SAVE THE DATE: Mallorca 8. bis 10. März 2018

Mehr zum Verkehrsrecht Mallorca März 2018

Verkehrsrecht Intensiv

15 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Verkehrsrecht
zugleich 7,5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Versicherungsrecht
zugleich 7,5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Strafrecht
15, 10 oder 5 Stunden Fortbildung buchbar!

 

 

1. Tag: Donnerstag, den 8. März 2018, 08.30 bis 13.45 Uhr - 5 Stunden
2. Tag: Freitag, den 9. März 2018, 08.30 bis 11.00 Uhr - 2,5 Stunden
7,5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Verkehrsrecht oder im Versicherungsrecht

Referent(en): Rechtsanwalt Joachim Otting, rechtundraeder, Hünxe

Thema: Die Abrechnung des Fahrzeugschadens - jede neue Idee der Versicherer braucht eine neue Antwort - von A wie Anwaltskostenerstattung bis Z wie Zulassungsdienst

Das Schadensrecht beherrschen, den Überblick behalten und die Systematik erkennen: BGH und Obergerichte zur Schadenshöhe.
Unter anderem:

  • Das „HIS“ und die Folgen in der Schadenregulierung bei Kasko und Haftpflicht
  • Abtretung und Aktivlegitimation: neue Urteile bei Kaskoschäden
  • Anspruchsdurchsetzung: Neues zum Sachverständigenverfahren AKB 2015
  • BGH zu „gespaltenen Tarifen“: Sind Sie Selbstzahler oer ist das ein Versicherungsfall?
  • Aktuelle Urteile zur 130 % – Rechtsprechung bei Haftpflicht,
  • Kostenbeteiligungsgrenze bei Kasko jenseits des Wiederbeschaffungsaufwandes
  • Restwert: Die Schlacht ist wieder in vollem Gange: Rechtsgrundsätze und Instanzurteile bei Haftpflicht- und bei Kaskoschäden
  • Neues Schlachtfeld: Restwert von Einzelteilen (Insbesondere die teuren Scheinwerfer) bei Kasko und Haftpflicht
  • Wertminderung
  • Sachverständigenkosten, Sachverständigenauswahl: BGH und Instanzen
  • Anwaltskostenerstattung, wenn Geschädigter eine Fahrzeugflotte hält: Jede Menge Urteile
  • Anwaltskostenerstattung generell
  • Einflussmöglichkeiten des Versicherers bei Kasko
  • „Regieanweisungen“ bei Haftpflicht und deren Grenzen
  • Regressmöglichkeiten des Versicherers beim Sachverständigen und bei der Werkstatt, Haftpflicht und Kasko
  • "Tagesaktuelle" Entscheidungen werden selbstverständlich von den Referenten aufgenommen!

 

2. Tag: Freitag, den 9. März 2018, 11.15 bis 13.45 Uhr - 2,5 Stunden
3. Tag: Samstag, den 10. März 2018, 08.30 bis 13.45 Uhr - 5 Stunden
7,5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Verkehrsrecht oder im Strafrecht

Referent(en): Rechtsanwalt Leif Hermann Kroll, Fachanwalt für Verkehrsrecht, HAHN | KROLL | GÜNTHER Rechtsanwälte, Berlin

Thema: Verteidigung in Straf- und Bußgeldsachen vom Anwalt für den Anwalt

Häufig wird in Bußgeldsachen wegen der Umkehr der Unschuldsvermutung durch ein sog. Standardisieres Meßverfahren oder in Strafsachen unter dem Druck der vorläufigen Entziehung der Fahrerlaubnis sehr defensiv verteidigt und häufig auf Richters gut gemeinten Vorschlag ein Einspruch zurückgenommen. Ist die Verteidigung so aussichtslos? Daß dies nicht so sein muß, wenn man eben mit Blick auf Rechtsbeschwerde und Revision verteidigt und es dem Gericht damit deutlich schwerer macht, zu einer verfahrensfehlerfreien Verurteilung zu kommen, soll dieses Seminar zeigen.

Inhalte:

  • Einführung ins und Wege aus dem standardisierten Meßverfahren
  • Beweisanträge in Bußgeldsachen
  • Präklusion von Beweisanträgen und deren Vermeidung
  • Fahrverbotsvermeidung durch Rechtsbeschwerde
  • Verlesungs- und Verwertungswidersprüche
  • Vollständigkeit der Akten und Akteneinsichtsrechte
  • Revisionsrechtliche Grundkenntnisse
  • Behinderung der Verteidigung als Revisionsgrund
  • Täteridentifizierung und Fehler dabei
  • Fehlerhafte Bußgeldbescheide und Anklageschriften
  • Pflichtverteidigung auch in Bußgeldsachen

 

Unser neuer Zeitplan - täglich:

08.30 bis 11.00 Uhr - 2,5 h Unterricht
11.00 bis 11.15 Uhr - Kaffeepause mit Obst, Snacks und Süßem
11.15 bis 13.45 Uhr - 2,5 h Unterricht

Nachmittags haben Sie nun mehr Zeit zur freien Verfügung! Kombinieren Sie den attraktiven Tagungsort mit Ihrer persönlichen Freizeitgestaltung!

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, nachmittags und / oder abends mit anderen Teilnehmern an einem Rahmenprogramm teilzunehmen!

 

Tagungshotel von Verkehrsrecht:

SPA Oasis****Hotel Son Caliu
Avda. Son Caliu, nº 8
07181 Son Caliu (Palmanova)
Telefon: +34 971 68 22 00
Fax: +34 971 68 37 20
Email: soncaliu@soncaliu.com
www.soncaliu.com

Das Hotel liegt an einer kleinen Bucht zwischen Palmanova und Puerto Portals, komplett renoviertes, klassisches Seminarhotel mit grossem SPA-Bereich. Näheres unter http://www.soncaliu.com !

Näheres zum Tagungshotel SPA Oasis****Hotel Son Caliu

Teilnahmegebühren Mallorca 2018:

€ 590,- umsatzsteuerfrei (15 Zeitstunden)
€ 450,- umsatzsteuerfrei (10 Zeitstunden)
€ 290,- umsatzsteuerfrei (5 Zeitstunden)

Unsere Leistungen:

- täglich 5 Stunden Unterricht gem. § 15 FAO mit Topreferenten
- kostenloser Empfang am Vorabend (einschl. Begleitperson)
- umfangreiche Pausenverpflegung täglich mit Kaffee, Tee, Früchten, Gebäck, Snacks
- Tagungsgetränke
- umfangreiches, ausgedrucktes, gebundenes Skript (auf Wunsch zusätzlich als PDF)

Zur Anmeldung Mallorca

Mallorca 8./9./10. März 2018 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht