Save the date: MALLORCA im Frühling 21. bis 23. März 2019, MALLORCA im Herbst 24. bis 26. Okt. 2019, MALLORCA im Frühling 12. bis 14. März 2020, NEU MALLORCA im Mai 14. bis 16. Mai 2020

Mehr zum Seminar "Bau- und Architektenrecht" auf Mallorca vom 21. bis 23. März 2019

3 x 5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Bau- und Architektenrecht
15, 10 oder 5 Stunden Fortbildung buchbar!

 

Donnerstag, den 21. März 2019, 08.30 bis 13.45 Uhr und

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Bau- und Architektenrecht

Samstag, den 23. März 2019, 08.30 bis 13.45 Uhr

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Bau- und Architektenrecht

Thema: Neues Bauvertragsrecht/ Aktuelle BGH/OLG-Rechtsprechung im privaten Baurecht und wertvolle Praxistipps, Teil 1

Referent: Rechtsanwalt Dr. Bernhard von Kiedrowski, von Kiedrowski | Caspary | Rechtsanwälte, Berlin

 

Bei den aktuellen Entwicklungen des Baurechts am Ball bleiben: Es werden die ersten Erfahrungen mit dem neuen Bauvertragsrecht, die neueste Rechtsprechung des BGH und der Oberlandesgerichte sowie ausgewählte aktuelle Problembereiche des Bau- und Architektenrechts referiert:

  • Welche neuen Entwicklungen gibt es?
  • Was folgt hieraus für die baurechtliche Praxis?

 

Neue Entscheidungen werden nicht nur referiert, sondern eingeordnet und kritisch hinterfragt. Im Fokus stehen die praxisrelevanten Standardsituationen zu (je nach Aktualität):

  • Neues Bauvertragsrecht – erste Erfahrungen (aktueller Meinungsstand und erste Entscheidungen [soweit erste Urteile zum Zeitpunkt des Stattfindens des Seminars vorliegen])
  • Vertragsgestaltung und Vertragsabschluss: BGB/VOB/B (unter Berücksichtigung des neuen Bauvertragsrechts) sowie Rechtsnatur des Vertrages
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen / VOB/B-Privilegierung / AGB-Kontrolle (unter Berücksichtigung des neuen Bauvertragsrechts)
  • Abnahme von Bauleistungen (und deren Entbehrlichkeit)
  • Bausolländerungen – Bearbeitung von Nachträgen in der Praxis nach VOB/B und neuem Bauvertragsrecht
  • Bearbeitung von bauzeitbedingten Mehrvergütungsansprüchen in der Praxis (§ 2 Abs. 5/6 VOB/B; § 642 BGB; § 6 Abs. 6 VOB/B; § 304 BGB)
  • Der gekündigte Bauvertrag – Kündigungsgrund, Kündigungsvergütung des AN, Gegenansprüche des AG, prozessuale Fragestellungen
  • Mängelhaftung – Folgen der aktuellen Schadensersatz-Rechtsprechung des BGH für die Praxis
  • Architektenrecht – aktuelle Entscheidungen und Problembereiche
  • Bauträgerrecht (aktuelle Problembereiche)
  • Sicherheiten (aktuelle Entscheidungen)
  • Bauprozessrecht (aktuelle Entscheidungen). 

Freitag, den 22. März 2019, 08.30 bis 13.45 Uhr

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Bau- und Architektenrecht

Neues Thema: Die Rechtsprechung des BGH zu Bauablaufstörungen und deren Rechtsfolgen

Referent(en): Prof. Stefan Leupertz, Richter am Bundesgerichtshof a.D., Köln/Kleve


 

