Fortbildungsseminar "Familien- und Erbrecht Intensiv" in Köln am 13. Dezember 2019

Freitag, den 13. Dezember 2019, von 8.30 Uhr bis 19.45 Uhr
10 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Erbrecht oder im Familienrecht an einem Tag!
10, 7,5 oder 5 Stunden Fortbildung buchbar!

Seminar-Kennziffer: 22019137

Tagungsort:

Dorint Hotel Köln Am Heumarkt
Pipinstraße 1
50667 Köln
Telefon: 0221 28060
https://hotel-koeln-city.dorint.com/de/
am Rande der Innenstadt, direkt am Heumarkt, gute Anbindung mit öffentl. Verkehrsmittel, ca. 1km zum Hbf
mehr Infos zum Tagungsort: Anfahrt/Parkhinweis/Hotelhinweise


 

Teil 1: 08.30 bis 13.45 Uhr - 5 Zeitstunden

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Familienrecht oder im Erbrecht

Thema: Optionen der Vertragsgestaltung unter Eheleuten für den Fall der Trennung, Scheidung und im Todesfall

Referent(en): Notar Dr. Wolfgang Reetz, Köln

 

Im Einzelnen:

  • Eheverträge, Getrenntlebens- und Scheidungsvereinbarungen
  • verschiedene Ehekonstellationen: partnerschaftliche Doppelverdiener, Differenzehen, Unternehmerehen, verschuldeter Ehegatte
  • Wiederverheiratung
  • nichteheliche Lebensgemeinschaften
  • Vorsorge von Todes wegen
  • Erb- und Pflichtteilsrecht unter Ehegatten
  • Erbverträge, Testamente und Strategien zur Pflichtteilsreduzierung
  • Geschiedenentestament
  • Patchworktestament
  • Lebensversicherungen, Bezugsberechtigung
  • betreuungsrechtliche Vorsorge im Familienkreis
  • Vorsorgevollmachten, Betreuungsvollmachten
  • Vorsorgevollmachten und Unternehmer
  • Grundstücksübertragungen: Trennung, Scheidung
  • Grundstücksübertragungen: Vorweggenommene Erbfolge, Nießbrauch, Rückforderung
  • Vereinbarungen von Versorgungsleistungen
  • steuerrechtliche Auswirkungen von Gestaltungen

Geplant: 14.15 bis 19.45 Uhr - 5 Zeitstunden

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Familienrecht oder im Erbrecht

Thema: Aktuelle Entwicklungen, Gestaltungsmöglichkeiten, Haftungsfallen an der Schnittstelle Familien-/Erbrecht

Referent(en): Rechtsanwalt & Mediator Peter F. Betz, Fachanwalt für Familienrecht, Fachanwalt für Erbrecht, Vieser - Betz Rechtsanwälte, Pfaffenhofen

 

Hinweis: Wegen Erkrankung des Referenten, Herrn RA Betz, müssen wir die Seminarinhalten, um die FAO Fortbildung zu gewährleisten, wie folgt ändern:

Teil 2: 14.15 bis 17.00 Uhr - 2,5 Zeitstunden

2,5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Familienrecht oder im Erbrecht

Thema: Bilanzverständnis für Familien-/Erbrechtler

Referent(en):  Diplom-Ökonom Nikolaj Schmolcke, Hamburg/Köln

 

Im Einzelnen:

Mit gewissem Basiswissen, vergleichbar einem Kompass, lassen sich auch steuerliche Sachverhalte begreifen. Basiswissen in der Form einer Rechenmechanik gem. § 242 HGB (I - III):

  • Was ist eine Bilanz?
  • Was ist eine Gewinn- und Verlustrechnung?
  • Was ist ein Jahresabschluss?
  • Welche Informationen lassen sich einem Abschluss von jedem Leser schnell entnehmen?

Auch wenn die Themen letztlich vom Steuerberater bearbeitet werden müssen, sollten Sie ein Basiswissen verinnerlichen, dass unerläßlich für die Bearbeitung vieler Familien- und Erbrechtsmandate ist.

Der Referent ist bekannt für einen lebhaften und kurzweiligen Vortrag für diese wichtige Materie!

Teil 3: 17.10 bis 19.45 Uhr - 2,5 Zeitstunden

2,5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Familienrecht oder im Erbrecht

Thema: Aktuelle Entwicklungen, Gestaltungsmöglichkeiten, Haftungsfallen an der Schnittstelle Familien-/Erbrecht

Referent(en):  Rechtsanwalt Holger Siebert, Fachanwalt für Erbrecht, Fachanwalt für Steuerrecht, Kanzlei Siebert + Dippell - Die Fachanwälte, Alsfeld

 

 

Das Seminar behandelt aktuelle Rechtsprechung mit typischen Überschneidungen im Erb- und Familienrecht.

