltsanordnung
  • Vergleich im AO-Verfahren

B. Arrest

  • Unterhalt
  • Zugewinnausgleich
  • Nebengüterrecht

2. Teil: Hauptsacheverfahren

A. Das Scheidungsverfahren

  • Der Scheidungsantrag und -verbund
  • Zwischenfeststellungsanträge (Ehevertrag, Zeitpunkt der Trennung) – BGH FamRZ 2019, 818 und FamRZ 2019, 953
  • Frühe Scheidungsanträge
  • „Manipulation“ von Stichtagen (BGH FamRZ 2018, 331)
  • Beschleunigung der Scheidung durch „Abtrennung“ der Folgesache Güterrecht

B. Unterhaltssachen

  • Der Unterhaltsantrag (Rechtsschutzbedürfnis, sofortiges Anerkenntnis u.a.)
  • Verfahrensbesonderheiten beim Kindesunterhalt
  • Auskunft
  • Beschwerde – richtige Verfahrensführung in zweiter Instanz

C. Güterrechtssachen

  • Gerichtliche Vorgehensweise
  • Berechnung des Zugewinns

D. Sonstige Familiensachen

  • Zuständigkeit der Gerichte im Nebengüterrecht
  • Wideranträge

E. Ehevertragsrecht

  • neue Entwicklungen
  • Bleiberechtehen
  • Phasenverschobene Ehe
  • Regelungsmöglichkeiten zum VA
  • Funktionsäquivalenz von VA und Güterrecht

 

Änderungen aus Gründen der Aktualität bleiben vorbehalten!

 

 

Samstag, den 24. Oktober 2020, 08.30 bis 13.45 Uhr

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Familienrecht

Thema: Aktuelle grenzüberschreitende Problembereiche im Familienrecht, insb. im internationalen Unterhalts- und Güterrecht

Referent(en): Prof. Dr. Ansgar Staudinger, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privat-, Verfahrens- und Wirtschaftsrecht, Universität Bielefeld

 

Im Einzelnen:

Der Dozent geht zunächst auf die ersten Erfahrungen mit der Europäischen Erbrechts-Verordnung ein. Erörtert werden auch etwaige Folgen des Brexit. Gegenstand des Kurses sind überdies die beiden neuen Rechtsakte zum Internationalen Güterrecht. Gerade auf der Schnittstelle zwischen Internationalem Erb- und Güterrecht zeigt der Dozent auf, ob und inwieweit sich aus den zukünftigen Rechtsquellen Veränderungen mit Blick auf das deutsche „Mischmodell“ von § 1931 und § 1371 BGB ergeben.

Ebenfalls werden Fragen der Internationalen Zuständigkeit in Bezug auf Ansprüche von Angehörigen gegenüber im Ausland angesiedelten Sozialnetzwerken und der Anspruch auf Hinterbliebenengeld in Deutschland behandelt. Zudem geht der Dozent auf aktuelle Entwicklungen im Bereich der gleichgeschlechtlichen Ehe, der Kinderehe und des Familiennachzuges ein.

Schließlich werden die jüngsten Gesetzesänderungen im Rahmen von Privatscheidungen mit Blick auf Art. 17 EGBGB beleuchtet.

Ein weiterer Schwerpunkt des Vortrags liegt auf folgenden Fragestellungen:

  • Was ist zu tun, wenn Unterhaltsberechtigte und Unterhaltsverpflichtete nicht im selben Land leben?
  • Wie erfolgt die güterrechtliche Auseinandersetzung im Rahmen einer Scheidung mit Auslandsbezug?
  •  Wie läuft es mit der Vollstreckung und Abänderung von Unterhaltsentscheidungen
  • Welche Haftungsrisiken bestehen für den Rechtsanwalt?

Auf jeden Fall: Kompakt, verständlich, kurzweilig, unverwechselbar!

Unser Zeitplan - täglich:

08.30 bis 11.00 Uhr - 2,5 h Unterricht
11.00 bis 11.15 Uhr - Kaffeepause mit Obst, Snacks und Süßem
11.15 bis 13.45 Uhr - 2,5 h Unterricht

Nachmittags haben Sie nun mehr Zeit zur freien Verfügung! Kombinieren Sie den attraktiven Tagungsort mit Ihrer persönlichen Freizeitgestaltung!

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, nachmittags und / oder abends mit anderen Teilnehmern an einem Rahmenprogramm teilzunehmen!

 

Tagungshotel Seminar Familienrecht:

SPA Oasis****Hotel Son Caliu
Avda. Son Caliu, nº 8
07181 Son Caliu (Palmanova)
Telefon: +34 971 68 22 00
Fax: +34 971 68 37 20
Email: soncaliu@soncaliu.com
www.soncaliu.com

Das Hotel liegt an einer kleinen Bucht zwischen Palmanova und Puerto Portals, komplett renoviertes, klassisches Seminarhotel mit grossem SPA-Bereich. Näheres unter http://www.soncaliu.com !

Näheres zum Tagungshotel SPA Oasis****Hotel Son Caliu

Teilnahmegebühren Mallorca 2020:

€ 590,- umsatzsteuerfrei (15 Zeitstunden)
€ 450,- umsatzsteuerfrei (10 Zeitstunden)
€ 290,- umsatzsteuerfrei (5 Zeitstunden)

Unsere Leistungen:

- täglich 5 Stunden Unterricht gem. § 15 FAO mit Topreferenten
- kostenloser Empfang am Vorabend (einschl. Begleitperson)
- umfangreiche Pausenverpflegung täglich mit Kaffee, Tee, Früchten, Gebäck, Snacks
- Tagungsgetränke
- umfangreiches, ausgedrucktes, gebundenes Skript (auf Wunsch zusätzlich als PDF)

Zum Anmeldungsformular Mallorca Okt. 2020:

Mallorca 22. bis 24. Okt. 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Menü