SAVE THE DATE: Bardolino/Gardasee vom 5. bis 7. Oktober 2017

Mehr zum Seminar Personenschaden + Versicherungsrecht am Gardasee 2017

Update Personenschaden + Versicherungsrecht

Fortbildung im Verkehrsrecht oder im Versicherungsrecht oder im Medizinrecht gem. § 15 FAO

 

1. Tag: Donnerstag, den 5. Oktober 2017, 08.30-13.45 Uhr (5 Std.)

Referent(en): DAS DUO: Dr. Sven Marlow, Vors. Richter am Landgericht Berlin (Versicherungskammer) und Udo Spuhl, Vors. Richter am Landgericht Berlin (Versicherungskammer)

Thema: Unfallversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, Krankenversicherung
Im Einzelnen:

  1. Unfallversicherung
    - typische Fragen bei der Invaliditätsleistung, u.a.
      - Wie weit reicht eine ärztliche Invaliditätsfeststellung?
    - Was ist der maßgebende Bezugs- und Zeitpunkt bei der Bemessung?
    - Wann sind Vorinvalidität und Mitwirkung anspruchskürzend zu berücksichtigen?
    - Die sog. Psychoklausel – Alles (un-)klar?
  2. Berufsunfähigkeitsversicherung
    - Berufsunfähigkeit bei Allergien? psychischen Erkrankun-gen/Schmerzen?
    - Typische Fehler im Prozess im Rahmen der Erst- und Nachprüfung
    - fingierte Berufsunfähigkeit / fingiertes Anerkenntnis
    - Regulierungsvereinbarungen
    - Anforderungen an eine wirksame Nachprüfung
  3. Krankenversicherung
    a. Krankheitskostenversicherung
    - Leistungen bei Schönheitsoperationen?
    - Kostenbegrenzung durch „Übermaßverbot“?
    b. Krankentagegeldversicherung
    - Arbeitsunfähigkeit und Wiedereingliederung
    - Kein Herabsetzungsrecht des Versicherers


 

2. Tag: Freitag, den 6. Oktober 2017, 08.30-13.45 Uhr (5 Std.)

Referent(en): DAS DUO: Dr. Sven Marlow, Vors. Richter am Landgericht Berlin (Versicherungskammer) und Udo Spuhl, Vors. Richter am Landgericht Berlin (Versicherungskammer)

Thema: Haftpflichtversicherungsrechtliche Bezüge und Rechtsschutzversicherung
Im Einzelnen:

  1. Haftpflichtversicherungsrechtliche Bezüge

    - Zur Rechtsstellung des Geschädigten:
    Wann hat der Geschädigte einen Direktanspruch?
    Wozu führt die Abtretung des Deckungsanspruches an den Geschädigten?
    Wozu führt das Absonderungsrecht im Insolvenzfall?
    Wozu führt die Freigabe der Versicherungsforderung durch den Insolvenzverwalter des Schädigers?
    Wann sind Feststellungsklagen möglich und sinnvoll?

    - Zur Reichweite des Deckungsanspruches:
    Was sind „Gefahren des täglichen Lebens“ in der Privathaftpflichtversicherung?
    Wann werden „Erfüllungsschäden“ geltend gemacht, insbesondere bei der Verletzung von Aufklärungspflichten durch den Arzt?

    - Zu wichtigen Ausschlüssen:
    Wann liegt eine „ungewöhnliche und gefährliche Beschäftigung“ vor?
    Wann greift der Vorsatzausschluss?
    Wann greift die Benzinklausel?

    - Wann ist der Versicherer an eine Entscheidung im Haftpflichtverhältnis gebunden?

  2. Rechtsschutzversicherung

    Zur Abwehrdeckung für anwaltliche Gebührenansprüche gegen den VN
    Was ist der Rechtsschutzfall beim Schadensersatzrechtsschutz? 

 

 

3. Tag: Samstag, den 7. Oktober 2017, 08.30-13.45 Uhr (5 Std.)

Referent(en): Hans-Günter Ernst, Vors. Richter am OLG Düsseldorf (vormals Fachsenat für Arzthaftungssachen)

Thema: Aktuelles zum Personenschaden: Abfindungsvergleich, Beweisführung, Erwerbsschaden, Haushaltsführungsschaden

Im Einzelnen:

  1. Update Abfindungsvergleich
    - Haftungsfallen/Fehlerquellen
    - Vorbehalte/Formulierungen
    - Besonderheiten bei nicht abgeschlossener Schadenentwicklung
    - Umgang mit jungen Geschädigten?-
    - Belehrungspflichten
    - Kapitalisierung/Berechnungsbeispiele
    - Aktuelle Rechtsprechung
  2. Update Beweisführung
    - Verkehrsunfall/Arzthaftung
    - Beweismaß und Zurechnung
    - Ausschluss/Begrenzung der Haftung
    - Auseinandersetzung mit dem Sachverständigengutachten
    - Aktuelle Rechtsprechung
  3. Update Erwerbsschaden
    - Besonderheiten bei Arbeitnehmern, Beamten, Selbständigen
    - Aktivlegitimation/Drittleistungen
    - Verzögerter/Verhinderter Eintritt in das Erwerbsleben
    - Prognosen und Berechnung
    - Hypothetische Kausalverläufe/Reserveursachen
    - Schadensminderungspflicht?
    - Aktuelle Rechtsprechung
  4. Update Haushaltsführungsschaden
    - Rechtsnatur/Berücksichtigung von Drittleistungen
    - Haushaltsführungsschaden bei Verletzungen
    - Haushaltsführungsschaden bei Tod
    - Haushaltsführungsschaden in der nichtehelichen Lebensgemeinschaft
    - Haushaltsführungsschaden in der gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaft
    - Haushaltsführungsschaden bei Alleinstehenden
    - Haushaltsführungsschaden bei Kindern
    - Haushaltsführungsschaden bei alten Personen
    - Darlegung und Nachweis
    - Höhe
    - Aktuelle Rechtsprechung

"Tagesaktuelle" Entscheidungen werden selbstverständlich von den Referenten aufgenommen!

 

Unser neuer Zeitplan - täglich:

08.30 bis 11.00 Uhr - 2,5 h Unterricht
11.00 bis 11.15 Uhr - Kaffeepause mit Obst, lokalen Snacks und Dolci
11.15 bis 13.45 Uhr - 2,5 h Unterricht

Nachmittags haben Sie nun mehr Zeit zur freien Verfügung! Kombinieren Sie den attraktiven Tagungsort mit Ihrer persönlichen Freizeitgestaltung!

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, nachmittags und / oder abends mit anderen Teilnehmern an einem Rahmenprogramm teilzunehmen!

 

Attraktive Teilnahmegebühren:

€ 590,- umsatzsteuerfrei (15 Zeitstunden)
€ 390,- umsatzsteuerfrei (10 Zeitstunden)
€ 290,- umsatzsteuerfrei (5 Zeitstunden)

Unsere Leistungen:

- Unterricht gem. § 15 FAO 5 Stunden täglich mit Topreferenten
- Kaffeepause mit Obst, lokalen Snacks und Dolci
- Tagungsgetränke
- umfangreiches, ausgedrucktes Skript (gebunden)
- Informationsbroschüre über Kultur, Küche & Weine der Region

Zur Anmeldung:

Bardolino/Gardasee 5. bis 7. Okt. 2017 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht