Fortbildungsseminar "Familien- und Erbrecht Intensiv" in Berlin am 13. Dezember 2019

Freitag, den 13. Dezember 2019, von 8.30 Uhr bis 19.45 Uhr
10 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Erbrecht oder im Familienrecht an einem Tag!
10, 7,5 oder 5 Stunden Fortbildung buchbar!

Seminar-Kennziffer: 22019134

Tagungsort:

Hollywood Media Hotel
Kurfürstendamm 202
10719 Berlin
Fon: +49 (0)30 889 10-0
http://www.filmhotel.de/
Ecke Kurfürstendamm / Knesebeckstrasse, 500m von der S-Bahnhof "Savignyplatz"
mehr Infos zum Tagungsort: Anfahrt/Parkhinweis/Hotelhinweise

Teil 1: 8.30 Uhr bis 11.00 Uhr - 2,5 Zeitstunden

2,5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Erbrecht oder im Familienrecht

Neues Thema: Auskunfts- und Wertermittlung im Pflichtteilsrecht

Referent(en): Rechtsanwalt Dr. Olaf Schermann, Fachanwalt für Erbrecht, Wissing Rechtsanwälte, Landau/Pfalz

 

Im Einzelnen:

  • privates und notarielles Nachlassverzeichnis
  • Anspruch auf Belegvorlage
  • Hinzuziehungsrecht des Pflichtteilsberechtigten
  • Anwesenheitspflicht des Erben
  • prozessuale Durchsetzung / Zwangsvollstreckung
  • Verjährung des Auskunfts- und Wertermittlungsanspruchs

Praxisorientierte Darstellung anhand von Fällen unter Berücksichtigung aktueller Rechtsprechung

Teil 2: 11.15 Uhr bis 13.45 Uhr - 2,5 Zeitstunden

2,5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Erbrecht oder im Familienrecht

Thema: Strategie und Taktik im Erbrechtsmandat

Referent(en): Rechtsanwalt Dr. Olaf Schermann, Fachanwalt für Erbrecht, Wissing Rechtsanwälte, Landau/Pfalz

 

Im Einzelnen:

  • Vollmachtsmissbrauch durch Miterben (Auskunft, Rechnungslegung, Verjährung)
  • Erbteilungsklage (richtige Antragstellung, Teilungsreife, Risiken und Alternativen)
  • Durchsetzung von Ausgleichungsansprüchen aus § 2050 BGB und § 2057a BGB (Voraussetzungen, richtige Klageart, Informationsbeschaffung, Berechnung, Verjährung)
  • Erbscheinsverfahren oder Feststellungsklage? (Vor- und Nachteile, einstweiliger Rechtsschutz, Schutz gegen Missbrauch der Eröffnungsniederschrift)

Praxisorientierte Darstellung anhand von Fällen unter Berücksichtigung aktueller Rechtsprechung

Teil 3: 14.15 bis 19.45 Uhr - 5 Zeitstunden

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Familienrecht oder im Erbrecht

Thema: Die Immobilie in der Scheidung und im Erbrecht, insbes. nach der EU-GüterrechtsVO

Referent(en): Dr. Rainer Kemper, Universität Münster und anerkannter Autor

 

Immobilien zählen zu den werthaltigsten Gegenständen, die bei einer Scheidung geteilt werden müssen. Emotionale Bindungen, die aus der Herkunft der Immobilie (Stichwort: Familienheim) oder aus den Schwierigkeiten bei ihrem Erwerb resultieren, erschweren die Auseinandersetzung ebenso wie Bewertungsfragen und die Interessen Dritter, die die Anschaffung oder Renovierung der Immobilie finanziert haben (Banken, Angehörige) oder die aus der Nutzung der Immobilie erwachsende Vorteile in Anspruch nehmen wollen.

Inhalte des Seminars:

  • Die Bewertung von Immobilien – Rechtsgrundlagen, Verfahren und steuerrechtliche Aspekte (unter besonderer Berücksichtigung der Rechtsprechung des BGH zu latenten Steuern), eine Problematik, die sowohl im familiären Streit als auch im Erbgang immer wieder Schwierigkeiten aufwirft.
  • Besondere Probleme rund um Ferienimmobilien – (unter besonderer Berücksichtigung der am 29.1.2019 anwendbar gewordenen EU-GüterrechtsVOen, die wesentliche Prinzipien der Rechtsanwendung völlig verändert haben). Wann fallen Auslandsimmobilien in den güterrechtlichen Ausgleich, nach welchem Recht werden sie vererbt?
  • Verfügungen über Immobilien während der Ehe – der Schutz der Ehewohnung durch § 1365 BGB
  • Die Nutzung der Immobilie während des Streits der Eheleute
  • Die Immobilie im güterrechtlichen Ausgleich, unter besonderer Berücksichtigung der ererbten und der in vorweggenommener Erbfolge erlangten Immobilie,
    - Schwiegerelternschenkungen und ihre Rückabwicklung – offene Fragen nach der Rechtsprechungsänderung zur Rückforderbarkeit solcher Schenkungen, unter besonderer Berücksichtigung der BGH-Entscheidung vom 18.6.2019.
    - Die Bedeutung von Wohnrechten und anderen Belastungen – Auswirkungen der neueren Rechtsprechung des BGH zur Bewertung von Nießbrauchsrechten und Wohnrechten.
  • Die Immobilie in der Teilungsversteigerung.
  • Wohnvorteile im Unterhaltsrecht und Absetzbarkeit von Tilgungsleistungen.

 

"Tagesaktuelle" Entscheidungen werden selbstverständlich von den Referenten aufgenommen!

Zeitplan:

vormittags - 5 Stunden Unterricht

08.30 bis 11.00 Uhr Unterricht
11.00 bis 11.15 Uhr Pause mit Kaffee/Tee, Snacks und Obst
11.15 bis 13.45 Uhr Unterricht
13.45 bis 14.15 Uhr Mittagessen/Mittagspause

nachmittags - 5 Stunden Unterricht

14.15 bis 15.45 Uhr Unterricht
15.45 bis 16.00 Uhr Pause mit Kaffee/Tee, Kuchen
16.00 bis 17.00 Uhr Unterricht
17.00 bis 17.10 Uhr "Cola"-Pause
17.10 bis 18.40 Uhr Unterricht
18.40 bis 18.45 Uhr "Zigaretten"-Pause
18.45 bis 19.45 Uhr Unterricht

insgesamt 10 Stunden Unterricht

Die Teilnahmegebühren im Inland:

enthalten umfangreiche, aktuelle und gedruckte Tagungsunterlagen, Mittagsimbiss** sowie Tagungs- und Pausengetränke.

Zeitdauer    Standard    Ermäßigung* Ihr Preisvorteil 
10-Std. € 329,-    € 279,-  € 50,-
7,5-Std.     € 279,-    € 229,-   € 50,-
5-Std.     € 219,-    € 169,-   € 50,-

Alle Teilnahmegebühren für Fortbildungsseminare zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.

* Ermäßigung:
für Referendare
für Assessoren
(Examen nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Junganwälte (Zulassung nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Mehrbucher: ab dem 2. Seminar im Kalendarjahr, personengebunden, nicht Kanzlei bezogen

** Der Mittagimbiss ist nur bei den 7,5h- oder 10h-Tagesseminaren enthalten!

Hinweis:
Sie können die Fortbildungsveranstaltungen schriftlich bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn kostenlos stornieren.
Nach diesem Zeitpunkt ist auch bei Nichtteilnahme der volle Seminarpreis zu zahlen. Natürlich können Sie ohne Mehrkosten einen Ersatzteilnehmer benennen.


Zu unseren Fortbildungsseminaren gem. § 15 FAO im Ausland:

Mallorca im Frühjahr 12./13./14. März 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Sozialrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

NEU Mallorca im Mai 14./15./16. Mai 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Medizinrecht (nur 14. und 15. Mai 2020 möglich), Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Sozialrecht (nur 16. Mai 2020 möglich), Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht, Verwaltungsrecht

Venedig im Herbst 1./2./3. Oktober 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Mallorca im Herbst 22./23./24. Oktober 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Menü