Unser Konzept: Top-Referenten / Aktuelle Themen / Überzeugende Preise


Eine wirklich gute Alternative zum Präsenzseminar:

In unseren LIVE ONLINE Seminaren können Sie den Vortrag des Referenten/der Referentin live über das Internet verfolgen. Auf Ihrem Bildschirm sehen und hören Sie den Referenten/die Referentin, dazu sehen Sie die PP-Präsentation. Ganz wie in einer Präsenzveranstaltung, nur hier von zu Hause, von Ihrem Büro oder von Ihrem Urlaubsort aus! Per Zuschaltung Ihres Mikrofons und/oder über den textbasierte Chat können Sie mit dem Referenten oder den anderen Mitteilnehmer kommunzieren und insbesondere Ihre Fragen zu stellen.

LIVE ONLINE Seminar: Dr. Dietrich: Variabler Zins bei Kredit- und (Prämien-) Sparverträgen, Indextransparenz, Auswirkungen des Brexit

Dienstag, den 29. September 2020, von 14.00 bis 16.45 Uhr
geeignet für 2,5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO Abs. 2 im Bank- und Kapitalmarktrecht

Seminar-Kennziffer: 12020964

Dr. Dietrich: Variabler Zins bei Kredit- und (Prämien-) Sparverträgen, Indextransparenz, Auswirkungen des Brexit

Referent: Dr. Bernhard Dietrich, Richter am Kammergericht (Senat für Streitigkeiten aus ‎Bank- und Finanzgeschäften), Berlin

 

Es erstaunt angesichts der gegenwärtigen Zinslandschaft nicht, dass Vereinbarungen, die die Anpassung einer Verzinsung während der Laufzeit eines Finanzdienstleistungsvertrags vorsehen, besonderem Interesse ausgesetzt sind.

Zinsanpassungs- und Zinsänderungsklauseln werden dabei seit jeher durch eine differenzierte Rechtsprechung des BGH begleitet und begrenzt. Unlängst kam hier das OLG Dresden zu der vielbeachteten Einschätzung, Sparer könnten bei Prämiensparverträgen Zins-Nachforderungen erheben, weil sich eine Stadt- und Kreissparkasse mit einer recht üblichen Zinsklausel ein unzulässiges einseitiges Bestimmungsrecht eingeräumt habe. Es stellt sich danach die Frage, wie eine so entstandene Vertragslücke zu füllen wäre.

Bei Vereinbarung variablen Zinses durch Bezugnahme auf einen Referenzzinssatz kommt dagegen das Phänomen des negativen Zinses in Aktiv- wie Passivgeschäft in den Blick. Geboren aus den Lehren des LIBOR-Skandals, stellt hier zudem die Benchmark-Verordnung (EU) 2016/2011 inzwischen recht kleinteilige Anforderungen. In Großbritannien (UK) administrierte Indices werden diese jedenfalls nach dem Brexit – der angesichts des herannahenden Endes des Übergangszeitraums doch noch ein recht „harter“ werden könnte – nicht mehr erfüllen können.

Ausgehend hiervon befasst sich das aktuelle LIVE ONLINE-Seminar schließlich auch weiter gefasst mit den rechtlichen Auswirkungen des Brexit auf grenzüberschreitende Finanzdienstleistungsverträge sowie mit den hierzu bislang unternommenen Versuchen der Abmilderung (Brexit-Steuerbegleitgesetz, EU-Austrittsabkommen und Brexit-Übergangsgesetz).

Themenübersicht:

I. Grenzen variabler Zinsvereinbarungen

  1. Zinsanpassungs- und Zinsänderungsklauseln, einseitiges Bestimmungsrecht
  2. Rechtsfolgen unwirksamer Zinsklauseln
  3. Zinsgleitklauseln („floater“)
  4. automatische Negativzinsen im Kredit- und Einlagengeschäft
  5. Zinsbegrenzungsvereinbarungen (Zinscaps und Zinsfloors)

II. Insbesondere: Indextransparenz

  1. Stand nach der Wohnimmobilienkreditrichtlinie
  2. Benchmark-Verordnung (EU) 2016/2011
  3. Informationspflichten bei Referenzzinssatzvereinbarungen
  4. Zinsabreden mit in UK administrierten Indizes
  5. Euro Short-Term Rate (ESTER) ab Oktober 2019

III. Grenzüberschreitende Finanzdienstleistungsverträge und der Brexit

  1. Tätigkeit von UK-Instituten in der EU, Wegfall des Passporting
  2. Kautelarpraxis und deutsches Zivilrecht
  3. EU-Austrittsabkommen und Brexit-Übergangsgesetz
  4. Brexit-Steuerbegleitgesetz – wirklich überflüssig?

 

Unser Preis für LIVE ONLINE Seminare:

 

Format LIVE ONLINE Seminar 2,5h 
einschließlich PPP oder Skript oder Fallsammlung mit Lösung (jeweils als PDF), Zertifikat
Preis € 79,- zzgl. ges. Umsatzsteuer

Keinen Zeitaufwand und Kosten für Anreise und eventueller Übernachtung!
Ohne Stau und Parkplatzsuche!

FAO

Ihre gesamte Fortbildung von 15h jährlich pro Fachgebiet können Sie
gem. § 15 Abs. 2 FAO online absolvieren!
Entspricht Präsenzunterricht!

Flexibilität

Sehr gut mit den übrigen Termine an einem Tag vereinbar!
Umfassendes Angebot mit Top-Referenten und Themen!
Teilnahme an jedem Ort der Welt mit guter Internetverbindung!
Sie können sich kurzfristig bis zum Beginn des Seminars anmelden!
Storniermöglichkeit bis zum Erhalt der Zugangsdaten!

Effizienz 

Hohe Aufnahmefähigkeit, kurzweilig und auf den Punkt gebracht!
Neben Mainstream-Themen bieten wir viele Einzelthemen an!

Unser Zeitplan für LIVE ONLINE Seminare:

vormittags:

09.00 bis 10.30 Uhr Unterricht
10.30 bis 10.45 Uhr Pause
10.45.15 bis 11.45 Uhr Unterricht

2,5 Stunden Unterricht

nachmittags:

14.00 bis 15.30 Uhr Unterricht

15.30 bis 15.45 Uhr Pause
15.45 bis 16.45 Uhr Unterricht

2,5 Stunden Unterricht

Zum Ablauf:

  • Einen Werktag vor dem Seminartag erhalten Sie von uns eine Einladungs-E-Mail mit den Zugangsdaten zum Seminar ("Meeting").
  • Zudem erhalten Sie mit der E-Mail die PPP des Referenten! Sie können die PPP selbst ausdrucken, um das Seminar besser zu verfolgen und um sich Notizen zu machen!
    U.U. erhalten Sie anstelle einer PPP eine Fallsammlung des Referenten, dann versenden wir Ihnen nach dem Seminar die Lösungen!
  • Testen Sie im Vorfeld die Anwendung von ZOOM auf Ihrem Gerät! Hier können Sie dies direkt testen!
    Unserer Support hilft Ihnen gerne: INFO-Telefon 0049 228 914 08 19.
  • Sie sollten beim ersten Besuch ca. 10 Minuten vor Beginn des Seminars über die Daten unserer Einladungs-E-Mail dem Seminar beitreten.
    Vor dem Seminar erklären wir Ihnen die AUDIO-, VIDEO- und CHAT-Funktionen von ZOOM, insbesondere wie Sie Ihre Teilnahme sicherstellen!
  • Telefonischer Support durch uns unter INFO-Telefon 0049 228 914 08 19.
  • Dann geht  es los! Fast wie in einem Präsenzseminar: Sie sehen die PPP und den Referenten! Sie können mit dem Referenten oder anderen Teilnehmern kommunizieren - alles ohne Reiseaufwand und mit hoher Flexibilität!
  • Innerhalb des 2,5h Vortrages gibt es eine Pause von ca. 15 Minuten.
  • Das Zertifikat erhalten Sie auf elektronischen Wege nach Prüfung Ihrer Anwesenheit.

Technische Voraussetzungen:

Computer oder mobiles Endgerät mit Lautsprechern (alternativ: Kopfhörer)

stabile Internetverbindung
aktueller Browser (Internet Explorer 10 oder höher, Microsoft Edge 38.14393.0.0 or oder höher, Google Chrome 53.0.2785 oder höher, Safari 10.0.602.1.50 oder höher, Firefox 49.0 oder höher)

Mikrofon (Audio): nicht Bedingung

Web-Kamera (Video): nicht Bedingung

Zoom Client Software: kostenlos, nur 1 Klick, ohne Passwort
- Wird vor Eintritt in den virtuellen Seminarraum installiert, sofern Sie über die notwendigen Rechte auf dem Gerät verfügen.
- Alternativ besteht die Möglichkeit, nur über einen Browser am Seminar teilzunehmen: in diesem Fall muss als Browser Google Chrome installiert sein!
- Hier finden Sie weitere, detaillierte Hinweise!

Wenn Sie nicht über die Software von ZOOM teilnehmen möchten, können Sie auch über den Browser "Google Chrome" teilnehmen. Weniger geeignet sind derzeit die Browser "Safari" von Apple sowie "Firefox" von Mozilla.


Zu unseren Fortbildungsseminaren gem. § 15 FAO im Ausland:

Venedig im Herbst 1./2./3. Oktober 2020 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Mallorca 11./12./13. März 2021 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Menü