Fortbildungsseminar "Familienrecht Intensiv" in Köln am 22. Juni 2018

Freitag, den 22. Juni 2018, von 8.30 Uhr bis 19.45 Uhr
5 plus 5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Familienrecht an einem Tag!
10, 7,5 oder 5 Stunden Fortbildung buchbar!

 

 

 

Tagungsort:
Mercure Hotel Köln Belfortstrasse**** (vormals: PARK INN BY RADISSON)
Belfortstr. 9
50668 Köln
Tel: 0221 7721-0
Fax: 0221 7721-259
Tel. Zimmer-Reservierung: 0221 7721-401
http://www.mercure-hotel-koeln-belfortstrasse.de/
Unweit vom Reichenspergerplatz (Verwaltungsgericht), 1 km vom Hauptbahnhof
mehr Infos zum Tagungsort: Anfahrt/Parkhinweis/Hotelhinweise

 

 

 

Freitag, den 22. Juni 2018, von 8.30 Uhr bis 19.45 Uhr - 10 Stunden
Fortbildung gem. § 15 FAO im Familienrecht, auch 7,5 oder 5 Stunden buchbar!

Teil 1: Freitag, den 22. Juni 2018, von 08.30 bis 13.45 Uhr - 5 Zeitstunden
5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Familienrecht

Referent(en): Rechtsanwalt & Mediator Peter F. Betz, Fachanwalt für Familienrecht, Fachanwalt für Erbrecht, Vieser - Betz Rechtsanwälte, Pfaffenhofen

Thema: Sorgerecht: Verfahrensbeistand, Wechselmodell etc.

Im Einzelnen:

  • Die Rolle des Verfahrensbeistands (Was muss/ soll der Verfahrensbeistand im Verfahren?)
  • Wechselmodell (Auswirkungen auf den Unterhalt/ Kindesunterhalt; Umgangsrecht/ Sorge; Verrechnung von Kindergeld; erweiterte Umgangsregelungen)
  • Richtige Anwendung gesetzlicher Grundlagen (u.a. Schwerpunkte in Kindschaftssachen)
  • Gestaltung von Anträgen (u.a. Vermittlungsverfahren)
  • Konfliktfeld anwaltliche Interessenvertretung/ Kindeswohl
  • Rechtsprechungsupdate und neue gesetzliche Entwicklungen

 

 

Teil 2: Freitag, den 22. Juni 2018, von 14.15 bis 19.45 Uhr - 5 Stunden
5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Familienrecht

Referent(en): Dr. Wolfram Viefhues, weiterer Aufsicht führender Richter am Amtsgericht Oberhausen a.D.

Thema: Fehlerquellen und Verfahrenstaktik im familienrechtlichen Dezernat

Im Einzelnen:

  • Risiken bei der Verfahrenskostenhilfe
  • Haftungsfalle Befristung von Ehegattenunterhalt § 1578b BGB (ehebedingte Nachteile; Billigkeitsgesichtspunkte, der nachehelichen Solidarität, Risiken für spätere Abänderungen)
  • Der ständige Ärger mit der Erwerbsobliegenheit (Umfang der Erwerbstätigkeit bei Kindes- und Ehegattenunterhalt, Anrechenbares fiktives Einkommen)
  • Risiken bei freiwilligen Unterhaltszahlungen
  • Haftungsfalle Verzug
  • Wohnwertberechnung bei Trennung, Scheidung und Verwandtenunterhalt
  • Unterhaltsrechtliche Dreiecksverhältnisse, Bedeutung des Einkommens Dritter beim Unterhalt
  • Behandlung von Abfindungen / Verbot der Doppelverwertung bei Einmalzahlungen
  • Unterhaltsrechtliche Auskunftsansprüche (§ 1605 BGB, §§ 235, 236 FamFG)
  • Das minderjährige Kind wird volljährig – und der Ärger beginnt!
  • Berufsrechtliche Fallstricke im familienrechtlichen Mandat
  • Fehlerquellen beim einstweiligen Rechtsschutz
  • Verfahrensrechtliche Risiken bei Sorge- und Umgangsrecht

 

Zeitplan:

vormittags

08.30 bis 11.00 Uhr Unterricht

- 2,5 Stunden -

11.15 bis 13.45 Uhr Unterricht

- 2,5 Stunden -

13.45 bis 14.15 Uhr Mittagsimbiss/Mittagspause

nachmittags

14.15 bis 15.45 Uhr Unterricht
16.00 bis 17.00 Uhr Unterricht

- 2,5 Stunden -

17.10 bis 18.40 Uhr Unterricht
18.45 bis 19.45 Uhr Unterricht

- 2,5 Stunden -

insgesamt 10 Stunden

Die Teilnahmegebühren im Inland:

enthalten umfangreiche, aktuelle und gedruckte Tagungsunterlagen, Mittagsimbiss** sowie Tagungs- und Pausengetränke.

Zeitdauer    Standard    Ermäßigung* Ihr Preisvorteil 
10-Std. € 329,-    € 279,-  € 50,-
7,5-Std.     € 279,-    € 229,-   € 50,-
5-Std.     € 219,-    € 169,-   € 50,-

Alle Teilnahmegebühren für Fortbildungsseminare zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.

* Ermäßigung:
für Referendare
für Assessoren
(Examen nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Junganwälte (Zulassung nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Mehrbucher: ab dem 2. Seminar im Kalendarjahr, personengebunden, nicht Kanzlei bezogen

** Der Mittagimbiss ist nur bei den 7,5 h oder 10h-Tagesseminaren enthalten!

Hinweis:
Sie können die Fortbildungsveranstaltungen schriftlich bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn kostenlos stornieren.
Nach diesem Zeitpunkt ist auch bei Nichtteilnahme der volle Seminarpreis zu zahlen. Natürlich können Sie ohne Mehrkosten einen Ersatzteilnehmer benennen.

Zur Anmeldung


Zu unseren Fortbildungsseminaren gem. § 15 FAO im Ausland:

Meran/Südtirol im Herbst 4./5./6. Oktober 2018 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Sozialrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Mallorca im Herbst 25./26./27. Oktober 2018 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Mallorca im Frühjahr 21./22./23. März 2019 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Sozialrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht, Verwaltungsrecht

Gardasee im Herbst 3./4./5. Oktober 2019 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht