Fortbildungsseminar "Handels- und Gesellschaftsrecht Intensiv" in Berlin am 1. Dezember 2017

Freitag, den 1. Dezember 2017, von 8.30 Uhr bis 19.45 Uhr
10 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Handels- und Gesellschaftsrecht an einem Tag!
10, 7,5 oder 5 Stunden Fortbildung buchbar!

 

 

Tagungsort:
Golden Tulip Berlin Hotel Hamburg
Landgrafenstr. 4
10787 Berlin-Tiergarten
Tel. 030 264770
Fax: 030 2629394
Email: info@goldentulipberlin.de
Web: http://www.goldentulipberlin.de
zentral in Berlin, Nähe Lützowplatz/Tiergarten/KaDeWe
mehr Infos zum Tagungsort: Anfahrt/Parkhinweis/Hotelhinweise

 

 

 

Freitag, den 1. Dezember 2017, von 8.30 Uhr bis 19.45 Uhr - 10 Stunden
Fortbildung gem. § 15 FAO im Handels- und Gesellschaftsrecht, auch 7,5 oder 5 Stunden buchbar!

Teil 1: Freitag, den 1. Dezember 2017, von 08.30 bis 13.45 Uhr - 5 Zeitstunden
5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Handels- und Gesellschaftsrecht

Referent(en): Rechtsanwalt Prof. Dr. Volker Römermann, CSP, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht / Insolvenzrecht / Arbeitsrecht, Römermann Rechtsanwälte Aktiengesellschaft, Hamburg | Hannover | Berlin

Thema: Update Gesellschaftsrecht einschließlich Schnittstellen zu angrenzenden Gebieten

Im Einzelnen:

  • Schwerpunkt Entscheidungen der letzten 12 Monate
  • Streit um/über die Gesellschafterliste
  • Herabsetzung von Vorstandsbezügen
  • Neue Rechtsprechung zu (streitigen) Gesellschafterversammlungen, insbesondere: Stimmabgabe durch „törichten“ Gesellschafter
  • Haftung nach Einziehung von Geschäftsanteilen
  • Schnittstelle Insolvenzrecht, u.a. Insolvenzverschleppung und Limited, Haftung der Sanierungsberater
  • Schnittstelle Strafrecht, u.a. Strafbarkeit von Insolvenzverwaltern
  • Schnittstelle Arbeitsrecht, u.a. Stellung des Geschäftsführers als „Arbeitnehmer“

 

 

Teil 2: Freitag, den 1. Dezember 2017, von 14.15 bis 19.45 Uhr - 5 Zeitstunden
5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Handels- und Gesellschaftsrecht

Referent(en): Dr. Werner Meyer, Vors. Richter am Landgericht Nürnberg

Thema: Case Studies zu aktuellen Strategien der Prozessführung im Handels- und Gesellschaftsrecht

Lösung, wenn der Fall sie gebietet. Ansonsten führt nur der souveräne Einsatz prozessrechtlicher und prozesstaktischer Methoden zum Erfolg vor der Kammer für Handelssachen.

Paradigmatische Fallstudien aus der Praxis einer Kammer für Handelsachen sollen die Teilnehmer zur Optimierung ihres prozessualen Stils bringen, wobei die perfekte Beherrschung aktueller Entwicklungen im Prozessrecht nur den Anfang bildet. Die Veranstaltung erfordert Ihre aktive Mitarbeit.

Beispielsfälle:

  1. Freie Auswahl (?) –ZK – KfH
  2. Die Passivseite des Klagerubrums – ARGE (Diskussion ohne Ende), § 167 ZPO - Haftungsfallen
  3. Die Freiberufler-Sozietät – Haftungsfalle ohne Beschränkungsmöglichkeit (?)
  4. Der Bauprozess – Verschlankung durch Urkundenvorlage?
  5. Handelsvertreter
  6. Einstweiliger Rechtsschutz – wie kann Eintragung im Handelsregister/Gesellschafterliste verhindert werden?

 

"Tagesaktuelle" Entscheidungen werden selbstverständlich von unseren Referenten aufgenommen!

Zeitplan:

vormittags

08.30 bis 11.00 Uhr Unterricht

- 2,5 Stunden -

11.15 bis 12.45 Uhr Unterricht
12.15 bis 13.45 Uhr Unterricht

- 2,5 Stunden -

13.45 bis 14.15 Uhr Mittagsimbiss/Mittagspause

nachmittags

14.15 bis 15.45 Uhr Unterricht
16.00 bis 17.00 Uhr Unterricht

- 2,5 Stunden -

17.10 bis 18.40 Uhr Unterricht
18.45 bis 19.45 Uhr Unterricht

- 2,5 Stunden -

insgesamt 10 Stunden

Die Teilnahmegebühren:

enthalten umfangreiche, aktuelle und gedruckte Tagungsunterlagen, Mittagsimbiss** sowie Tagungs- und Pausengetränke.

Zeitdauer    Standard    Ermäßigung* Ihr Preisvorteil 
10-Std. € 329,-    € 279,-  € 50,-
7,5-Std.     € 279,-    € 229,-   € 50,-
5-Std.     € 219,-    € 169,-   € 50,-

Alle Teilnahmegebühren für Fortbildungsseminare zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.

* Ermäßigung:
für Referendare
für Assessoren
(Examen nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Junganwälte (Zulassung nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Mehrbucher: ab dem 2. Seminar im Kalendarjahr, personengebunden, nicht Kanzlei bezogen

** Der Mittagimbiss ist nur bei den 7,5h- oder 10h-Tagesseminaren enthalten!

Hinweis:
Sie können die Fortbildungsveranstaltungen schriftlich bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn kostenlos stornieren.
Nach diesem Zeitpunkt ist auch bei Nichtteilnahme der volle Seminarpreis zu zahlen. Natürlich können Sie ohne Mehrkosten einen Ersatzteilnehmer benennen.

Zur Anmeldung


Zu unseren Fortbildungsseminaren gem. § 15 FAO im Ausland:

Mallorca im Frühjahr 8./9./10. März 2018 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Meran/Südtirol 4. bis 6. Oktober 2018 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Sozialrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Mallorca im Herbst 25./26./27. Oktober 2018 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht