Save the date for MALLORCA 2022: 17. bis 19. März 2022, 26. bis 28. Mai 2022 sowie 20. bis 22. Okt. 2022

Mehr zum Seminar "Familien-/Erbrecht" auf Mallorca vom 21. bis 23. Oktober 2021

3 x 5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Familienrecht oder im Erbrecht
15, 10 oder 5 Stunden Fortbildung buchbar!

 

Donnerstag, den 21. Oktober 2021, 08.30 bis 13.45 Uhr

10 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Familienrecht oder im Erbrecht

Thema: Der Tod und das Familienrecht

Referent(en):  Rechtsanwalt und Notar Ulf  Schönenberg-Wessel, Fachanwalt für Erbrecht, Fachanwalt für Sozialrecht, Fachanwalt für Versicherungsrecht, SIEWERT, SCHÖNENBERG-WESSEL und PARTNER, Kiel

Mit dem Tod eines Ehegatten erledigt sich das Scheidungsverfahren in der Hauptsache (§ 131 FamFG) sowie die Folgesachen. Damit endet die anwaltliche Tätigkeit für den Bevollmächtigten des hinterbliebenen Ehegatten jedoch nicht. Der Tod des Ehegatten eröffnet Beratungs-, Gestaltungs- und Handlungsfelder in nahezu allen familienrechtlichen Bereichen. Die Auswirkungen eines Versterbens eines getrenntlebenden Ehegatten sollten darüber hinaus in jedem Scheidungsverfahren mit dem Mandanten umfassend erörtert und etwaiger Handlungsbedarf angesprochen werden.

Das Seminar bieten einen kompakten Überblick über die maßgeblichen Beratungs-, Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten und bietet durch Muster eine solide Grundlage für die effektive Mandatsbearbeitung. "Tagesaktuelle" Entscheidungen werden selbstverständlich von den Referenten aufgenommen!


Im Einzelnen:

1.    Der Tod im Scheidungsverfahren

2.    Auswirkungen des Todes im Unterhaltsrecht

3.    Auswirkungen des Todes auf den Versorgungsausgleich und die Hinterbliebenenversorgung

4.    Auswirkungen des Todes auf das Sorgerecht und die Verwaltung des Vermögens minderjähriger Kinder

5.    Auswirkungen des Todes auf Versicherungen und Bankkonten

6.    Auswirkungen des Todes auf gemeinsame letztwillige Verfügungen der Ehegatten, einschließlich vorsorgender Gestaltung

7.    Erbenregress nach dem SGB XII



Freitag, den 22. Oktober 2021, 08.30 bis 13.45 Uhr

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Familienrecht oder im Erbrecht

Thema: Güterrecht und Erbrecht

Referent(en): Rechtsanwalt und Notar Ulf  Schönenberg-Wessel, Fachanwalt für Erbrecht, Fachanwalt für Sozialrecht, Fachanwalt für Versicherungsrecht, SIEWERT, SCHÖNENBERG-WESSEL und PARTNER, Kiel


Das gesetzliche Erb- und Pflichtteilsrecht steht in Abhängigkeit zum Güterrecht der Ehegatten. Durch die Wahl des Güterstandes können die Erb- und Pflichtteilsquoten, sowie ein etwaige erbschaftssteuerfreier Zugewinnausgleichsanspruch zur effektiven Nachfolgeplanung genutzt werden. Soweit die Ehegatten im gesetzlichen Güterstand gelebt haben, eröffnet § 1371 BGB für den überlebenden Ehegatten einen Handlungsspielraum. Um eine sachgerechte Entscheidung treffen zu können ist der Mandant auf eine umfassende Beratung durch seine Rechtsanwalt / seine Rechtsanwältin angewiesen.

Das Seminar bieten einen kompakten Überblick über die Gestaltungsmöglichkeiten des § 1371 BGB und dessen Auswirkungen.


Im Einzelnen:

1.    Güterstände und gesetzliche Erbfolge / Pflichtteilsrecht

2.    Gesetzliche Güterstand im Erbfall - § 1371 BGB

3.    Zugewinn konkret berechnen – der Auskunftsanspruch des § 1379 Abs. 1 Satz 4 BGB im Erbrecht

4.    §1371 BGB bei ausländischem Güterrechtsstatut

5.    Zugewinnausgleichsforderung und Erbschaftssteuer

6.    Tod mit Auslandberührung – der Güterstand im Europäischen Nachlasszeugnis


Samstag, den 23. Oktober 2021, 08.30 bis 13.45 Uhr

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Familienrecht oder im Erbrecht

Thema: Eheverträge im Erb- und Familienrecht

Referent(en): Rechtsanwalt und Notar Dr. Ansgar Beckervordersandfort LL.M., EMBA, Mediator, Fachanwalt für Erbrecht, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Beckervordersandfort & Partner Rechtsanwälte PartGmbB, Münster sowie Lehrbeauftragter an der Universität Münster 


Bei vermögenden Familien wird meist großen Wert darauf gelegt, dass die Ehepartner der Kinder im Falle einer Ehescheidung durch geeignete ehevertragliche Regelungen keinen Zugriff auf das Familienvermögen haben. Andererseits sollen im Rahmen der Nachfolgegestaltung oft durch einen Güterstandswechsel Vermögenswerte zwischen den Ehegatten schenkungsteuerfrei übertragen werden. Ehevertragliche Regelungen haben daher im Familien- und Erbrecht eine große Bedeutung. Während des Vortrags werden viele konkrete Ehevertragsklauseln dargestellt und diskutiert.


Im Einzelnen:

Vorsorgende Eheverträge

  • Die Wahl des richtigen Güterstandes
  • Regelungen zum Versorgungsausgleich
  • Regelung zum nachehelichen Unterhalt

Gestaltungsoptionen durch Güterstandswechsel

  • einfacher Güterstandswechsel u. Güterstandsschaukel 
  • erbschaft- u. schenkungsteuerliche Optimierung
  • pflichtteilsrechtliche Optimierung
  • haftungsrechtliche Optimierung (Asset Protection)

Tagungshotel Seminar Familien-/Erbrecht:

SPA Oasis****Hotel Son Caliu
Avda. Son Caliu, nº 8
07181 Son Caliu (Palmanova)
Telefon: +34 971 68 22 00
Fax: +34 971 68 37 20
Email: soncaliu@soncaliu.com
http://www.soncaliu.com/

Das Hotel liegt an einer kleinen Bucht zwischen Palmanova und Puerto Portals, komplett renoviertes, klassisches Seminarhotel mit grossem SPA-Bereich. Näheres unter http://www.soncaliu.com !

Näheres zum Tagungshotel SPA Oasis****Hotel Son Caliu

Unser neuer Zeitplan - täglich:

08.30 bis 11.00 Uhr - 2,5 h Unterricht
11.00 bis 11.15 Uhr - Kaffeepause mit Obst, Herzhaftem und Süßem
11.15 bis 13.45 Uhr - 2,5 h Unterricht

Nachmittags haben Sie nun mehr Zeit zur freien Verfügung! Kombinieren Sie den attraktiven Tagungsort mit Ihrer persönlichen Freizeitgestaltung!

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, nachmittags und / oder abends mit anderen Teilnehmern an einem Rahmenprogramm teilzunehmen! Dies steht allerdings noch unter dem Vorbehalt von Corona-Restriktionen!

 

Teilnahmegebühren:

€ 690,- umsatzsteuerfrei (15 Zeitstunden)
€ 540,- umsatzsteuerfrei (10 Zeitstunden)
€ 320,- umsatzsteuerfrei (5 Zeitstunden)

Unsere Leistungen:

- täglich 5 Stunden Unterricht gem. § 15 FAO mit Topreferenten
- umfangreiche Pausenverpflegung täglich mit Kaffee, Tee, Früchten, Gebäck, Snacks (landestypisch)
- Tagungsgetränke
- umfangreiches, ausgedrucktes, gebundenes Skript (auf Wunsch als PDF)
- Empfang am Vorabend
- attraktives Rahmenprogramm für Sie und Ihre Begleitperson(en)

Zur Anmeldung Mallorca Oktober 2021:

Mallorca 21./22./23. Oktober 2021 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Stornierungsfristen bei unseren Seminaren im Ausland:

Sie können die Fortbildungsveranstaltungen schriftlich bis zu 1 Monat vor Veranstaltungsbeginn kostenlos stornieren. Danach ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten oder Sie benennen uns einen Ersatzteilnehmer!