Im Einzelnen:

  1. Neues zum Erbrecht der vor dem 01.07.1949 geborenen nichtehelichen Kinder
    - Rechtsprechung des EGMR
    - Zweites Gesetz zur Gleichstellung nichtehelicher Kinder
    - Exkurs: innerdeutsches Recht KG vom 5.7.2016 Az.: 6 W 59/16
    - BGH, Urteil vom 12.07.2017, Az. IV ZB 6/15; BeckRS 2017, 119215
    - KG, Beschl. v. 13.10.2017 – 6 W 162/14
    - OLG Ko¨ln (2. Zivilsenat), Beschluss vom 10.12.2018 - 2 Wx 405/18, 2 Wx 411/18
    - BGH, Beschluss vom 21. März 2018 – IV ZR 196/17, ZEV 2018, 264
    - BGH, Urteil vom 18.10.2017 - Az.: IV ZR 97/15, NJW-RR 2017, 1416
  2. Ehegattenerbrecht bei Zugewinngemeinschaft bei grenzüberschreitenden Fällen im Lichte des EuGH
    - §§ 1931 Abs.3, 1371 Abs.1 BGB
    - Alternative § 1371 Abs.3 BGB
    - Auslandsbezug: deutsches Güterrecht und fremdes Erbrecht
    • OLG Stuttgart, ZEV 2005, 443
    • OLG Schleswig, ZEV 2014, 93
    • BGH, ZEV 2015, 409
    • OLG Düsseldorf, BeckRS 2015, 6780
    • EuGH, Urteil vom 01.03.2018 - C-558/16, BeckRS 2018, 2032
    • Exkurs: Drittstaat OLG Hamm, Beschluss vom 21.3.2019 – 10 W 31/17, NJW 2019, 2180
  3. Abstammungsfragen
    - OLG Oldenburg – Hinweisbeschluss vom 15.08.2017 – 4 UF 106/17
    - OLG Frankfurt a. M. , Beschluss vom 20.06.2018 - 2 UF 194/16)
    - OLG Ffm:, Beschl. v. 25. 10. 2018 - 20 W 153/18 und 20 W 154/18
    - BGH, Beschl. v. 10.10.2018 - XII ZB 231/18
    - BGH, Beschluss vom 20.3.2019 – XII ZB 320/17
    - OLG Frankfurt a. M., Beschluss vom 28.2.2019 – 1 UF 71/18 = BeckRS 2019, 3286

 

"Tagesaktuelle" Entscheidungen werden selbstverständlich von den Referenten aufgenommen!

Zeitplan:

vormittags - 5 Stunden Unterricht

08.30 bis 11.00 Uhr Unterricht
11.00 bis 11.15 Uhr Pause mit Kaffee/Tee, Snacks und Obst
11.15 bis 13.45 Uhr Unterricht
13.45 bis 14.15 Uhr Mittagessen/Mittagspause

nachmittags - 5 Stunden Unterricht

14.15 bis 15.45 Uhr Unterricht
15.45 bis 16.00 Uhr Pause mit Kaffee/Tee, Kuchen
16.00 bis 17.00 Uhr Unterricht
17.00 bis 17.10 Uhr "Cola"-Pause
17.10 bis 18.40 Uhr Unterricht
18.40 bis 18.45 Uhr "Zigaretten"-Pause
18.45 bis 19.45 Uhr Unterricht

insgesamt 10 Stunden Unterricht

Die Teilnahmegebühren im Inland:

enthalten umfangreiche, aktuelle und gedruckte Tagungsunterlagen, Mittagsimbiss** sowie Tagungs- und Pausengetränke.

Zeitdauer    Standard    Ermäßigung* Ihr Preisvorteil 
10-Std. € 329,-    € 279,-  € 50,-
7,5-Std.     € 279,-    € 229,-   € 50,-
5-Std.     € 219,-    € 169,-   € 50,-

Alle Teilnahmegebühren für Fortbildungsseminare zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.

* Ermäßigung:
für Referendare
für Assessoren
(Examen nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Junganwälte (Zulassung nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Mehrbucher: ab dem 2. Seminar im Kalendarjahr, personengebunden, nicht Kanzlei bezogen

** Der Mittagimbiss ist nur bei den 7,5h- oder 10h-Tagesseminaren enthalten!

Hinweis:
Sie können die Fortbildungsveranstaltungen schriftlich bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn kostenlos stornieren.
Nach diesem Zeitpunkt ist auch bei Nichtteilnahme der volle Seminarpreis zu zahlen. Natürlich können Sie ohne Mehrkosten einen Ersatzteilnehmer benennen.


Zu unseren Fortbildungsseminaren gem. § 15 FAO im Ausland:

Mallorca im Frühjahr 12./13./14. März 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Sozialrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

NEU Mallorca im Mai 14./15./16. Mai 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Medizinrecht (nur 14. und 15. Mai 2020 möglich), Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Sozialrecht (nur 16. Mai 2020 möglich), Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht, Verwaltungsrecht

Venedig im Herbst 1./2./3. Oktober 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Mallorca im Herbst 22./23./24. Oktober 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Menü