Fortbildungsseminar "Arbeitsrecht Aktuell" in Bonn am 7. Dezember 2018

Freitag, den 7. Dezember 2018, von 8.30 Uhr bis 19.45 Uhr
10 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Arbeitsrecht
10, 7,5 oder 5 Stunden Fortbildung buchbar!

Seminar-Kennziffer: 22018030

Tagungsort:

Hotel Königshof
Adenauerallee 9
53111 Bonn
www.hotel-koenigshof-bonn.de
Das Hotel liegt direkt am Rhein und am Zentrum. Nähe Universität / Hofgarten/ Juridicum. Zum Uniclub 200m.
mehr Infos zum Tagungsort: Anfahrt/Parkhinweis/Hotelhinweise

Teil 1: 08.30 bis 11.15 Uhr - 2,5 Zeitstunden

2,5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Arbeitsrecht

Thema: Neues zur Befristung und Arbeitsvertragsgestaltung

Referent(en): Rechtsanwalt Prof. Dr. Björn Gaul, Fachanwalt für Arbeitsrecht, CMS Hasche Sigle, Köln

 

Im Einzelnen:

  • Aktuelle Pläne der Bundesregierung
  • Unmittelbare, mittelbare und gedankliche Vertretung
  • Befristung wegen vorübergehenden Mehrbedarfs
  • Tarifliche Erweiterung der sachgrundlosen Befristung
  • Schriftformerfordernis bei Befristung
  • Befristung nach Erreichen der Regelaltersgrenze
  • Allgemeine Grundsätze der Vertragsgestaltung
  • Freiwilligkeits- und Widerrufsvorbehalt
  • Zielvereinbarungen
  • Bezugnahme auf Tarifverträge
  • Regelungen zur Urlaubsdauer
  • Ausschlussfristen
  • Schriftformklausel
  • Auswirkungen von Vertragsänderungen

Teil 2: 11.15 bis 17.00 Uhr - 5 Zeitstunden

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Arbeitsrecht

Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht - Aktuelle Rechtsprechung und neue Gesetze

Referent(en): Rechtsanwalt Dietrich Boewer, Vors. Richter am LAG Düsseldorf a.D., Anwaltskanzlei CMS Hasche Sigle, Köln

 

Das Seminar umfasst immer neueste bis tages-aktuelle Rechtsprechung und die aktuellen gesetzlichen Entwicklungen aus Berlin und Brüssel, die der Referent in gewohnter Weise aus anwaltlicher Sicht und im Gesamtkontext erläutert.

Im Einzelnen:

  • Aktuellste Rechtsprechung des BAG
  • Aktuelle Entscheidungen des EuGH
  • Neue Rechtsprechung zum AGG und zur AGB-Kontrolle
  • Neuere Rechtsprechung zur Befristung und zum allgemeinen Arbeitsrecht (Urlaub, Entgeltfortzahlung ohne Arbeitsleistung, Annahmeverzug, u.a.)
  • Neue Rechtsprechung zum Betriebsübergang und zur Kündigung
  • Neuere Rechtsprechung zum kollektiven Arbeitsrecht

 

 

 

Teil 3: 17.10 bis 19.45 Uhr - 2,5 Zeitstunden

2,5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Arbeitsrecht

Thema: Gestaltung variabler Vergütung: Spagat zwischen Anreiz und Flexibilität

Referent(en): Prof. Dr. Gregor Thüsing LL.M., Institut für Arbeitsrecht und Recht der sozialen Sicherheit, Universität Bonn

 

Variable Vergütungselemente sind seit jeher fester Bestandteil zahlreicher Arbeitsverträge. Neben Förderung von Leistung und Motivation werden Mitarbeiter am eigenen wie auch am hierdurch bewirkten Unternehmenserfolg beteiligt. Flexibilität in der Vergütung bietet zudem die Möglichkeit, den Kostenaufwand der wirtschaftlichen Gesamtentwicklung des Unternehmens anzupassen. Alles scheint hiernach für Incentives zu sprechen. Zunehmende Probleme stellen sich aus Arbeitgebersicht allerdings in der sich immer feiner ausdifferenzierenden AGB-Rechtsprechung des BAG zur variablen Vergütung dar. Nicht selten führen schlecht formulierte Klauseln in die Unwirksamkeit und damit oft zum Maximalertrag auch für den leistungsschwachen Mitarbeiter. Auch das aufgrund nicht mehr zu überblickender Komplexität in sich zusammenbrechende variable Vergütungskonstrukt bedeutet hier Gefahr.

Im Einzelnen:

  • Variable Vergütung: Zentrale Elemente und rechtlicher Gestaltungsrahmen
  • Begrenzenden Vorgaben des Bundesarbeitsgerichts
  • AGB-Kontrolle im Vergütungsrecht: Ist eine rechtssichere Gestaltung überhaupt noch möglich?
  • Handlungsmöglichkeiten bei nachträglichem Anpassungsbedarf
  • Arbeitgeberseitige Anpassungsprobleme: Wie tot ist der Freiwilligkeitsvorbehalt?
  • Rettungsanker Widerrufsvorbehalt – gewusst wie!
  • Risikovariante Zielvereinbarung: Schadensersatz bei Nichtvereinbarung
  • Weitere typische Fallkonstellationen und Problembereich im Incentive-Recht 

"Tagesaktuelle" Entscheidungen werden selbstverständlich von den Referenten aufgenommen!

Zur Anmeldung Fortbildung gem. § 15 FAO

Arbeitsrecht Bonn Fr. 7. Dezember 2018

Zeitplan:

vormittags - 5 Stunden Unterricht

08.30 bis 11.00 Uhr Unterricht
11.00 bis 11.15 Uhr Pause mit Kaffee/Tee, Snacks und Obst
11.15 bis 13.45 Uhr Unterricht
13.45 bis 14.15 Uhr Mittagessen/Mittagspause

nachmittags - 5 Stunden Unterricht

14.15 bis 15.45 Uhr Unterricht
15.45 bis 16.00 Uhr Pause mit Kaffee/Tee, Kuchen
16.00 bis 17.00 Uhr Unterricht
17.00 bis 17.10 Uhr "Cola"-Pause
17.10 bis 18.40 Uhr Unterricht
18.40 bis 18.45 Uhr "Zigaretten"-Pause
18.45 bis 19.45 Uhr Unterricht

insgesamt 10 Stunden Unterricht

Die Teilnahmegebühren im Inland:

enthalten umfangreiche, aktuelle und gedruckte Tagungsunterlagen, Mittagsimbiss** sowie Tagungs- und Pausengetränke.

Zeitdauer    Standard    Ermäßigung* Ihr Preisvorteil 
10-Std. € 329,-    € 279,-  € 50,-
7,5-Std.     € 279,-    € 229,-   € 50,-
5-Std.     € 219,-    € 169,-   € 50,-

Alle Teilnahmegebühren für Fortbildungsseminare zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.

* Ermäßigung:
für Referendare
für Assessoren
(Examen nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Junganwälte (Zulassung nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Mehrbucher: ab dem 2. Seminar im Kalendarjahr, personengebunden, nicht Kanzlei bezogen

** Der Mittagimbiss ist nur bei den 7,5h- oder 10h-Tagesseminaren enthalten!

Hinweis:
Sie können die Fortbildungsveranstaltungen schriftlich bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn kostenlos stornieren.
Nach diesem Zeitpunkt ist auch bei Nichtteilnahme der volle Seminarpreis zu zahlen. Natürlich können Sie ohne Mehrkosten einen Ersatzteilnehmer benennen.


Zu unseren Fortbildungsseminaren gem. § 15 FAO im Ausland:

Mallorca im Frühjahr 21./22./23. März 2019 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Sozialrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht, Verwaltungsrecht

Gardasee im Herbst 3./4./5. Oktober 2019 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Mallorca im Herbst 24. bis 26. Okt. 2019 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, DVEV Testamentsvollstrecker-Lehrgang, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht