Fortbildungsseminar "Familienrecht Aktuell" in Nürnberg am 23. November 2018

Freitag, den 23. November 2018, von 8.30 Uhr bis 19.45 Uhr

10 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Familienrecht an einem Tag!
10, 7,5 oder 5 Stunden Fortbildung buchbar!

 

Seminar-Kennziffer: 22018113

Tagungsort:

Derag Livinghotel Nürnberg****
Obere Kanalstr. 11
90429 Nürnberg
Tel: 0911-92 95-0
https://www.deraghotels.de/hotel-nuernberg/
Das Hotel liegt nahe der Altstadt (Spittlertorgraben) im Stadteil "Gostenhof". S-Bahnhaltestelle "Rotherburger Str."
mehr Infos zum Tagungsort: Anfahrt/Parkhinweis/Hotelhinweise

Teil 1: 08.30 bis 13.45 Uhr - 5 Zeitstunden

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Familienrecht

Thema: Update im Unterhaltsrecht und Güterrecht KOMPAKT

Referent(en): Rechtsanwalt Michael Klein, Fachanwalt für Familienrecht, Regensburg, u.a. Mit-Hrsg. Handbuch Fachanwalt Familienrecht 10. Aufl., Mit-Hrsg. Kommentar Familienrecht 5. Aufl.

 

Im Einzelnen:

  1. Gesetzesänderungen, Unterhaltstabellen, Leitlinien und Arbeitshilfen
  2. Bezüge des Familienrechts zum Bürgerlichen Recht
    - Strukturen der Prüfung eines Ehevertrages
    - Ansprüche auf Schadensersatz wegen Pflichtverletzung des Rechtsanwalts
  3. Goldene Regeln des Unterhaltsrechts
  4. Aktuelles zum
    - Familienunterhalt (§§ 1360 ff BGB)
    - Trennungsunterhalt (§ 1361 BGB)
    - Unterhalt unter Verwandten (§§ 1601 ff BGB), insbesondere Anspruch des minderjährigen Kindes auf Unterhalt im Wechselmodell
    - Unterhaltsanspruch nach § 1615l BGB
  5. Nebengüterrecht
    - Mehrheit von Schuldnern und Gläubigern: Ausgleichungspflicht
    - Ausgleichungspflicht der Gesamtgläubiger
  6. Gesetzliches Güterrecht (§§ 1363 ff BGB), insbesondere Wertermittlung
    - BGH zur Begrenzung des Ertragswertes
    - BGH zur Bewertung der Anteile an einer AG
  7. Vorläufige und endgültige Regelungen zu Ehewohnung/Hausrat
  8. Update Familiensteuerrecht
    - Neuerungen zu § 10 EStG (begrenztes Realsplitting)
    - Gefährlicher Weg: Scheinarbeitsverhältnis statt Unterhalt
  9. Aussetzung der Rentenkürzung nach §§ 33, 34 VersAusglG

Teil 2: 14.15 bis 19.45 Uhr - 5 Zeitstunden

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Familienrecht

Thema: Unterhalt, Güterrecht, Nebengüterrecht – finanziell bedeutsame Ansprüche erfolgreich durchsetzen einschließlich gebührenrechtlicher Aspekte

Referent(en): Rechtsanwalt Dr. Franz Roßmann, Fachanwalt für Familienrecht, Volkach

 

Die Fortbildungsveranstaltung ist fokussiert auf die wirtschaftlich bedeutsamen Ansprüche des Familienrechts. Das „Ineinandergreifen“ von materiellem und prozessualem Familienrecht wird anhand aktueller Problemfelder und neuester Rechtsprechung aufgezeigt; dabei steht die prozessuale Durchsetzung der Ansprüche (sowie auch gebührenrechtliche Aspekte) im Vordergrund.

Schwerpunktmäßig wird behandelt:

A. Unterhalt

  • Konkrete Unterhaltsberechnungen beim Ehegattenunterhalt
  • Vorsorgeunterhalt
  • einstweilige Anordnung
  • Unterhaltshauptsacheverfahren
  • Unterhaltsvergleiche
    - Geschäftsgrundlage
  • Beschwerde in Unterhaltssachen
    - Anträge
    - Anschlussbeschwerde

B. Güterrecht

Das Güterrecht bzw. der Zugewinnausgleichsanspruch ist nach wie vor aus der anwaltlichen Praxis nicht wegzudenken. Die weit überwiegende Mehrzahl der Ehen bewegt sich im gesetzlichen Güterstand. Aktuelle Fragestellungen sind, wie mit den Kosten des Verfahrens umzugehen ist, wenn Verzug mit der Auskunft außergerichtlich vorlag, in welcher Weise auf Manipulationen der Stichtage reagiert werden kann sowie anwaltlich auf eine Verschiebung von Vermögen zu reagieren ist.