Die schlüssige Aufbereitung und Darlegung bauzeitabhängiger Ansprüche ist für jeden Baujuristen eine anspruchsvolle Aufgabe. Die hierzu ergangenen, einander teilweise widersprechenden Entscheidungen der Instanzgerichte und des Bundesgerichtshofs sind ohne Zahl. Anlass genug, sich im ersten Teil des Seminars vertieft mit den sich aus dieser Rechtsprechung ergebenen rechtlichen Grundlagen für die Geltendmachung von Bauzeitclaims zu beschäftigen. Im zweiten Teil geht es dann um den Regelungsgehalt des § 642 BGB und seine konkrete Anwendung auf Ansprüche des Unternehmers wegen in die Verantwortung des Bestellers fallender Bauablaufstörungen. Der Anwendungsbereich der Vorschrift war in der Literatur hoch umstritten. Auch die Rechtsprechung hat hierzu lange keine eindeutige Linie gefunden. Ende 2017 hat dann jedoch der BGH in einer Aufsehen erregenden Entscheidung (Urteil v. 24.10.2017 - VII ZR 16/17) mit so nicht erwarteten Erwägungen zu den Voraussetzungen und Rechtsfolgen des § 642 BGB einen festen Punkt in das Bild der Meinungsvielfalt gezeichnet, der getrost als Paradigmenwechsel bezeichnet werden kann. Im Seminar geht es nicht nur um diese Entscheidung und ihre Auswirkungen auf die Rechtspraxis, sondern auch um die ihr zugrunde liegenden Rechtsgrundsätze und ihre rechtsprechungskonforme Weiterentwicklung.

Gliederung:

I. Allgemeine rechtliche Grundlagen

  1. Einzelne Anspruchsgrundlagen
  2. Kausalität
  3. Darlegungs- und Beweislast
  4. Dokumentation und rechtliche Aufbereitung

II. Die jüngste Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zu § 642 BGB

  1. BGH, Urt. v. 26.10.2017 - VII ZR 16/17
     - Regelungsgehalt des § 642 BGB
     - Bemessung des Entschädigungsanspruchs
     - Auswirkungen für die Praxis
  2. BGH, Urt. v. 16.11.2016 - VII ZR 314/13
     - Allgemein: Mitwirkungsobliegenheiten 
     - Verantwortung für schlechtes Wetter

 

Der Referent, Prof. Stefan Leupertz, war Richter beim „Bausenat“ am Bundesgerichtshof und ist Präsident des Deutschen Baugerichtstags.

"Tagesaktuelle" Entscheidungen werden selbstverständlich von den Referenten aufgenommen!

Unser neuer Zeitplan - täglich:

08.30 bis 11.00 Uhr - 2,5 h Unterricht
11.00 bis 11.15 Uhr - Kaffeepause mit Obst, Snacks und Süßem
11.15 bis 13.45 Uhr - 2,5 h Unterricht

Nachmittags haben Sie nun mehr Zeit zur freien Verfügung! Kombinieren Sie den attraktiven Tagungsort mit Ihrer persönlichen Freizeitgestaltung!

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, nachmittags und / oder abends mit anderen Teilnehmern an einem Rahmenprogramm teilzunehmen!

 

Neues Tagungshotel Seminar Bau- und Architektenrecht:

SPA Oasis****Hotel Son Caliu
Avda. Son Caliu, nº 8
07181 Son Caliu (Palmanova)
Telefon: +34 971 68 22 00
Fax: +34 971 68 37 20
Email: soncaliu@soncaliu.com
http://www.soncaliu.com/

Das Hotel liegt an einer kleinen Bucht zwischen Palmanova und Puerto Portals, komplett renoviertes, klassisches Seminarhotel mit grossem SPA-Bereich. Näheres unter http://www.soncaliu.com !

Näheres zum Tagungshotel SPA Oasis****Hotel Son Caliu

Teilnahmegebühren Mallorca März 2019:

€ 590,- umsatzsteuerfrei (15 Zeitstunden)
€ 450,- umsatzsteuerfrei (10 Zeitstunden)
€ 290,- umsatzsteuerfrei (5 Zeitstunden)

Unsere Leistungen:

- täglich 5 Stunden Unterricht gem. § 15 FAO mit Topreferenten
- kostenloser Empfang am Vorabend (einschl. Begleitperson)
- umfangreiche Pausenverpflegung täglich mit Kaffee, Tee, Früchten, Gebäck, Snacks
- Tagungsgetränke
- umfangreiches, ausgedrucktes, gebundenes Skript (auf Wunsch zusätzlich als PDF)
- 100% Durchführungsgarantie

Zur Anmeldung Mallorca im März 2019:

Mallorca 21./22./23. März 2019 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Internationales Wirtschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Sozialrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht