Fortbildungsseminar "Arbeitsrecht Aktuell" in Frankfurt/Main am 20. Oktober 2017

Freitag, den 20. Oktober 2017, von 8.30 Uhr bis 19.45 Uhr
10 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Arbeitsrecht an einem Tag!
10, 7,5 oder 5 Stunden Fortbildung buchbar!

 

 

Tagungsort:
Das Spenerhaus am Dominikanerkloster
Dominikanergasse 5
60311 Frankfurt am Main
www.spenerhaus.de
Das Spenerhaus liegt im Zentrum, östlich des Doms. Haltestelle (U- und S-Bahn Konstablerwache, Bus und Straßenbahn Börneplatz)
mehr Infos zum Tagungsort: Anfahrt/Parkhinweis/Hotelhinweise

 

 

 

Freitag, den 20. Oktober 2017, von 8.30 Uhr bis 19.45 Uhr - 10 Stunden
Fortbildung gem. § 15 FAO im Arbeitsrecht, auch 7,5 oder 5 Stunden buchbar!

Teil 1: Freitag, den 20. Oktober 2017, von 08.30 bis 11.00 Uhr - 2,5 Zeitstunden
2,5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Arbeitsrecht

Referent(en): Rechtsanwalt Prof. Dr. Michael Fuhlrott, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Mediator, Römermann Rechtsanwälte Aktiengesellschaft, Hamburg und Professor für Arbeits- und Wirtschaftsrecht und Studiendekan Wirtschaftsrecht & Human Resources Management der Hochschule Fresenius Hamburg

Thema: Arbeitsrecht und Neue Medien

Für "online" wie "offline" gilt das „gleiche“ Arbeitsrecht. Gleichwohl vergeht kaum eine Woche, in der nicht über öffentlichkeitswirksame Äußerungen von Arbeitnehmern in sozialen Medien berichtet wird. Die im Zusammenhang mit „neuen Medien“ zu beachtenden Besonderheiten mit Blick auf Kündigung, Pflichtverletzung, Beweisverwertung, Mitbestimmungsrechte werden anhand der jüngsten Rechtsprechung dargestellt.

Das Thema ist hochaktuell. Das BAG hat am 27. Juli 2017 eine weitere spannende Entscheidung zu Keyloggern zur Mitarbeiterüberwachung erlassen. Ein "Keylogger" ist ein sogenannter Tasten-Protokollierer, der dazu dient, sämtliche Tastenanschläge des Computernutzers zu speichern und zu überwachen. Er kann als Programm auf einem Computer installiert oder als Hardware-Modul zwischen den Rechner und die Tastatur gesteckt werden. Dabei werden auch hochsensible Daten, wie persönliche Passwörter und PINs, miterfasst. Das bei Geheimdiensten und Hackern beliebte Tool bahnt sich immer mehr den Weg in die Arbeitswelt.

Einen Überblick über den Vortragsinhalt gibt die nachfolgende Grobgliederung:

  • Fallgruppen, Arten und Einordnung
    - Arten neuer Medien
    - Rechtliche Problemkreise
  • Kündigungsrelevanz und rechtliche Schritte bei Missbrauch
    - Reaktionsmöglichkeiten
    - Bewertungsmaßstäbe
    - Kasuistik zur Kündigung: Einzelfälle
    - Prozessuale Verwertbarkeit und Darlegungs- und Beweislastfragen
    - Äußerungsrechtliches Vorgehen und Schadensersatz
    - Strafrechtliches Vorgehen
  • Mitbestimmungsrechtliche Aspekte
    - Social Media Guidelines: Rechtliche Vorgaben, Inhalte, Gestaltungsbeispiele
    - Anforderungen an Unternehmenswebsites
  • Zuordnung und "Eigentum" an Kontakten und Daten
    - Rechtliche Einordnung von Kontaktdaten
    - Herausgabeansprüche und Zuordnung von XING-Daten
    - Fotos und Namen auf Unternehmenswebsites

 

 

Teil 2: Freitag, den 20. Oktober 2017, von 11.15 bis 13.45 Uhr - 2,5 Zeitstunden
2,5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Arbeitsrecht

Referent(en): Dr. Jens Suckow, Richter am Bundesarbeitsgericht (9. Senat), Erfurt

Thema: Urlaubsrecht auf neuen Wegen - Die aktuelle und zukünftige Entwicklung der Rechtsprechung

Im Nachgang zu der Entscheidung des EuGH in Sachen Schulz-Hoff hat das Bundesarbeitsgericht das deutsche Urlaubsrecht einer gründlichen Inventur unterzogen. Dabei hat es Grundsätze, die bislang als wesentlich erachtet wurden, aufgegeben oder modifiziert.

Unser Referent, Dr. Jens Suckow, Richter am Bundesarbeitsgericht (Neunter Senat), präsentiert ua. die für die anwaltliche Praxis wichtigen Entscheidungen der letzten Jahre:

  • Urlaubsabgeltung im laufenden Arbeitsverhältnis?
    BAG Urteil 16. Mai 2017 – 9 AZR 572/16 –
  • Pflicht des Arbeitgebers zur Gewährung von Urlaub?
    BAG Beschluss 13. Dezember 2016 – 9 AZR 541/15 (A) –
  • Urlaub im Schichtbetrieb
    BAG Urteil vom 21. Juli 2015 –– 9 AZR 145/14 ––
  • Gewährung von Urlaub nach Kündigung
    BAG Urteil vom 10. Februar 2015 –– 9 AZR 455/13 ––
  • Kürzung des Urlaubs wegen Elternzeit
    BAG Urteil vom 19. Mai 2015 –– 9 AZR 725/13 ––
  • Umfang des Urlaubsanspruch bei Wechsel zwischen Vollzeit- und Teilzeittätigkeit
    BAG Urteil vom 10. Februar 2015 –– 9 AZR 53/14 (F) –– BAG Urteil 14. März 2017 – 9 AZR 7/16 –

und gibt darauf aufbauend Hinweise für die anwaltliche Beratungspraxis.

 

 

Teil 3: Freitag, den 20. Oktober 2017, von 14.15 bis 19.45 Uhr - 5 Zeitstunden
5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO im Arbeitsrecht

Referent(en): Rechtsanwalt Dr. Martin Lüderitz, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Rechtsanwälte Bryan Cave LLP, Hamburg

Thema: Arbeitsvertragliche Nebenpflichten – Gestaltung und Durchsetzung sowie Sanktionierung bei Verstößen

Im Einzelnen:

  • Arbeitsvertragsklauseln zur Privatnutzung von E-Mail und Internet, Herausgabe von Gegenständen, Verschwiegenheit u.a. rechtssicher formulieren!
  • Fallstricke bei (nachvertraglichen) Wettbewerbsverboten vermeiden
  • Nebenpflichtverletzungen richtig abmahnen
  • Taktische Hinweise zur Durchsetzung von Ansprüchen, inkl. einstweiliger Rechtsschutz
  • Praxistipps bei der Durchsetzung und Abwehr verhaltensbedingter Kündigungen wegen Nebenpflichtverletzungen

 

Zeitplan:

vormittags

08.30 bis 11.00 Uhr Unterricht

- 2,5 Stunden -

11.15 bis 13.45 Uhr Unterricht

- 2,5 Stunden -

13.45 bis 14.15 Uhr Mittagsimbiss/Mittagspause

nachmittags

14.15 bis 15.45 Uhr Unterricht
16.00 bis 17.00 Uhr Unterricht

- 2,5 Stunden -

17.10 bis 18.40 Uhr Unterricht
18.45 bis 19.45 Uhr Unterricht

- 2,5 Stunden -

insgesamt 10 Stunden

Die Teilnahmegebühren im Inland:

enthalten umfangreiche, aktuelle und gedruckte Tagungsunterlagen, Mittagsimbiss** sowie Tagungs- und Pausengetränke.

Zeitdauer    Standard    Ermäßigung* Ihr Preisvorteil 
10-Std. € 329,-    € 279,-  € 50,-
7,5-Std.     € 279,-    € 229,-   € 50,-
5-Std.     € 219,-    € 169,-   € 50,-

Alle Teilnahmegebühren für Fortbildungsseminare zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.

* Ermäßigung:
für Referendare
für Assessoren
(Examen nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Junganwälte (Zulassung nicht länger als 3 Jahre zurückliegend)
für Mehrbucher: personengebunden, nicht Kanzlei bezogen

** Der Mittagimbiss ist nur bei den 7,5h- oder 10h-Tagesseminaren enthalten!

Hinweis:
Sie können die Fortbildungsveranstaltungen schriftlich bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn kostenlos stornieren.
Nach diesem Zeitpunkt ist auch bei Nichtteilnahme der volle Seminarpreis zu zahlen. Natürlich können Sie ohne Mehrkosten einen Ersatzteilnehmer benennen.

Zur Anmeldung


Zu unseren Fortbildungsseminaren gem. § 15 FAO im Ausland:

Mallorca im Frühjahr 8./9./10. März 2018 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Meran/Südtirol 4. bis 6. Oktober 2018 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Sozialrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht

Mallorca im Herbst 25./26./27. Oktober 2018 (Do., Fr., Sa.)
FAO-Fortbildung im Arbeitsrecht, Bau- und Architektenrecht, Erbrecht, Familienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Medizinrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht