Fortbildungsseminar "Bau- und Architektenrecht Intensiv" in Berlin am 12. Juni 2020

Freitag, den 12. Juni 2020, von 8.30 Uhr bis 19.45 Uhr
10 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Bau- und Architektenrecht an einem Tag!
10, 7,5 oder 5 Stunden Fortbildung buchbar!

Seminar-Kennziffer: 12020236

Tagungsort:

Hotel RIU Plaza Berlin
Martin-Luther-Str. 1
10777 Berlin
Telefon: 030 2809000
http://www.riu.com/de/Paises/deutschland/berlin/hotel-riu-plaza-berlin/index.jsp
Ecke An der Urania/Martin-Luther-Str. (neben Conrad-Geschäft), Nähe KaDeWe, zwischen Wittenbergplatz und Nollendorfplatz
mehr Infos zum Tagungsort: Anfahrt/Parkhinweis/Hotelhinweise

Teil 1: 08.30 bis 13.45 Uhr - 5 Zeitstunden

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Bau- und Architektenrecht

Thema: Baurecht Aktuell, insbesondere Recht der Sicherheiten, Abnahme, Vergütung, Mängelrechte, Verbraucherschutz

Referent(en): Prof. Dr. Andreas Jurgeleit, Richter am Bundesgerichtshof (VII. Zivilsenat)

 

Aufgrund der Reform der §§ 631 ff BGB, der zunehmenden Bedeutung des Verbrauchervertragsrechts und den umwälzenden Entscheidungen des BGH der letzten Jahre hat sich das Baurecht erheblich verändert. Diese Veränderungen können in ihren Auswirkungen umfassend nur verstanden und in die Rechtspraxis umgesetzt werden, wenn ihre Bedeutung für die Gesamtsystematik des Baurechts nachvollzogen werden kann.

Ziel des Referenten ist es deshalb, die Neuerungen in den Gesamtzusammenhang einzuordnen und darzustellen. Dabei werden „tagesaktuelle“ Entscheidungen des BGH aufgenommen und erläutert.

Das Seminar richtet sich an Rechtsanwälte und Juristen privater Unternehmen und der öffentlichen Hand, die mit der Abwicklung eines Bau-, Bauträger- und Architektenvertrags konfrontiert sind.

Teil 2: 14.15 bis 19.45 Uhr - 5 Zeitstunden

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Bau- und Architektenrecht

Thema: Die Bedeutung der anerkannten Regeln der Technik im Bauprozess

Referent(en): NEU Rechtsanwalt Dr. Marc Steffen, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Partner bei Leinemann & Partner Rechtsanwälte mbB, Berlin

 

Die "anerkannten Regeln der Technik" spielen im Bauprozess eine wichtige Rolle. Kein Antrag im selbständigen Beweisverfahren ohne die Frage nach einem Verstoß gegen die anerkannten Regeln der Technik; keine Mangelbehauptung im Prozess ohne die Rüge, die Leistung würde nicht den anerkannten Regeln der Technik entsprechen.

Sind die „anerkannten Regeln der Technik“ wirklich eine Allzweckwaffe im Bauprozess?

Im Einzelnen:

  • Was sind anerkannte Regeln der Technik?
  • Welche Bedeutung haben die anerkannten Regeln der Technik im Kanon der Mängelrechte?
  • Welche Bedeutung haben DIN-Normen? Tragen DIN-Normen wirklich die Vermutung in sich, anerkannte Regeln der Technik zu sein?
  • Welche Folgen haben Änderungen von anerkannten Regeln der Technik zwischen Vertragsschluss und Abnahme für mehr Vergütungsansprüche und Mängelrechte?

Weitere Themen:

  • Der Funktionale Mangelbegriff und seine Bedeutung für Vergütungsansprüche nach BGB und VOB/B.
  • Nachtragsvergütung - Korbion'sche Preisformel gekippt!?

"Tagesaktuelle" Entscheidungen werden selbstverständlich von den Referenten aufgenommen!

Zeitplan:

vormittags - 5 Stunden Unterricht

08.30 bis 11.00 Uhr Unterricht
11.00 bis 11.15 Uhr Pause mit Kaffee/Tee, Snacks und Obst
11.15 bis 13.45 Uhr Unterricht
13.45 bis 14.15 Uhr Mittagessen/Mittagspause

nachmittags - 5 Stunden Unterricht

14.15 bis 15.45 Uhr Unterricht
15.45 bis 16.00 Uhr Pause mit Kaffee/Tee, Kuchen
16.00 bis 17.00 Uhr Unterricht
17.00 bis 17.10 Uhr "Cola"-Pause
17.10 bis 18.40 Uhr Unterricht
18.40 bis 18.45 Uhr Kleine Pause
18.45 bis 19.45 Uhr Unterricht

insgesamt 10 Stunden Unterricht

Die Teilnahmegebühren im Inland:

enthalten umfangreiche, aktuelle und gedruckte Tagungsunterlagen, Mittagsimbiss** sowie Tagungs- und Pausengetränke.

Zeitdauer    Standard    Ermäßigung* Ihr Preisvorteil 
10-Std. € 329,-    € 279,-  € 50,-
7,5-Std.     € 279,-    € 229,-   € 50,-
5-Std.     € 219,-    € 169,-   € 50,-

Alle Teilnahmegebühren für Fortbildungsseminare zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.

* Ermäßigung:
für Referendare
für Assessoren
(Examen nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Junganwälte (Zulassung nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Mehrbucher: ab dem 2. Seminar im Kalendarjahr, personengebunden, nicht Kanzlei bezogen

** Der Mittagimbiss ist nur bei den 7,5h- oder 10h-Tagesseminaren enthalten!

Hinweis:
Sie können die Fortbildungsveranstaltungen schriftlich bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn kostenlos stornieren.
Nach diesem Zeitpunkt ist auch bei Nichtteilnahme der volle Seminarpreis zu zahlen. Natürlich können Sie ohne Mehrkosten einen Ersatzteilnehmer benennen.


Zu unseren Fortbildungsseminaren gem. § 15 FAO im Ausland:

NEU Mallorca im Mai 14./15./16. Mai 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Medizinrecht (nur 14. und 15. Mai 2020 möglich), Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Sozialrecht (nur 16. Mai 2020 möglich), Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht, Verwaltungsrecht

Venedig im Herbst 1./2./3. Oktober 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Mallorca im Herbst 22./23./24. Oktober 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Mallorca 11./12./13. März 2021 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Menü