Save the date for MALLORCA: Frühjahr vom 17. bis 19. März 2022 sowie Herbst vom 20. bis 22. Okt. 2022

Mehr zum Seminar "Familienrecht" auf Mallorca vom 17. bis 19. März 2022

3 x 5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Familienrecht
15, 10 oder 5 Stunden Fortbildung buchbar!

 

Donnerstag, den 17. März 2022, 08.30 bis 13.45 Uhr und Freitag, den 18. März 2022, 08.30 bis 13.45 Uhr

5+5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Familienrecht

Thema: Update Familienrecht

Referent(en): Rechtsanwalt Dr. Franz Roßmann, Fachanwalt für Familienrecht, Volkach

 

Die Fortbildungsveranstaltung geht umfassend auf das gesamte Familienrecht ein und behandelt neue Rechtsprechung und Gesetzgebung. 

Folgende Themen sind u.a. geplant:


Im Einzelnen (wird zeitnah aktualisiert):

1. Teil: Unterhalt

  • Rechtsprechungsänderung zum Kindesunterhalt, BGH FamRZ 2021, 28
  • Düsseldorfer Tabelle 2022
  • Unterhaltsleitlinien 2022 – neue Entwicklungen
  • Fiktive Einkünfte, BVerfG FamRZ 2021, 274; OLG Brandenburg FamRZ 2021, 1039
  • Diskrepanzen der Leistungsfähigkeit beim KU
  • Rückzahlung von zuviel gezahltem Unterhalt, OLG Brandenburg FuR 2021, 36
  • EU Krankheit OLG Brandenburg, FamRZ 2021, 1024
  • EU Aufstockung – Unterhaltskette, OLG Frankfurt FamRZ 2021, 1030
  • Vermögenseinsatz, OLG Karlsruhe FamRZ 2020, 2001 (Erbschaft von 150.000 €)
  • Befristung und Begrenzung – neue Entscheidungen, u.a. OLG Köln FuR 2021, 482
  • Abänderungsverfahren nach § 238 FamFG, BGH FuR 2021, 480

2. Teil: Güterrecht 

  • Vorzeitiger Zugewinnausgleich, §§ 1385, 1386 BGB, OLG Köln FamRZ 2020, 1716
  • Zugewinnausgleich im Verbund
  • Zugewinnausgleich im isolierten Verfahren
  • Stichtage für den Zugewinnausgleich
  • Beweissicherungsverfahren
  •  Arrest

3. Teil: Nebengüterrecht

  • Herausgabeanspruch nach § 985 BGB bei Alleineigentum an der früheren Ehewohnung, BGH, Beschl. v. 10.3.2021 – XII ZB 243/20 = FamRZ 21, 834
  • Nutzungsentschädigung, OLG Zweibrücken NJW-RR 2021, 1156
  • § 1361a-Verfahren – Scheidung OLG HH NZFam 2021, 847 (keine Überleitung auf § 1568b BGB)
  • Bruchteilseigentum – Antrag auf Teilungsversteigerung
  • Änderung (?) der Rechtsprechung zu Schwiegerelternansprüchen 

4. Teil: Kindschaftssachen

  • Gesetz zur Bekämpfung sexueller Gewalt gegen Kinder (01.07.2021)
  • Corona: OLG Nürnberg 10 UF 72/21 = FamRZ 2021, 1123
  • Impfung: OLG Frankfurt (6 UF 3/21) = FamRZ 2021, 853
  • Auslandsreisen mit dem Kind in Coronazeiten
  • Anwendungsbereich des § 1696 BGB
  • Sorgerechtsvollmacht, BGH FamRZ 2020, 1171
  • Entschädigung bei überlanger Dauer von Sorge- und Umgangsverfahren (37 Monate) BGH FamRZ 2021, 1302
  • Gutachten in Kindschaftssachen, Kosten OLG Frankfurt FamRZ 2021, 1310, Beweiswürdigung KG FamRZ 2021, 1226
  • „Anträge“ in Umgangsverfahren, OLG Frankfurt FamRZ 2020, 1109

5. Teil: Beschwerde

  • Antragstellung
  • Begründung der Beschwerde, BGH III ZB 31/20, FamRZ 2021, 534
  • Aufhebung erstinstanzlicher Entscheidungen
  • Präklusion von Vortrag, § 115 FamFG, OLG Koblenz, FamRZ 2021, 1372
  • Anschlussbeschwerde

6. Teil: Sonstiges

  • Der Verfahrenskostenvorschuss - neue Rechtsprechung zu VKV
  • Verfahrenskostenhilfe -     neue Rechtsprechung zu VKH
  • Eheverträge -  BGH FamRZ 2020, 1347


Änderungen aus Gründen der Aktualität bleiben vorbehalten.



Samstag, den 19. März 2022, 08.30 bis 13.45 Uhr

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Familienrecht oder im Erbrecht

Thema: Internationales Erb- und Familienrecht unter Einschluss der Güterrechts-Verordnungen

Referent(en): Prof. Dr. Ansgar Staudinger, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privat-, Verfahrens- und Wirtschaftsrecht, Universität Bielefeld

 

Der Referent behandelt insbesondere

  • Streitfragen zur Abstammung in internationalen Fällen.
  • Einbezogen wird etwa die Frage der Anerkennung einer doppelten Mutterschaft mit Blick auf das Verfahren vor dem EuGH in der Rechtssache C-490/20
  • Behandelt werden ferner Grundfragen zur Eheschließung durch Stellvertreter und ihre ordre-public-Konformität nach Art. 6 EGBGB im Lichte der aktuellen Entscheidung des BGH, Beschluss vom 29.09.2021 - XII ZB 309/21
  • Aktueller Stand zur Frage der Behandlung von Kinderehen
  • Wie steht es ab mit der Anerkennung von Privatscheidungen in Form der Anerkennung von Urkunden.
  • Welche Veränderungen ergeben sich durch die Brüssel IIb-VO ab dem 1.8.2022?
  • Erste Entscheidungen zur Güterrechts-VO in Ehesachen.
  • Dauerbrenner Morgengaben

Auf jeden Fall: Kompakt, verständlich, kurzweilig, unverwechselbar!

Geplantes Tagungshotel Seminar Familienrecht:

Apartotel Ponent Mar****
C/ Marqués de la Torre, 9
07181 Son Caliu - Mallorca
Phone: 0034 971 683200
Fax: 0034 971 683201
info@ponentmar.com
Website: http://www.ponentmar.com
Weisses Hotel auf einer Anhöhe, in ruhiger Lage direkt über dem Meer gelegen. Hervorragender Rundblick.

Näheres zum Tagungshotel Apartotel Ponent Mar****

Unser Zeitplan - täglich:

08.30 bis 11.00 Uhr - 2,5 h Unterricht
11.00 bis 11.15 Uhr - Kaffeepause mit Obst, Herzhaftem und Süßem
11.15 bis 13.45 Uhr - 2,5 h Unterricht

Nachmittags haben Sie nun mehr Zeit zur freien Verfügung! Kombinieren Sie den attraktiven Tagungsort mit Ihrer persönlichen Freizeitgestaltung!

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, nachmittags und / oder abends mit anderen Teilnehmern an einem Rahmenprogramm teilzunehmen! Dies steht allerdings noch unter dem Vorbehalt von Corona-Restriktionen!

 

Teilnahmegebühren:

€ 690,- umsatzsteuerfrei (15 Zeitstunden)
€ 540,- umsatzsteuerfrei (10 Zeitstunden)
€ 320,- umsatzsteuerfrei (5 Zeitstunden)

Unsere Leistungen:

- täglich 5 Stunden Unterricht gem. § 15 FAO mit Topreferenten
- umfangreiche Pausenverpflegung täglich mit Kaffee, Tee, Früchten, Gebäck, Snacks (landestypisch)
- Tagungsgetränke
- umfangreiches, ausgedrucktes, gebundenes Skript (auf Wunsch als PDF)
- Empfang am Vorabend
- attraktives Rahmenprogramm für Sie und Ihre Begleitperson(en)

Zur Anmeldung März 2022:

Mallorca 17./18./19. März 2022 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Bau- und Architektenrecht, Familienrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Stornierungsfristen bei unseren Seminaren im Ausland:

Sie können die Fortbildungsveranstaltungen schriftlich bis zu 1 Monat vor Veranstaltungsbeginn kostenlos stornieren. Danach ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten oder Sie benennen uns einen Ersatzteilnehmer!