Unser Konzept: Top-Referenten / Aktuelle Themen / Überzeugende Preise


 

In unseren LIVE ONLINE Seminaren können Sie den Vortrag des Referenten/der Referentin live über das Internet verfolgen. Auf Ihrem Bildschirm sehen und hören Sie den Referenten/die Referentin in Aktion, dazu sehen Sie die PowerPoint-Präsentation. Ganz wie in einer Präsenzveranstaltung, nur hier von zu Hause, von Ihrem Büro oder von Ihrem Urlaubsort aus! Per Zuschaltung Ihres Mikrofons und/oder über den textbasierte Chat können Sie mit dem Referenten oder den anderen Mitteilnehmer kommunzieren und insbesondere Ihre Fragen zu stellen.

Eine wirklich gute Alternative zum Präsenzseminar: "Ich hatte mir vor der Corona-Situation als regelmäßiger Besucher von Präsenzveranstaltungen nicht vorstellen können, dass auch ein Online-Seminar so kurzweilig und produktiv sein kann. Das jeweilige Zeitfenster von 2,5 Stunden lässt sich sehr gut mit dem Kanzleialltag verbinden."

LIVE ONLINE Seminarreihe in 4 Teilen: Rechtsanwalt Prof. Dr. Joachim Bauer: Beratung „GmbH in der Krise“ - Schwerpunkt GmbH und GmbH & Co. KG, Schnittstellen zwischen Gesellschafts- und Insolvenzrecht

Insgesamt 10 Stunden in 4 Blöcke á 2,5 Stunden. Einzeln oder insgesamt buchbar!

jeweils Fortbildung gem. § 15 FAO Abs. 2 im Handels- und Gesellschaftsrecht oder im Insolvenzrecht.

 

Tenor eines Teilnehmers aus der ersten Serie:

"Das Seminar von Herrn Prof. Bauer hat mir ausgesprochen gut gefallen. Bislang war es eines der besten Seminare zum Insolvenzrecht/Insolvenzgesellschaftsrecht, weil immer der Praxisbezug gegeben war, auch Einschätzungen zu noch nicht entschiedenen Konstellationen gegeben wurden und nicht nur Rechtsprechung „abgeklappert“ wurde. Wirklich toll!"

Referent:

Rechtsanwalt Prof. Dr. Joachim Bauer, Knauthe Rechtsanwälte Partnerschaft, Berlin und Autor u.a. "Die GmbH in der Krise"


Block I: A. Krisenfrüherkennung, B. Kurzfristig wirksame Maßnahmen, C. Freie Sanierung

 

Inhalte:


A. Krisenfrüherkennung und Abgrenzung zwischen Krise und Insolvenzreife der Gesellschaft

  1. Definition und Verlauf der Unternehmenskrise
  2. Verschiedene Krisenfrüherkennungssysteme
  3. Überschuldung sicher erkennen – aktuelle Rechtsprechung und Zweifelsfragen
  4. Zahlungsunfähigkeit sicher erkennen – aktuelle Rechtsprechung und Zweifelsfragen
  5. Drohende Zahlungsunfähigkeit

B. Kurzfristig wirksame Maßnahmen zur Beseitigung von Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit

  1. Beseitigung der Überschuldung: u.a. Kapitalmaßnahmen, Patronatserklärung, Rangrücktrittsvereinbarungen
  2. Beseitigung der Zahlungsunfähigkeit: u.a. Stundungen, Stillhaltevereinbarungen

C. Freie Sanierung (außerhalb des Insolvenzverfahrens)

  1. Erforderlichkeit und Anforderungen an Sanierungskonzepte
  2. Transaktionsmaßnahmen zur Sanierung einschließlich Umwandlungen
  3. Beteiligung des Finanzamts am Sanierungsprozess
  4. Kreditinstitute als Beteiligte am Sanierungsgeschehen

Block II: D. Haftungsgefahren für Geschäftsführer in Krise und Insolvenz der Gesellschaft

 

Inhalte:

D. Haftungsgefahren für Geschäftsführer in Krise und Insolvenz der Gesellschaft

  1. Straftatbestände mit Relevanz in Krise und Insolvenz
    a. Allgemeine Straftatbestände: u.a. Eingehungsbetrug, Vorenthalten von Sozialversicherungsbeiträgen
    b. Spezielle Insolvenzdelikte: u.a. Bankrott, Gläubigerbegünstigung
    c. Insolvenzverschleppung, einschließlich vorübergehender Aussetzung der Insolvenzantragspflicht durch das COVInsAG
  2. Insolvenzverursachungshaftung: u.a. „verbotene“ Zahlungen an Gesellschafter
  3. Insolvenzverschleppungshaftung
    a. „Verbotene“ Zahlungen an Gläubiger, einschließlich Haftungserleichterung durch das COVInsAG
    b. Schutzgesetzverletzung (Insolvenzverschleppung)
  4. Sonstige „typische“ Haftungsgefahren
    a. Sozialversicherungsbeiträge
    b. Steuerhaftung

Block III: E: Haftungsgefahren für Gesellschafter in Krise und Insolvenz der Gesellschaft

 

Inhalte:

E: Haftungsgefahren für Gesellschafter in Krise und Insolvenz der Gesellschaft

  1. Fehlerhafte Kapitalaufbringung: u.a. Hin- und Herzahlen, verdeckte Sacheinlage, debt equity swap
  2. Fehlerhafte Kapitalerhaltung: u.a. verbotene Rückzahlungen, Sicherheiten aus Gesellschaftsvermögen
  3. Rückzahlungen bei GmbH & Co. KG: Stammkapital und Kommanditkapital
  4. Gesellschafterdarlehen und vergleichbare Finanzhilfen des Gesellschafters in der Insolvenz: Nachrang und Insolvenzanfechtung
    a. Einbezogener Personenkreis
    b. Besonderheiten bei Gesellschafterdarlehen: u.a. Umqualifizierungen, Cash-Pooling, Abtretungen
    c. Besonderheiten bei Sicherheiten (Bonitätsleihe)
    d. Nutzungsüberlassungen
    e. Sicherheiten für Gesellschafterdarlehen
    f. Vorübergehende Änderungen durch COVInsAG
    g. Sonstiges, steuerliche Hinweise
  5. Beherrschungs- und Ergebnisabführungsverträge

Block IV: F: Haftungsgefahren für Berater im Sanierungsprozess und G: Sanierung im Insolvenzverfahren

 

Inhalte:

F: Haftungsgefahren für Berater im Sanierungsprozess

G: Sanierung im Insolvenzverfahren

  1. Update zur Insolvenzanfechtung
  2. Gesellschaftsrechtlicher Einfluss der Insolvenzeröffnung
  3. Übertragende Sanierung
  4. (Vorläufige) Eigenverwaltung, Schutzschirmverfahren einschließlich Haftungsgefahren für den vorläufig eigenverwaltenden Geschäftsführer
  5. Insolvenzplan
    a. Eingriff in Gesellschafterrechte – Kollision zwischen Insolvenz- und Gesellschaftsrecht
    b. Umwandlungen aus dem Insolvenzverfahren?

Unsere Preise für LIVE ONLINE Seminare:

Format LIVE ONLINE Seminar 2,5h  LIVE ONLINE Seminarreihe 10h
Preis: € 79,-   4 x € 79,- = € 316,-
FAO:  2,5h gem. § 15 Abs. 2  FAO
im Handels- und Gesellschaftsrecht oder im Insolvenzrecht

10h gem. § 15 Abs. 2 FAO
im Handels- und Gesellschaftsrecht oder im Insolvenzrecht  

Flexibilität:

Live, feste Zeiten, interaktiv,
an jedem Ort mit Internetverbindung

Live, feste Zeiten, interaktiv,
an jedem Ort mit Internetverbindung 

Alle Preise zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.

Menü