Fortbildungsseminar "Internationales Handelsrecht" in München am 13. April 2018

Freitag, den 13. April 2018, von 8.30 Uhr bis 15.15 Uhr
6 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Internationalen Wirtschaftsrecht oder im Handels- und Gesellschaftsrecht
6 oder 5 Stunden Fortbildung buchbar!

 

 

Tagungsort:
Eurostars Book Hotel****
Schwanthalerstr. 44
80336 München
Nähe Hauptbahnhof/Stacchus, an der Kreuzung Schwanthalerstr./Goethestr.
mehr Infos zum Tagungsort: http://www.eurostarsbookhotel.com/kontakt-und-karte.html 

 

 

 

Freitag, den 13. April 2018, von 08.30 bis 15.15 Uhr - 6 Zeitstunden
6 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Internationalen Wirtschaftsrecht oder im Handels- und Gesellschaftsrecht

Referent(en): Dr. Werner Meyer, Vors. Richter am Landgericht Nürnberg

Thema: Case Studies zu aktuellen Strategien der Prozessführung im Handelsrecht unter besonderer Beachtung der neuen Entwicklungen zu § 377 HGB sowie im Internationalen Handelsrecht

Im Einzelnen:

Prozesse vermeiden? Sicherlich die eleganteste Lösung, wenn der Fall sie ermöglicht. Ansonsten führt nur der souveräne Einsatz prozessrechtlicher und prozesstaktischer Methoden zum Erfolg vor der Kammer für Handelssachen. Hierbei wird die Kenntnis internationaler Zusammenhänge immer relevanter für die anwaltliche Praxis.

Paradigmatische Fallstudien aus der Praxis einer KfH (u.a.) zum Nationalen und Internationalen Handelsrecht und UN-Kaufrecht führen die Teilnehmer zur Optimierung ihres prozessualen Stils und der Vermeidung von prozessualen sowie materiell-rechtlichen "Fallen", die oftmals zum Prozessverlust führen können.

Es werden insbesondere behandelt:

  • § 377 HGB und Art 38,39 CISG: Vermeidung böser Überraschungen bei Mängelrügen
  • Vertriebsrecht: Ausschluss des Ausgleichsanspruchs bei Handelsvertreten und Vertragshändlern sowie Hilfsansprüche gem. § 87c HGB als „scharfes Schwert“ des HV
  • Besonderheiten bei AGB im Außenhandel (Einbeziehungsvoraussetzungen, Inhaltskontrolle, UN-Klauselwerke)
  • Rechtsprechung zur EuGVVO (ua. Bestimmung des internationalen Gerichtsstands durch Incoterms möglich?) und ROM-I Verordnung
  • Das Haager Übereinkommen (HGÜ) zu Gerichtsstands-Vereinbarungen und Vollstreckung von Entscheidungen

 

Zeitplan:

08.30 bis 11.00 Uhr Unterricht

- 2,5 Stunden -

11.15 bis 12.45 Uhr Unterricht
12.15 bis 13.45 Uhr Unterricht

- 2,5 Stunden -

13.45 bis 14.15 Uhr Mittagsimbiss/Mittagspause

14.15 bis 15.15 Uhr Unterricht

- 1 Stunden -

insgesamt 6 Stunden

Die Teilnahmegebühren:

enthalten umfangreiche, aktuelle und gedruckte Tagungsunterlagen, Mittagsimbiss** sowie Tagungs- und Pausengetränke.

Zeitdauer    Standard    Ermäßigung* Ihr Preisvorteil 
10-Std. € 329,-    € 279,-  € 50,-
7,5-Std.     € 279,-    € 229,-   € 50,-
5-Std.     € 219,-    € 169,-   € 50,-

Alle Teilnahmegebühren für Fortbildungsseminare zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.

* Ermäßigung:
für Referendare
für Assessoren
(Examen nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Junganwälte (Zulassung nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Mehrbucher: ab dem 2. Seminar im Kalendarjahr, personengebunden, nicht Kanzlei bezogen

** Der Mittagimbiss ist nur bei den 7,5h- oder 10h-Tagesseminaren enthalten!

Hinweis:
Sie können die Fortbildungsveranstaltungen schriftlich bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn kostenlos stornieren.
Nach diesem Zeitpunkt ist auch bei Nichtteilnahme der volle Seminarpreis zu zahlen. Natürlich können Sie ohne Mehrkosten einen Ersatzteilnehmer benennen.

Zur Anmeldung


Zu unseren Fortbildungsseminaren gem. § 15 FAO im Ausland:

Mallorca im Frühjahr 8./9./10. März 2018 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Meran/Südtirol im Herbst 4./5./6. Oktober 2018 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Sozialrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Mallorca im Herbst 25./26./27. Oktober 2018 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht