Fortbildungsseminar "Arbeits-/Sozialrecht Aktuell" in München am 14. Dezember 2019

Samstag, den 14. Dezember 2019, von 8.30 Uhr bis 13.45 Uhr
5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Arbeitsrecht oder im Sozialrecht

Seminar-Kennziffer: 22019076

Tagungsort:

Eurostars Book Hotel****
Schwanthalerstr. 44
80336 München
250m vom Hauptbahnhof, an der Kreuzung Schwanthalerstr./Goethestr.
mehr Infos zum Tagungsort: http://www.eurostarsbookhotel.com/kontakt-und-karte.html 

 

Neues Thema: Schwerbehinderung - der zentrale Begriff im Arbeits- und Sozialrecht

Referent(en): Willi Johannes Kainz, Vorsitzender Richter am Bayerischen Landessozialgericht ("Unfallsenat") München

 

Die sozialrechtlich festzustellende „Schwerbehinderung“ hat insbesondere im Arbeitsrecht eine zentrale Bedeutung. Zahlreiche arbeitsrechtliche Vorschriften - insbesondere der Kündigungsschutz - knüpfen an die sozialrechtlich festgestellte „Schwerbehinderung“ oder „Gleichstellung“ an. Mit diesem Seminar wird zunächst die Feststellung der Schwerbehinderteneigenschaft nach dem 2018 neugefassten SGB IX dargestellt. Anhand zahlreicher Fallbeispiele und Schriftsatzmustern werden die sozialrechtlichen Fragestellungen aufgezeigt. Daneben werden auch Hinweise zur Überprüfung der Entscheidungen des Integrationsamtes durch die Verwaltungsgerichte gegeben.

Inhaltlich wird auch ein Überblick über das Bundesteilhabegesetz und den neuen Begriff der Behinderung gegeben. Dabei orientiert sich das Seminar insbesondere an der aktuellen Rechtsprechung des Bundessozialgerichts und der Landessozialgerichte.

Das Seminar ist auch für Teilnehmer geeignet, die nur gelegentlich sozialrechtliche Mandate bearbeiten und einen Überblick über die Feststellung im Schwerbehindertenrecht und die damit zusammenhängenden verfahrensrechtlichen Fragen gewinnen wollen. Anhand zahlreicher Schriftsatzmuster werden praxisnah wesentliche Fragen der Prozessführung dargestellt.

Der Referent ist Vorsitzender Richter am Bayerischen Landessozialgericht und dabei unter anderem auch mit dem Feststellungsverfahren im Schwerbehindertenrecht betraut. Willi Johannes Kainz veröffentlichte zum Recht der Rehabilitation in den letzten Jahren zahlreiche Aufsätze.

Aus dem Inhalt des Seminars:

  • Feststellung der Schwerbehinderung, Neufeststellung
  • Durchsetzung im sozialgerichtlichen Verfahren, verfahrensrechtliche Fragestellungen
  • Grad der Behinderung, Merkzeichen, Versorgungsmedizin-Verordnung
  • Gleichstellung
  • Besondere Unterstützungsleistungen für Arbeitgeber und behinderte Menschen
  • Beschäftigungspflicht der Arbeitgeber, Ausgleichsabgabe
  • Hinweise zum besonderen Kündigungsschutz aus sozialrechtlicher Sicht nach §§ 168 ff SGB IX
  • Zustimmung zur Kündigung schwerbehinderter Arbeitnehmer durch das Integrationsamt
  • verwaltungsgerichtliche Kontrolle der Entscheidungen des Integrationsamtes
  • Allgemeine Grundsätze des SGB IX und aktuelle Änderungen durch das Bundesteilhabegesetz
  • Leistungen zur Teilhabe, Selbstbeschaffungsrecht, Fiktionsregelung
  • Träger der Rehabilitation, Klärung der Zuständigkeit.


 

"Tagesaktuelle" Entscheidungen werden selbstverständlich von den Referenten aufgenommen!

Zeitplan:

vormittags - 5 Stunden Unterricht

08.30 bis 11.00 Uhr Unterricht
11.00 bis 11.15 Uhr Pause mit Kaffee/Tee, Snacks und Obst
11.15 bis 13.45 Uhr Unterricht

insgesamt 5 Stunden Unterricht

Die Teilnahmegebühren im Inland:

enthalten umfangreiche, aktuelle und gedruckte Tagungsunterlagen, Mittagsimbiss** sowie Tagungs- und Pausengetränke.

Zeitdauer    Standard    Ermäßigung* Ihr Preisvorteil 
10-Std. € 329,-    € 279,-  € 50,-
7,5-Std.     € 279,-    € 229,-   € 50,-
5-Std.     € 219,-    € 169,-   € 50,-

Alle Teilnahmegebühren für Fortbildungsseminare zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.

* Ermäßigung:
für Referendare
für Assessoren
(Examen nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Junganwälte (Zulassung nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Mehrbucher: ab dem 2. Seminar im Kalendarjahr, personengebunden, nicht Kanzlei bezogen

** Der Mittagimbiss ist nur bei den 7,5h- oder 10h-Tagesseminaren enthalten!

Hinweis:
Sie können die Fortbildungsveranstaltungen schriftlich bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn kostenlos stornieren.
Nach diesem Zeitpunkt ist auch bei Nichtteilnahme der volle Seminarpreis zu zahlen. Natürlich können Sie ohne Mehrkosten einen Ersatzteilnehmer benennen.


Zu unseren Fortbildungsseminaren gem. § 15 FAO im Ausland:

Gardasee im Herbst 3./4./5. Oktober 2019 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Mallorca im Herbst 24./25./26. Oktober 2019 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, DVEV Testamentsvollstrecker-Lehrgang, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Mallorca im Frühjahr 12./13./14. März 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Sozialrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht, Verwaltungsrecht

NEU Mallorca im Mai 14./15./16. Mai 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Medizinrecht (nur 14. und 15. Mai 2020 möglich), Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Sozialrecht (nur 16. Mai 2020 möglich), Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht, Verwaltungsrecht

Menü