  • Arrest
  • Auskunft
    - Verzug
    - Kosten
  • Manipulation von Stichtagen
  • Taktik: Verbundantrag oder isolierte Verfahrensführung

C. Nebengüterrecht

Das Nebengüterrecht erlangt zunehmend Bedeutung. Mittlerweile wird vereinzelt (scherzhaft) bereits behauptet, Eheleute würden nicht im Güterstand der Zugewinngemeinschaft oder Gütertrennung leben, sondern im Güterstand der Bruchteilsgemeinschaft. Letztlich ist eine Auseinandersetzung des Vermögens der Eheleute aber nicht mehr denkbar, ohne dass Rechtsinstitute wie Gesamtschuldnerausgleich, Gesamtgläubigerausgleich, Bruchteilsgemeinschaft usw. bemüht werden.

  • Gesamtschuldnerausgleich
  • Auseinandersetzung einer Ehegatteninnengesellschaft
  • Übertragung von Miteigentum (Immobilien), Teilungsversteigerung
  • Konten- und Wertpapieraufteilung
  • Zuständigkeit der Familiengerichte
  • Wideranträge

"Tagesaktuelle" Entscheidungen werden selbstverständlich von den Referenten aufgenommen!

Zur Anmeldung Fortbildung gem. § 15 FAO

Familienrecht Nürnberg am 23. November 2018

Zeitplan:

vormittags - 5 Stunden Unterricht

08.30 bis 11.00 Uhr Unterricht
11.00 bis 11.15 Uhr Pause mit Kaffee/Tee, Snacks und Obst
11.15 bis 13.45 Uhr Unterricht
13.45 bis 14.15 Uhr Mittagessen/Mittagspause

nachmittags - 5 Stunden Unterricht

14.15 bis 15.45 Uhr Unterricht
15.45 bis 16.00 Uhr Pause mit Kaffee/Tee, Kuchen
16.00 bis 17.00 Uhr Unterricht
17.00 bis 17.10 Uhr "Cola"-Pause
17.10 bis 18.40 Uhr Unterricht
18.40 bis 18.45 Uhr "Zigaretten"-Pause
18.45 bis 19.45 Uhr Unterricht

insgesamt 10 Stunden Unterricht

Die Teilnahmegebühren im Inland:

enthalten umfangreiche, aktuelle und gedruckte Tagungsunterlagen, Mittagsimbiss** sowie Tagungs- und Pausengetränke.

Zeitdauer    Standard    Ermäßigung* Ihr Preisvorteil 
10-Std. € 329,-    € 279,-  € 50,-
7,5-Std.     € 279,-    € 229,-   € 50,-
5-Std.     € 219,-    € 169,-   € 50,-

Alle Teilnahmegebühren für Fortbildungsseminare zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.

* Ermäßigung:
für Referendare
für Assessoren
(Examen nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Junganwälte (Zulassung nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Mehrbucher: ab dem 2. Seminar im Kalendarjahr, personengebunden, nicht Kanzlei bezogen

** Der Mittagimbiss ist nur bei den 7,5h- oder 10h-Tagesseminaren enthalten!

Hinweis:
Sie können die Fortbildungsveranstaltungen schriftlich bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn kostenlos stornieren.
Nach diesem Zeitpunkt ist auch bei Nichtteilnahme der volle Seminarpreis zu zahlen. Natürlich können Sie ohne Mehrkosten einen Ersatzteilnehmer benennen.


Zu unseren Fortbildungsseminaren gem. § 15 FAO im Ausland:

Mallorca im Herbst 25./26./27. Oktober 2018 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

zum Rahmenprogramm Mallorca Okt. 2018

Mallorca im Frühjahr 21./22./23. März 2019 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Sozialrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht, Verwaltungsrecht

Gardasee im Herbst 3./4./5. Oktober 2019 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Mallorca im Herbst 24. bis 26. Okt. 2019 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, DVEV Testamentsvollstrecker-Lehrgang, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht