Der Tenor unserer Teilnehmer:

"Die Dozenten waren so gut und die Themen mit den Unterlagen so gut aufbereitet, dass ich den ganzen Tag meine Aufmerksamkeit mühelos bündeln konnte und sehr viel für meine juristische Allgemeinbildung und, wider Erwarten, auch für meine tägliche Praxis mitgenommen habe ..."

Werden Sie "Fachanwältin/Fachanwalt für Arbeitsrecht"

In 6 Unterrichtseinheiten, in der Regel von Freitag bis Sonntag, vermitteln wir Ihnen die besonderen theoretischen Kenntnisse, die in Verbindung mit drei erfolgreich bestandenen Klausuren für den Erwerb der Fachanwaltsbezeichnung "Fachanwältin/Fachanwalt für Arbeitsrecht", insb. gem. §§ 4, 10 Fachanwaltsordnung (FAO) erforderlich sind.
Zur Anzahl der praktischen Fälle im Arbeitsrecht in einem 3-Jahres-Zeitraum vor Antragstellung, unabhängig vom Zeitraum des Lehrganges


 

  • Bei uns referieren profilierte Praktiker: BAG-Richter, bekannte Richter und Rechtsanwälte!
  • Erfolgversprechendes Gesamtkonzept seit 20 Jahren: anerkannt, bewährt, effizient, flexibel, praxisorientiert, zügig
  • Überzeugende Preise

Nutzen Sie Ihre Chance!

 

Lehrgänge 2016/2017

München - Laufender Lehrgang
92. Fachanwaltslehrgang/ Fachanwaltskurs
27. Januar 2017 bis 23. Juli 2017
Termin-/Themen-/Referentenplan
Referenten
Tagungsort
Teilnahmegebühren
Anmeldung

 

Lehrgänge 2017/2018

Bonn - Durchführung sicher, Anmeldung noch möglich!
94. Fachanwaltslehrgang/ Fachanwaltskurs
22. September 2017 bis 25. Februar 2018
Termin-/Themen-/Referentenplan
Referenten
Tagungsort
Teilnahmegebühren
Anmeldung

 


Berlin - Durchführung sicher, Anmeldung noch möglich!
95. Fachanwaltslehrgang/ Fachanwaltskurs
17. November 2017 bis 22. April 2018
Termin-/Themen-/Referentenplan
Referenten
Tagungsort
Teilnahmegebühren

Anmeldung


 

Frankfurt/Main
96. Fachanwaltslehrgang/ Fachanwaltskurs
24. November 2017 bis 15. April 2018
Termin-/Themen-/Referentenplan
Referenten
Tagungsort
Teilnahmegebühren

Anmeldung


 

München
97. Fachanwaltslehrgang/ Fachanwaltskurs
26. Januar 2018 bis 15. Juli 2018
Termin-/Themen-/Referentenplan
Referenten
Tagungsort
Teilnahmegebühren
Anmeldung


 

Hamburg
98. Fachanwaltslehrgang/ Fachanwaltskurs
16. Februar 2018 bis 1. Juli 2018
Termin-/Themen-/Referentenplan
Referenten
Tagungsort
Teilnahmegebühren
Anmeldung

 

Anzahl der praktischen Fälle im Arbeitsrecht in einem 3-Jahres-Zeitraum vor Antragstellung, unabhängig vom Zeitraum des Lehrganges

100 Fälle aus allen der in § 10 Nrn. 1 a) bis e) und 2 a) und b) bestimmten Gebiete, davon mindestens 5 Fälle aus dem Bereich des § 10 Nr. 2 und mindestens die Hälfte gerichts- oder rechtsförmliche Verfahren. Als Fälle des kollektiven Arbeitsrechts gelten auch solche des Individualarbeitsrechts, in denen kollektives Arbeitsrecht eine nicht unerhebliche Rolle spielt.
Beschlussverfahren sind nicht erforderlich.

§ 10 Nachzuweisende besondere Kenntnisse im Arbeitsrecht
Für das Fachgebiet Arbeitsrecht sind besondere Kenntnisse nachzuweisen in den Bereichen:
1. Individualarbeitsrecht
a) Abschluss, Inhalt und Änderung des Arbeits- und Berufsausbildungsvertrages,
b) Beendigung des Arbeits- und Berufsausbildungsverhältnisses einschließlich Kündigungsschutz,
c) Grundzüge der betrieblichen Altersversorgung,
d) Schutz besonderer Personengruppen, insbesondere der Schwangeren und Mütter, der Schwerbehinderten und Jugendlichen,
e) Grundzüge des Arbeitsförderungs- und des Sozialversicherungsrechts,
2. Kollektives Arbeitsrecht
a) Tarifvertragsrecht,
b) Personalvertretungs- und Betriebsverfassungsrecht,
c) Grundzüge des Arbeitskampf- und Mitbestimmungsrechts.

Auszug aus der aktuellen Fachanwaltsordnung (FAO)

Attraktive Teilnahmegebühren (120 Zeitstunden)

einschließlich aktuelle, ausgedruckte Tagungsunterlagen* sowie Tagungsgetränke:
(* zusätzlich auf Anfrage als PDF, soweit keine technischen oder urheberrechtlichen Einschränkungen zutreffen)

Maßgeblich ist Ihr Status zum Zeitpunkt der Anmeldung!

€ 1.200,- zzgl. gesetzl. USt. für Referendare und Assessoren (Examen nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
€ 1.500,- zzgl. gesetzl. USt. für Junganwälte bis 3 Jahre Zulassung
€ 1.750,- zzgl. gesetzl. USt. für alle übrigen Rechtsanwälte
€    240,- zzgl. gesetzl. USt. für die erforderlichen drei Klausuren

10 % Mehrbucherrabatt bei Fachanwaltslehrgängen auf die zu entrichtende Teilnahmegebühr
- ab der 2. gleichzeitigen Anmeldung (Kanzlei/Unternehmen/Bekannte/Freunde etc.) oder
- für Teilnehmer an unseren bisherigen Fachanwaltslehrgängen

Die Teilnahmegebühren können in max. 6 Raten ohne Aufpreis gezahlt werden!
Die erste Rate ist zu Beginn des Lehrgangs und die letzte Rate spätestens bis zum Ende dieses Lehrgangs fällig. Dies gilt auch, wenn Sie an Teilen dieses Fachanwaltslehrgangs nicht teilnehmen können und diese zu einem späteren Zeitpunkt absolvieren.

Schriftliche Stornierungen bis 1 Monat vor Lehrgangsbeginn mit einer Bearbeitungsgebühr von € 75,- zzgl. gesetzl. USt. berechnet. Danach ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten oder Sie benennen uns einen Ersatzteilnehmer!

Ein Wechsel zu einem anderen Tagungsort ist kostenfrei, wenn Sie uns hiervon vorzeitig in Kenntnis setzen!
Für den Fall, dass Sie an Teilen eines Fachanwaltslehrganges nicht teilnehmen können, bitten wir Sie, uns bis Montag vor der jeweiligen Unterrichtseinheit schriftlich zu benachrichtigen! Wir bitten um Verständnis, dass wir bei einer kurzfristigen oder verspäteter Benachrichtigung angefallene Kosten (Tagungspauschale, Tagungsordner) in Rechnung stellen. Hinweis: Bei Nachholung/Wechsel können wir nicht garantieren, dass die Reihenfolge der Unterrichtsinhalte  in allen Fachanwaltslehrgängen beibehalten wird.

Bei Buchung von einzelnen Tagen an einem Fachanwaltslehrgang > Teilnahmegebühren siehe hier!

Zur Anmeldung

Fachanwaltslehrgänge im Arbeitsrecht

Fachanwaltslehrgänge im Bau- und Architektenrecht

Fachanwaltslehrgänge im Erbrecht

Fachanwaltslehrgänge im Familienrecht

Fachanwaltslehrgänge im Handels- und Gesellschaftsrecht

Fachanwaltslehrgänge im Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Fachanwaltslehrgänge im Strafrecht

Fachanwaltslehrgänge im Verkehrsrecht

Fachanwaltslehrgänge im Versicherungsrecht