Fortbildungsseminar "Internationaler Wirtschaftsrechtstag" Part 1 mit insolvenzrechtlichen Bezügen in Hamburg am 8. November 2019

Freitag, den 8. November 2019, von 8.30 Uhr bis 13.45 Uhr
5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Handel- und Gesellschaftsrecht oder im Internationalen Wirtschaftsrecht oder im Insolvenzrecht

Seminar-Kennziffer: 220191431

Tagungsort:

Empire Riverside Hotel
Bernhard-Nocht-Str. 97
20359 Hamburg
Telefon 040 / 31 11 9 - 0
http://www.empire-riverside.de
Das Hotel liegt auf der Reeperbahn/St. Pauli in exponierter Lage und ist sehr gut auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.
mehr Infos zum Tagungsort: Anfahrt/Parkhinweis/Hotelhinweise

Thema: Vom Internationalen Delikts-, Arbeits- Gesellschafts- und Insolvenzrecht - Lehren aus dem Prozess gegen KiK, dem Dieselgate mit VW und der Pleite von Air Berlin, Germania sowie Thomas Cook

Referent(en):  Prof. Dr. Ansgar Staudinger, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privat-, Verfahrens- und Wirtschaftsrecht, Universität Bielefeld

 

Im Einzelnen:

Der Dozent behandelt unter Rückgriff auf aktuelle Gerichtsverfahren Grundfragen zu der Rom I-, Rom II-, EuIns-VO sowie zu dem immer noch richterrechtlich geprägten Internationalen Gesellschaftsrecht. Dies betrifft etwa im Lichte des Rechtstreits gegen Kik die Frage, ob Hersteller nach ausländischem Recht Angestellten bzw. deren Angehörigen haften, sofern es produktionsbedingt zu Tötungen oder Verletzungen kommt. Im Zentrum steht dabei der Aspekt, ob und inwieweit Verjährungsregeln des Auslandes eingreifen bzw. deutsches Verjährungs- als Eingriffsrecht zur Geltung gelangt bzw. der innerstaatliche ordre public unerträgliche Ergebnisse verhindern kann.

Der Dieselgate wiederum soll als Blaupause dafür dienen aufzuzeigen, inwieweit Hersteller nach in- bzw. ausländischem Recht Kunden gegenüber für manipulierte Produkte einstehen müssen. Einbezogen wird der aktuelle Stand der Musterfeststellungs- sowie der Europäischen Verbandsklage. Insolvenzen von international tätigen Firmen wie etwa Air Berlin werfen die Frage auf, ob und inwieweit bei der Übernahme von Anteilen solcher Firmen Arbeitsverhältnisse auf den Erwerber übergehen. Hier stellen sich Abgrenzungsfragen zwischen der EuIns-VO sowie Rom I-VO.

Auch der Fall Thomas Cook wirft Fragen des Europäischen Privat-, Internationalen Privat- sowie Zivilverfahrensrechts wegen des in der Schweiz ansässigen Kundengeldabsicherers auf.

"Tagesaktuelle" Entscheidungen werden selbstverständlich von den Referenten aufgenommen!

Zeitplan:

vormittags - 5 Stunden Unterricht

08.30 bis 11.00 Uhr Unterricht
11.00 bis 11.15 Uhr Pause mit Kaffee/Tee, Snacks und Obst
11.15 bis 13.45 Uhr Unterricht

insgesamt 5 Stunden Unterricht

Die Teilnahmegebühren im Inland:

enthalten umfangreiche, aktuelle und gedruckte Tagungsunterlagen, Mittagsimbiss** sowie Tagungs- und Pausengetränke.

Zeitdauer    Standard    Ermäßigung* Ihr Preisvorteil 
10-Std. € 329,-    € 279,-  € 50,-
7,5-Std.     € 279,-    € 229,-   € 50,-
5-Std.     € 219,-    € 169,-   € 50,-

Alle Teilnahmegebühren für Fortbildungsseminare zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.

* Ermäßigung:
für Referendare
für Assessoren
(Examen nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Junganwälte (Zulassung nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Mehrbucher: ab dem 2. Seminar im Kalendarjahr, personengebunden, nicht Kanzlei bezogen

** Der Mittagimbiss ist nur bei den 7,5h- oder 10h-Tagesseminaren enthalten!

Hinweis:
Sie können die Fortbildungsveranstaltungen schriftlich bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn kostenlos stornieren.
Nach diesem Zeitpunkt ist auch bei Nichtteilnahme der volle Seminarpreis zu zahlen. Natürlich können Sie ohne Mehrkosten einen Ersatzteilnehmer benennen.


Zu unseren Fortbildungsseminaren gem. § 15 FAO im Ausland:

Mallorca im Herbst 24./25./26. Oktober 2019 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, DVEV Testamentsvollstrecker-Lehrgang, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Mallorca im Frühjahr 12./13./14. März 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Sozialrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

NEU Mallorca im Mai 14./15./16. Mai 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Medizinrecht (nur 14. und 15. Mai 2020 möglich), Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Sozialrecht (nur 16. Mai 2020 möglich), Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht, Verwaltungsrecht

Venedig im Herbst 1./2./3. Oktober 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Mallorca im Herbst 22./23./24. Oktober 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Menü