Fortbildungsseminar "Arbeitsrecht Aktuell" in Berlin am 13. Dezember 2019

Freitag, den 13. Dezember 2019, von 8.30 Uhr bis 19.45 Uhr
10 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Arbeitsrecht
zugleich 5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Strafrecht
10, 7,5 oder 5 Stunden Fortbildung buchbar!

Seminar-Kennziffer: 22019066

Tagungsort:

Golden Tulip Berlin Hotel Hamburg
Landgrafenstr. 4
10787 Berlin-Tiergarten
Tel. 030 264770
Fax: 030 2629394
Email: info@goldentulipberlin.de
http://www.goldentulipberlin.de
zentral in Berlin, Nähe Lützowplatz/Tiergarten/KaDeWe
mehr Infos zum Tagungsort: Anfahrt/Parkhinweis/Hotelhinweise

Teil 1: 08.30 bis 13.45 Uhr - 5 Zeitstunden

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Arbeitsrecht

Thema: Aktuelle BAG- und EuGH-Rechtsprechung und neue Gesetzesvorhaben

Referent(en): Dr. Mario Eylert, Vors. Richter am Bundesarbeitsgericht (4. Senat) a.D. und Oliver Klose, Richter am Bundesarbeitsgericht (7. Senat), Erfurt


Alle Teilnehmer erhalten die Leit- und Orientierungssätze von Entscheidungen des Bundesarbeitsgerichts aus dem vorhergehenden Zwölf-Monats-Zeitraum sowie von ausgewählten Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofs, erstellt von VorsRiBAG a.D. Prof. Klaus Bepler sowie die PPP-Folien von den vorgestellten Entscheidungen und den gesetzlichen Neuregelungen unserer Referenten.

Arbeitsrecht ist vor allem Richterrecht und wird überwiegend von der Rechtsprechung des BAG sowie des Gerichtshofs der Europäischen Union geprägt. Diese - und die wichtigsten Entscheidungen der Instanzgerichte - ständig zu verfolgen und durchzuarbeiten, ist in der anwaltlichen Praxis allein aus Zeitgründen kaum zu bewerkstelligen. Dieses Seminar - in dem die wichtigsten arbeitsgerichtlichen Entscheidungen innerhalb des letzten Jahres angesprochen werden - soll Ihnen Zeit und Arbeit abnehmen und Sie auf den neuesten Stand der Rechtsprechung bringen. Wer könnte das besser, als unser Referententeam aus dem Kreis der Bundesrichter?

Schwerpunkte (je nach Aktualität):

  • Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
  • Diskriminierungsschutz
  • Entgeltrecht, insbesondere Mindestlohn und Überstundenvergütung
  • Annahmeverzug
  • Leiharbeit und Werkvertrag
  • Befristungs- und Kündigungsrecht (alle wichtigen Entscheidungen)
  • Recht des Betriebsübergangs (Voraussetzungen und Widerspruchsrecht)
  • Betriebsverfassungsrecht (wichtige Entscheidungen zum Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats)
  • Digitale Arbeitswelt (verdeckte und offene Überwachungsmaßnahmen des Arbeitgebers)
  • Urlaubsrecht (Der EuGH hat entschieden, wie wird es weiter gehen?)
  • Tarifrecht (insb. Bezugnahme auf Tarifverträge im Arbeitsvertrag).

 

Teil 2: 14.15 bis 19.45 Uhr - 5 Zeitstunden

5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Arbeitsrecht oder im Strafrecht

Thema NEU: Arbeitsrecht trifft auf Strafrecht: Strafrecht im Bereich der Personalwirtschaft

Referent(en): Rechtsanwalt Dr. Philipp Horrer, Fachanwalt für Strafrecht, Fachanwälte für Strafrecht am Potsdamer Platz, Berlin

 

Das Seminar richtet sich an Fachanwälte für Arbeitsrecht, im Arbeitsrecht tätige Rechtsanwälte, Inhouse-Juristen, Führungskräfte und Mitarbeiter aus den Personal- und Rechtsabteilungen von Unternehmen, Verbänden etc. sowie Compliance Beauftragte.

Das Seminar befasst sich mit dem äußerst praxisrelevanten Bereich an der Schnittstelle zwischen Arbeitsrecht und Strafrecht, und das sowohl aus Sicht des Arbeitnehmers als auch des Arbeitgebers. Zunächst werden in der Praxis häufig vorkommende innerbetriebliche und außerbetriebliche Straftaten erläutert, deren Bezüge und Auswirkungen auf das Arbeitsverhältnis und das Unternehmensinteresse dargestellt und Handlungsoptionen dargestellt. Anschließend wird das Verhältnis zwischen strafrechtlichen und kündigungsschutzrechtlichen Verfahren ebenso behandelt wie deren Wechselwirkungen, Koordination und Bedeutung für den Arbeitnehmer und das Unternehmen. Einen besonderen Schwerpunkt bilden die aus der Straftat folgenden, das Unternehmen betreffende Risiken im strafrechtlichen, aber auch im außerstrafrechtlichen Bereich, und es werden aus Unternehmenssicht notwendige Handlungsverpflichtungen und Handlungsempfehlungen abgeleitet, um das Unternehmen vor weiteren Risiken und Schäden zu bewahren. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Sachverhaltsaufklärungspflicht des Unternehmens in praxisrelevanten Fallkonstellationen. Anschließend werden Grundzüge notwendiger Compliance- Maßnahmen / Compliance Management Systeme im Bereich der Personalwirtschaft/Human Resources vermittelt. Das Seminar beschränkt sich nicht nur mit der Darstellung der Rechtslage, sondern soll den Seminarteilnehmern insbesondere praktische Tipps für die konkrete Fallbearbeitung aus Sicht eines erfahrenen Wirtschaftsstrafverteidigers und strafrechtlichen Unternehmensberaters geben.

Inhalt:

  • innerbetriebliche Straftaten
  • außerbetriebliche Straftaten, die Bezüge zum Arbeitsverhältnis und zum Unternehmen haben können
  • strafrechtliche und außerstrafrechtliche Risiken für das Unternehmen (z.B. Ausschluss von öffentlichen Aufträgen, Zivilrecht, Gewerbeordnung etc.)
  • Verhältnis, Bedeutung, Wechselwirkungen und Unterschiede zwischen Kündigungsschutz- und Strafverfahren, Timing, erfolgreiche Koordination paralleler Verfahren
  • Voraussetzungen und Umfang der Sachverhaltsaufklärungspflicht von Unternehmen, Do`s and Don`ts
  • Grundzüge von Compliance im Bereich Human Resources, Compliance Management Systeme
  • Akteneinsichtsrechte, Handlungsoptionen für Arbeitnehmer und Unternehmen
  • Grundzüge der Unternehmensverteidigung und strafrechtlichen Unternehmensberatung, berufsrechtliche Pflichten diesbezüglich
  • Einschaltung staatlicher Behörden, Vor und Nachteile von Kooperation mit den Ermittlungsbehörden, Folgen
  • Strafbarkeitsrisiken des Unternehmers

Rechtsanwalt Dr. Philipp Horrer ist Fachanwalt für Strafrecht und seit vielen Jahren auf die Verteidigung von Einzelpersonen und die strafrechtliche Beratung von Unternehmen insbesondere in wirtschaftsstrafrechtlichen Verfahren spezialisiert. Zudem ist er für Unternehmen als externer Compliance Beauftragter tätig.

"Tagesaktuelle" Entscheidungen werden selbstverständlich von den Referenten aufgenommen!

Zeitplan:

vormittags - 5 Stunden Unterricht

08.30 bis 11.00 Uhr Unterricht
11.00 bis 11.15 Uhr Pause mit Kaffee/Tee, Snacks und Obst
11.15 bis 13.45 Uhr Unterricht
13.45 bis 14.15 Uhr Mittagessen/Mittagspause

nachmittags - 5 Stunden Unterricht

14.15 bis 15.45 Uhr Unterricht
15.45 bis 16.00 Uhr Pause mit Kaffee/Tee, Kuchen
16.00 bis 17.00 Uhr Unterricht
17.00 bis 17.10 Uhr "Cola"-Pause
17.10 bis 18.40 Uhr Unterricht
18.40 bis 18.45 Uhr "Zigaretten"-Pause
18.45 bis 19.45 Uhr Unterricht

insgesamt 10 Stunden Unterricht

Die Teilnahmegebühren im Inland:

enthalten umfangreiche, aktuelle und gedruckte Tagungsunterlagen, Mittagsimbiss** sowie Tagungs- und Pausengetränke.

Zeitdauer    Standard    Ermäßigung* Ihr Preisvorteil 
10-Std. € 329,-    € 279,-  € 50,-
7,5-Std.     € 279,-    € 229,-   € 50,-
5-Std.     € 219,-    € 169,-   € 50,-

Alle Teilnahmegebühren für Fortbildungsseminare zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.

* Ermäßigung:
für Referendare
für Assessoren
(Examen nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Junganwälte (Zulassung nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Mehrbucher: ab dem 2. Seminar im Kalendarjahr, personengebunden, nicht Kanzlei bezogen

** Der Mittagimbiss ist nur bei den 7,5h- oder 10h-Tagesseminaren enthalten!

Hinweis:
Sie können die Fortbildungsveranstaltungen schriftlich bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn kostenlos stornieren.
Nach diesem Zeitpunkt ist auch bei Nichtteilnahme der volle Seminarpreis zu zahlen. Natürlich können Sie ohne Mehrkosten einen Ersatzteilnehmer benennen.


Zu unseren Fortbildungsseminaren gem. § 15 FAO im Ausland:

Gardasee im Herbst 3./4./5. Oktober 2019 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Mallorca im Herbst 24./25./26. Oktober 2019 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, DVEV Testamentsvollstrecker-Lehrgang, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Mallorca im Frühjahr 12./13./14. März 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Sozialrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht, Verwaltungsrecht

NEU Mallorca im Mai 14./15./16. Mai 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Medizinrecht (nur 14. und 15. Mai 2020 möglich), Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Sozialrecht (nur 16. Mai 2020 möglich), Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht, Verwaltungsrecht