Save the date: MALLORCA im Frühling 21. bis 23. März 2019, MALLORCA im Herbst 24. bis 26. Okt. 2019, MALLORCA im Frühling 12. bis 14. März 2020

Mehr zum FAO-Seminar "Baurecht" auf Mallorca vom 24. bis 26. Oktober 2019

3 x 5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Bau- und Architektenrecht
15, 10 oder 5 Stunden Fortbildung buchbar!

1. Tag: Donnerstag, den 24. Oktober 2019, 08.30 bis 13.45 Uhr

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Bau- und Architektenrecht oder Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Thema: Fit für die Zukunft: Bauliche Veränderungen und Modernisierung im WEG im Überblick

Referent(en): Wolfgang Dötsch, Richter am Oberlandesgericht Köln

Das Referat gibt einen Überblick über das Recht der baulichen Veränderung, Modernisierung und (modernisierenden) Instandhaltung/-setzung sowohl im Gemein- als auch Individualinteresse mit einem Schwerpunkt auf die Sanierungsplanung, die Reaktion auf Veränderungen der Lebenswirklichkeiten (z.B. Barrierefreiheit in einer überalternden Gesellschaft, Elektromobilität) und/oder die Anpassung an neue öffentlich-rechtlicher Anforderungen (Stichwort: Neufassung der EU-Gebäudeeffizienzrichtlinie ). Besprochen werden stets zahlreiche aktuelle Fälle aus der Rechtsprechung des BGH und der Instanzgerichte, die sich auch in den Arbeitsunterlagen des Seminars finden werden. Ein großer Themenblock wird sich dabei auch mit der aktuellen Rechtsprechung des BGH zur Haftung bei der Verzögerung notwendiger Instandhaltungsmaßnahmen (V ZR 101/16 und V ZR 203/17) befassen; Beratungshinweise zum Umgang mit den dadurch virulent werdenden Fragen (z.B. Weisungen nach § 665 BGB an den Verwalter, Zweitbeschluss) geben und - das hat der BGH im Nebel gelassen - vor allem auch den Grenzen der Instandhaltungspflichten, u.a. mit Blick auf § 22 Abs. 4 WEG. Muss wirklich jede Schrottimmobilie am Leben gehalten werden? Dabei wird insbesondere auch auf den Anpassungsanspruch aus § 10 Abs. 2 S. 3 WEG, seine prozessuale Durchsetzung und die Regelungsklage aus § 21 Abs. 8 WEG mit Beispielen aus der aktuellen Rechtsprechung des BGH näher einzugehen sein.

Ein weiterer Themenblock wird dann Finanzierungsfragen betreffen. Neben Sonderumlage, Instandhaltungsrücklage und laufenden Hausgeldzahlungen wird dabei auf die Möglichkeit der Kreditfinanzierung durch die WEG eingegangen und diskutiert, wie eine solche ggf. in der Jahresabrechnung darzustellen sein kann. In Sachen IR wird dabei in einem Exkurs nochmals ganz allgemein die Darstellungsproblematik aufgegriffen (Stichwort: unterjährige Deckungslücken, Hausgeldrückstände). Die Betrachtung wird dabei auch die Kostenverteilungsfragen rund um § 16 Abs. 2, 3, 4 und 6 WEG inschließen und versuchen, einen Weg durch dieses Minenfeld zu weisen.

Garniert wird die gesamte Veranstaltung durchweg mit prozessualen Fragestellungen denn: Materiell Recht haben genügt nur, wenn man es auch prozessual auf das richtige Gleis schieben kann.

2. Tag: Freitag, den 25. Oktober 2019, 08.30 bis 13.45 Uhr und 3. Tag: Samstag, den 26. Oktober 2019, 08.30 bis 13.45 Uhr

10 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Bau- und Architektenrecht

Thema: Aktuelle BGH/OLG-Rechtsprechung im privaten Baurecht und wertvolle Praxistipps

Referent: Rechtsanwalt Dr. Bernhard von Kiedrowski, von Kiedrowski | Caspary | Rechtsanwälte, Berlin

 

Bei den aktuellen Entwicklungen des Baurechts am Ball bleiben: Es werden die ersten Erfahrungen mit dem neuen Bauvertragsrecht, die neueste Rechtsprechung des BGH und der Oberlandesgerichte sowie ausgewählte aktuelle Problembereiche des Bau- und Architektenrechts referiert:

  • Welche neuen Entwicklungen gibt es?
  • Was folgt hieraus für die baurechtliche Praxis?

 

Neue Entscheidungen werden nicht nur referiert, sondern eingeordnet und kritisch hinterfragt. Im Fokus stehen die praxisrelevanten Standardsituationen zu (je nach Aktualität):

  • Neues Bauvertragsrecht – erste Erfahrungen (aktueller Meinungsstand und erste Entscheidungen [soweit erste Urteile zum Zeitpunkt des Stattfindens des Seminars vorliegen])
  • Vertragsgestaltung und Vertragsabschluss: BGB/VOB/B (unter Berücksichtigung des neuen Bauvertragsrechts) sowie Rechtsnatur des Vertrages
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen / VOB/B-Privilegierung / AGB-Kontrolle (unter Berücksichtigung des neuen Bauvertragsrechts)
  • Abnahme von Bauleistungen (und deren Entbehrlichkeit)
  • Bausolländerungen – Bearbeitung von Nachträgen in der Praxis nach VOB/B und neuem Bauvertragsrecht
  • Bearbeitung von bauzeitbedingten Mehrvergütungsansprüchen in der Praxis (§ 2 Abs. 5/6 VOB/B; § 642 BGB; § 6 Abs. 6 VOB/B; § 304 BGB)
  • Der gekündigte Bauvertrag – Kündigungsgrund, Kündigungsvergütung des AN, Gegenansprüche des AG, prozessuale Fragestellungen
  • Mängelhaftung – Folgen der aktuellen Schadensersatz-Rechtsprechung des BGH für die Praxis
  • Architektenrecht – aktuelle Entscheidungen und Problembereiche
  • Bauträgerrecht (aktuelle Problembereiche)
  • Sicherheiten (aktuelle Entscheidungen)
  • Bauprozessrecht (aktuelle Entscheidungen). 

Unser Zeitplan - täglich:

08.30 bis 11.00 Uhr - 2,5 h Unterricht
11.00 bis 11.15 Uhr - Kaffeepause mit Obst, Snacks und Süßem
11.15 bis 13.45 Uhr - 2,5 h Unterricht

Nachmittags haben Sie nun mehr Zeit zur freien Verfügung! Kombinieren Sie den attraktiven Tagungsort mit Ihrer persönlichen Freizeitgestaltung!

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, nachmittags und / oder abends mit anderen Teilnehmern an einem Rahmenprogramm teilzunehmen!

 

Tagungshotel von Baurecht:

Hotel H10 Punta Negra****
C/ Punta Negra, 12
E-07181-Costa d'en Blanes
Tel.: 0034 971 68 07 62
Fax: 0034 971 68 39 19
EMail: h10.puntanegra@h10hotels.com
WEB: https://www.h10hotels.com/es/hoteles-mallorca/h10-punta-negra
Hotelanlage an imposanter Felszunge bei Portal Nous, in ruhiger Lage direkt am Meer gelegen.

Näheres zum Tagungshotel Hotel H10 Punta Negra****

Teilnahmegebühren Mallorca 2019:

€ 590,- umsatzsteuerfrei (15 Zeitstunden)
€ 450,- umsatzsteuerfrei (10 Zeitstunden)
€ 290,- umsatzsteuerfrei (5 Zeitstunden)

Unsere Leistungen:

- täglich 5 Stunden Unterricht gem. § 15 FAO mit Topreferenten
- kostenloser Empfang am Vorabend (einschl. Begleitperson)
- umfangreiche Pausenverpflegung täglich mit Kaffee, Tee, Früchten, Gebäck, Snacks
- Tagungsgetränke
- umfangreiches, ausgedrucktes, gebundenes Skript (auf Wunsch zusätzlich als PDF)

Zum Anmeldungsformular Mallorca Okt. 2019

Mallorca im Herbst 24. bis 26. Okt. 2019 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, DVEV Testamentsvollstrecker-Lehrgang, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht