Unser Konzept: Top-Referenten / Aktuelle Themen / Überzeugende Preise


 

In unseren LIVE ONLINE Seminaren können Sie den Vortrag des Referenten/der Referentin live über das Internet verfolgen. Auf Ihrem Bildschirm sehen und hören Sie den Referenten/die Referentin in Aktion, dazu sehen Sie die PowerPoint-Präsentation. Ganz wie in einer Präsenzveranstaltung, nur hier von zu Hause, von Ihrem Büro oder von Ihrem Urlaubsort aus! Per Zuschaltung Ihres Mikrofons und/oder über den textbasierte Chat können Sie mit dem Referenten oder den anderen Mitteilnehmer kommunzieren und insbesondere Ihre Fragen zu stellen.

Eine wirklich gute Alternative zum Präsenzseminar: "Ich hatte mir vor der Corona-Situation als regelmäßiger Besucher von Präsenzveranstaltungen nicht vorstellen können, dass auch ein Online-Seminar so kurzweilig und produktiv sein kann. Das jeweilige Zeitfenster von 2,5 Stunden lässt sich sehr gut mit dem Kanzleialltag verbinden."

LIVE ONLINE Seminar: Prof. Dr. Staudinger: Aktuelles zum Sachversicherungsrecht

Mittwoch, den 2. Dezember 2020, von 9.00 bis 11.45 Uhr
geeignet für 2,5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO Abs. 2 im Versicherungsrecht


Seminar-Kennziffer: 12022114

Prof. Dr. Staudinger: Aktuelles zum Sachversicherungsrecht

Referent(en): Prof. Dr. Ansgar Staudinger, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privat-, Verfahrens- und Wirtschaftsrecht, Universität Bielefeld, u.a. Präsident des Verkehrsgerichtstags (VGT) und Präsident des Institutes für Europäisches Verkehrsrecht (IETL)

 


Der Dozent Prof. Dr. Ansgar Staudinger geht im Rahmen des LIVE ONLINE Seminars auf aktuelle Entscheidungen aus Karlsruhe sowie den Unterinstanzen ein. Schwerpunkte bilden die Gefahrerhöung, Obliegenheiten soiwie die Herbeiführung des Versicherungsfalls. Einbezogen werden auch Fragen des Regressverzichts sowie Gerichtsstandes.

Gegenstand sind insbesondere aktuelle Entscheidungen der Eingangs- und Berufungsinstanzen, des BGH sowie EuGH aus den Jahren 2020, wie:

  1. BGH, BeckRS 2020, 8752 (Aufklärungspflichten des Grundstücksverkäufers über Beendigung der Gebäudeversicherung)
  2. BGH, r+s 2020, 208 (Reichweite des Ausschlusses von Sturmflutschäden)
  3. BGH, WuM 2019, 105 (Zur Einbau- und Wartungspflicht von Rauchwarnmeldern)
  4. BGH, VersR 2019, 120 (Zur Abrechnung fiktiver Reparaturkosten)
  5. BGH, VersR 2018, 1502 (Kostentragung des vom Sachversicherer in Auftrag gegebene Sachverständigengutachtens)
  6. BGH, VersR 2018, 1011 (Umlagefähigkeit der Kosten eines in der Gebäudeversicherung mitversicherten Mietausfalls)
  7. BGH, VersR 2018, 990 (Zum Innenausgleich der Haftpflichtversicherer von Zugmaschine und Anhänger)
  8. BGH, VersR 2018, 532 (Zur Hinweispflicht nach § 28 Abs. 4 VVG)
  9. BGH, NZFam 2018, 327 (Zum auf das Nachbarhaus übergreifenden Brand)
  10. BGH, VersR 2018, 281 (Zu den Anforderungen des § 19 Abs. 5 VVG)
  11. OLG Schleswig, r + s 2020, 29 (Zu den Anforderungen der strengen Wiederherstellungsklauseln in der Wohngebäudeversicherung)
  12. OLG Hamm, r + s 2020, 27 (Zum Leistungsausschluss bei Schäden durch Grundwasser)
  13. OLG Bamberg, r + s 2019, 641(Erstattung eines Gebäudeschadens nach einem Brand)
  14. OLG Brandenburg, VersR 2019, 958 (Ersatzpflicht des Energieversorgers für Überspannungsschäden beim Endverbraucher)
  15. OLG Naumburg, VersR 2019, 757 (Eindringen von Duschwasser in Zwischenwände als bestimmungswidirger Leitungswasseraustritt)
  16. OLG Schleswig, BeckRS 2019, 4470 (Regressverzicht des Gebäudeversicherers zugunsten von Mietern - keine Erstreckung auf andere Versicherungen des Vermieters)
  17. OLG Karlsruhe, BeckRS 2019, 817 (Voraussetzungen einer Neuwertentschädigung in der Sachversicherung - wirtschaftlicher Totalschaden)
  18. OLG Karlsruhe, VersR 2019, 754 (Zur Erfüllung der strengen Wiederherstellungsklausel)
  19. OLG Schleswig, r+s 2019, 271 (Regressverzicht bei fahrlässig verursachtem Brand eines Wohngebäudes)
  20. OLG Saarbrücken, r+s 2019, 93 (Zum Rohrbruch in der Gebäudeversicherung)
  21. OLG Dresden, BeckRS 2018, 11063 (Zur Neuwertspitze in der Gebäudeversicherung)
  22. OLG Düsseldorf, BeckRS 2018, 15977 (Zur Aufsichtspflicht von Eltern für ihre Kinder)
  23. OLG Koblenz, VersR 2018, 735 (Überschwemmung und Erdrutsch bei der Gebäudeversicherung)
  24. OLG Rostock, VersR 2018, 677 (Regressverzicht bei fahrlässig verursachtem Brand eines Ferienhauses)
  25. AG Frankfurt a.M., DAR 2019, 473 (Kein Erstattungsanspruch in der Hausratversicherung bei fehlenden Einbruchsspuren am KfZ)

 

Unser Preis für LIVE ONLINE Seminare:

 

Format LIVE ONLINE Seminar 2,5h 
einschließlich PPP oder Skript oder Fallsammlung mit Lösung (jeweils als PDF), Zertifikat
Preis € 79,- zzgl. ges. Umsatzsteuer

Keinen Zeitaufwand und Kosten für Anreise und eventueller Übernachtung!
Ohne Stau und Parkplatzsuche!

FAO

Ihre gesamte Fortbildung von 15h jährlich pro Fachgebiet können Sie
gem. § 15 Abs. 2 FAO online absolvieren!
Entspricht Präsenzunterricht!

Flexibilität

Sehr gut mit den übrigen Termine an einem Tag vereinbar!
Umfassendes Angebot mit Top-Referenten und Themen!
Teilnahme an jedem Ort der Welt mit guter Internetverbindung!
Sie können sich kurzfristig bis zum Beginn des Seminars anmelden!
Storniermöglichkeit bis zum Erhalt der Zugangsdaten!

Effizienz 

Hohe Aufnahmefähigkeit, kurzweilig und auf den Punkt gebracht!
Neben Mainstream-Themen bieten wir viele Einzelthemen an!

Technische Voraussetzungen:

  • Computer oder mobiles Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone etc.) mit Lautsprechern (alternativ: Kopfhörer)
  • Stabile Internetverbindung
  • Mikrofon (Audio): nicht Bedingung für Fragen, alternativ: Nutzung der Chat-Funktion
  • Web-Kamera (Video): nicht Bedingung
  • Zoom Client Software oder Webbrowser: Lesen Sie hierzu unsere "FAQ zur Nutzung von ZOOM in unseren LIVE ONLINE-Seminaren"!

Zum Ablauf:

  1. Einen Werktag vor dem Seminartag erhalten Sie von uns eine Einladungs-E-Mail mit den Zugangsdaten zum Seminar ("Meeting").
  2. Zudem erhalten Sie mit der E-Mail die PPP des Referenten! Sie können die PPP (PowerPoint Presentation) selbst ausdrucken, um das Seminar besser zu verfolgen und um sich Notizen zu machen!
    Anmerkung: U.U. erhalten Sie anstelle einer PPP ein Skript oder eine Fallsammlung des Referenten. Wenn Sie eine Fallsammlung erhalten, versenden wir Ihnen nach dem Seminar die entsprechenden Lösungen.
  3. Testen Sie im Vorfeld die Anwendung von ZOOM auf Ihrem Gerät! Hier können Sie dies direkt testen!
    Unserer Support hilft Ihnen gerne: INFO-Telefon 0049 228 914 08 19.
  4. Sie sollten beim ersten Besuch ca. 10 Minuten vor Beginn des Seminars über die Zugangsdaten dem Seminar beitreten.
    Vor dem Seminar erklären wir Ihnen die AUDIO-, VIDEO- und CHAT-Funktionen von ZOOM, insbesondere wie Sie Ihre Teilnahme sicherstellen!
  5. Telefonischer Support durch uns unter INFO-Telefon 0049 228 914 08 19.
  6. Dann geht  es los! Fast wie in einem Präsenzseminar: Sie sehen die PPP und den Referenten! Sie können mit dem Referenten oder anderen Teilnehmern kommunizieren - alles ohne Reiseaufwand und mit hoher Flexibilität!
  7. Innerhalb des 2,5h Vortrages gibt es i.d.R. eine Pause von ca. 15 Minuten.
  8. Das Zertifikat erhalten Sie nach Prüfung Ihrer Anwesenheit nach einigen Werktage per EMail.

 


Zu unseren Fortbildungsseminaren gem. § 15 FAO im Ausland:

Mallorca 11./12./13. März 2021 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Menü
Menü