SAVE THE DATE: Meran/Südtirol vom 4. bis 6. Oktober 2018

Mehr zum Seminar "Wohnraum- und Geschäftsmietrecht Intensiv" in Südtirol vom 4. bis 6. Oktober 2018

3 x 5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Miet- und Wohnungseigentumsrecht
15, 10 oder 5 Stunden Fortbildung buchbar!

1. Tag: Donnerstag, den 4. Oktober 2018, 08.30-13.45 Uhr (5 Std.)
5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Miet- und Wohnungseigentumsrecht
und
2. Tag: Freitag, den 5. Oktober 2018, 08.30-13.45 Uhr (5 Std.)
5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Referent(en): Michael Reinke, Vorsitzender Richter am Landgericht Berlin und Mitautor im „Prozesshandbuch Mietrecht“

Thema: Aktuelle Rechtsprechung zu Gewährleistungsrechten, kündigungsbedingter Beendigung des Mietverhältnisses, Schönheitsreparaturen, mietrechtlichen Besonderheiten des Verfahrens-, Vollstreckungs- und anwaltlichen Gebührenrechts

Behandelt werden die für die anwaltliche Praxis wesentlichen aktuellen mietrechtlichen Szenarien aus der Sicht des Instanzrichters auf der (tagesaktuellen) Rechtsprechung des BGH und der Instanzgerichte, insbesondere:

  • BGH justiert das Kündigungsrecht bei Berufs- und Geschäftsbedarf neu (BGH, Urteil v. 29. März 2017 – VIII ZR 45/16, NJW 2017, 2018; Urt. v. 12. Mai 2017 - VIII ZR 292/15, WuM 2017, 410)
  • zwingende Einzelfallabwägung bei der ordentlichen Zahlungsverzugskündigung und Abschied von § 242 BGB? - LG Berlin, Urt. v. 16. Juni 2016 - 67 S 125/16, ZMR 2016, 695; Beschl. v. 25. April 2017 - 67 S 2017, WuM 2017, 347)
  • Verwertungs- und Eigenbedarfskündigung,
    - Schwerpunkt: Rechtsprechungsänderung des BGH bei Verstoß gegen die Anbietpflicht - BGH, Urt. v. 14. Dezember 2016 – VIII ZR 232/15, ZIP 2017, 122
  • Kündigung wegen unbefugter Gebrauchsüberlassung,
    - Schwerpunkt Einzelfallabwägung - LG Berlin, Urt. v. 6. Oktober 2016 – 67 S 203/16, WuM 2016, 734
  • aktuelle Probleme des Gewährleistungsrechts des Mieters,
    - insbesondere andauernde und vorübergehende Umfeldmängel - BGH, Urt. v. 29. April 2015 - VIII ZR 197/14, NJW 2015, 2177, LG Berlin, Urt. v. 16. Juni 2016 – 67 S 76/16, NJW-RR 2016, 1162; LG München I, Urt. v. 27. Oktober 2016 – 31 S 58/16, Mietrecht kompakt 2017, 1
  • Unwirksamkeit von Schönheitsreparaturklauseln jetzt auch bei renoviert übergebener Wohnung? - LG Berlin, Urt. v. 9. März 2017 - 67 S 7/17, NZM 2017, 258
  • Erhöhung des Mietzinses,
    insbesondere Mietspiegel i.S.d. § 558c BGB und Pflicht zur Stichtagsdifferenzierung (BGH, Urt. v. 15. März 2017 – VIII ZR 295/15, NZM 2017, 321)
  • Einstweilige Verfügung gegen Kautionsverwertung nach Mietende - LG Berlin, Beschl. v. 20. Juli 2017 – 67 S 111/17, BeckRS 2017, 118136)
  • Gebührenstreitwerte, insbesondere
    - Klagen auf Feststellung der Minderung (BGH, Beschl. v. 14. Juni 2017 – VIII ZR 43/15, WuM 2016, 540) und
    - Klagen auf künftige Nutzungsentschädigung bis zur Räumung (LG Berlin, Beschl. v. 8. November 2016 – 67 S 285/16, MietRB 2017, 9)
  • "Tagesaktuelle" Entscheidungen werden selbstverständlich von den Referenten aufgenommen!

3. Tag: Samstag, den 6. Oktober 2018, 08.30-13.45 Uhr (5 Std.)
5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Referent(en): Rechtsanwalt Dr. Ulrich Leo, avocado rechtsanwälte, Köln/Hamburg u.a. Mitautor in "AGB im Gewerberaummmietrecht"

Thema: Update Gewerberaummietrecht 2017

Im Einzelnen: Typische Fallen und Fehler zu

  • Nutzung der Mietsache
  • Betriebspflicht des Mieters
  • Konkurrenzschutz
  • Miete und Nebenkosten
  • Indexierung
  • Umsatzmiete
  • Umsatzsteuer
  • Mängel der Mietsache, Gewährleistung und Instandsetzung
  • Ausschluss und Beschränkung
  • Instandhaltung und Instandsetzung: Möglichkeiten der Vertragsgestaltung
  • Schönheitsreparaturen
  • (Energetische) Modernisierung
  • Betriebskosten
  • Beendigung und Abwicklung von Gewerbemietverträgen
  • Ordentliche und außerordentliche Kündigung
  • Probleme und Möglichkeiten der Räumung
  • Zustand des Mietobjekts bei Rückgabe
  • Wechsel der Vertragsparteien

 

Änderungen aus Gründen der Aktualität bleiben vorbehalten!

Unser neuer Zeitplan - täglich:

08.30 bis 11.00 Uhr - 2,5 h Unterricht
11.00 bis 11.15 Uhr - Kaffeepause mit Obst, lokalen Snacks und Dolci
11.15 bis 13.45 Uhr - 2,5 h Unterricht

Nachmittags haben Sie nun mehr Zeit zur freien Verfügung! Kombinieren Sie den attraktiven Tagungsort mit Ihrer persönlichen Freizeitgestaltung!

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, nachmittags und / oder abends mit anderen Teilnehmern an einem Rahmenprogramm teilzunehmen!

 

Der Tagungsort für Miet-, Verkehrs- und Versicherungsrecht:

Kurhaus Meran
Freiheitsstr. 33-37
I-39012 Meran
http://www.kurhaus.it/de

Attraktive Teilnahmegebühren in Südtirol 2018:

€ 590,- umsatzsteuerfrei (15 Zeitstunden)
€ 450,- umsatzsteuerfrei (10 Zeitstunden)
€ 290,- umsatzsteuerfrei (5 Zeitstunden)

Unsere Leistungen:

- Unterricht gem. § 15 FAO 5 Stunden täglich mit Topreferenten
- kostenloser Empfang am Vorabend (einschl. Begleitperson)
- Pausenverpflegung mit Obst, lokalen Snacks und Dolci
- Tagungsgetränke
- umfangreiches, ausgedrucktes Skript (gebunden, auf Wunsch zusätzlich als PDF)

Zur Anmeldung:

Meran/Südtirol 4. bis 6. Oktober 2018 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Sozialrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht